AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

San Francisco Fleet Week Air Show 2003

- Für AirVenture vor Ort im Einsatz: Hartmut Seidel -

 

Die Stadt San Francisco in Kalifornien ist zweifellos eine der schönsten Städte der USA. Neben den vielen berühmten Touristen-Attraktionen hat San Francisco auch für den Flugzeugfan ein ganz spezielles Highlight zu bieten: Die San Francisco Fleet Week Air Show! Diese ganz besondere Airshow findet jedes Jahr über der Bucht von San Francisco statt, zwischen der Golden Gate Brücke und der berühmt-berüchtigten Gefängnisinsel Alcatraz. Wie der Name der Veranstaltung schon sagt sind im Rahmen der Fleet Week auch Schiffe der U.S. Navy-Flotte zu sehen, die übrigens auch besichtigt werden können. Das alles macht die Fleet Week Air Show in San Francisco zu einer idealen Veranstaltung für Flugzeugfans, die einen normalen Erholungsurlaub mit vielen Besichtigungs- und Einkaufsmöglichkeiten in einer schönen Stadt mit dem Besuch einer großen Airshow vor atemberaubender Kulisse verbinden wollen. Ein weiterer großer Vorteil ist die Nähe des Airshowbereichs zur Innenstadt von San Francisco. Wer zum Beispiel in einem der vielen Hotels im Fisherman's Wharf-Bereich unterkommt, der kann bequem in wenigen Minuten zu Fuß zur Airshow an die "Waterfront" gehen! Dort finden sich übrigens auch viele Airshow-Souvenirstände.

Fleetweek2003_logo.jpg (24398 Byte)

Für das leibliche Wohl ist dort mit vielen Imbiss-Ständen ebenfalls gesorgt. Bleibt noch hinzuzufügen, daß der Besuch der Fleet Week Airshow kostenlos ist, da man die Flugvorführungen über dem Wasser ja direkt vom Uferbereich der Stadt aus sehen kann. Nur wer einen bequemen Sitzplatz haben will, der sich auch etwas näher an den Flugvorführungen drann befindet, kann sich für 30 Dollar im Vorverkauf einen Stuhl auf dem Municipal Pier reservieren lassen, der für sein Geld aber wie Sie gleich sehen können auch eine wirklich hervorragende Sicht auf die Airshow-Action ermöglicht! Denn die Flugaufnahmen in dem nun folgenden Bericht habe ich während der Fleet Week Air Show am 11. und 12. Oktober 2003 vom Municipal Pier aus gemacht:

Teil 1 :   Formations-Kunstflugteams
Teil 2 : Solo-Flugvorführungen und Schiffe
Blue Angels

Einer der wichtigsten Höhepunkte im Flugprogramm der Fleet Week Air Show 2003 waren die eindrucksvollen Flugvorführungen des U.S. Navy-Kunstflugteams Blue Angels. Bevor die eigentlichen Vorführungen der Blue Angels mit ihren F/A-18 Hornet-Jets begannen, zeigte die Lockheed C-130 Hercules Unterstützungsmaschine des Teams jeweils erst noch eine atemberaubende Vorführung!

Blue Angels

Blue Angels

Die Blue Angels sind besonders berühmt dafür mit absoluter Präzision ausserordentlich enge Formationen zu fliegen.

 

Bei den Formationen "Diamond" (oberes Foto) und "Echelon Parade" (unteres Foto) zum Beispiel betragen die Abstände zwischen den einzelnen Flugzeugen nur etwa 90 Zentimeter!

Blue Angels

Bei den Flugvorführungen der Blue Angels auf einem Flughafen an Land beeindruckt die Hercules der Blue Angels das Publikum normalerweise mit einem "RATO"-Start ( = "Rocket-Assisted Take-Off" ). Bei einer Airshow über dem Wasser wie zum Beispiel den Fleet Week-Vorführungen über der Bucht von San Francisco ist das natürlich leider nicht möglich. Aber die Besatzung simulierte mit ihrer Hercules einen solchen "RATO"-Start durch extrem steiles Hochziehen, wenn auch ohne Starthilfsraketen. Übrigens konnte man nur eine Woche nach der Fleet Week richtige "RATO"-Starts der Blue Angels Hercules während der MCAS Miramar Air Show bei San Diego bewundern. Wir von AirVenture waren auch dort ! Lesen Sie auch unseren Großbericht mit 80 Fotos über die Miramar Air Show, inklusive Aufnahmen eines faszinierenden "RATO"-Starts der Blue Angels Hercules!

Blue Angels

Die Fleet Week-Flugvorführungen über der Bucht von San Francisco ermöglichen Action-Aufnahmen der beteiligten Maschinen vor einem ausserordentlich eindrucksvollen Hintergrund. Hier ist für den Airshow-Besucher noch mal ganz besonders die Lage des Municipal Piers hervorzuheben, von dem aus man die legendäre Gefängnisinsel Alcatraz genau im Hintergrund hat. Diese spezielle Lage ermöglicht sehr faszinierende Fotos, wie zum Beispiel von diesem extrem tiefen Anflug der Blue Angels Lockheed Hercules!

Snowbirds

Snowbirds

Snowbirds

Snowbirds

Ebenfalls Formationskunstflug der absoluten Spitzenklasse bietet die 431 Air Demonstration Squadron der Kanadischen Luftwaffe, besser bekannt als die "Canadian Forces Snowbirds". Das Snowbirds-Kunstflugteam wurde im Jahre 1971 aufgestellt und ist stationiert auf dem Fliegerhorst Moose Jaw in der Kanadischen Provinz Saskatchewan.

 

Die Snowbirds fliegen ihre erstklassigen Vorführungen mit 9 Maschinen vom Typ Canadair CT-114 Tutor. Am zweiten Tag der San Francisco Fleet Week Air Show 2003, am Sonntag dem 12. Oktober, konnten die Snowbirds ein eindrucksvolles rundes Jubiläum begehen: Denn da flogen die Snowbirds die sage und schreibe eintausendneunhundertste Flugvorführung in ihrer mittlerweile dreiundreißigjährigen Geschichte! In diesen 33 Jahren haben alles in allem bereits über 100 Millionen Zuschauer die Snowbirds-Vorführungen live gesehen!

Blue Angels

Blue Angels

Blue Angels

Kombinierte Flugzeug- und Schiffsfotos wie die von dem ultratiefen Überflug der Blue Angels Lockheed C-130 Hercules kann man nur bei einer "Seafront-Airshow" wie der Fleet Week Air Show in San Francisco machen ! Und selbst da geht das in dieser Form wohl nur vom Municipal Pier aus ! Die Lockheed C-130 Hercules der Blue Angels gehört dem United States Marine Corps und wird auch von einer Besatzung der "MARINES" geflogen. Die Maschine wird übrigens nur nebenbei auch für Flugvorführungen verwendet, in erster Linie dient diese Hercules als Transportflugzeug für die logistische Unterstützung des Teams und die Beförderung der Blue Angels Bodenmannschaft. Die Hercules mit dem farbenprächtigen Blue Angels Anstrich wird übrigens liebevoll "Fat Albert" genannt.

San Francisco

Der Municipal Pier ist in einem großen Bogen ins Wasser hinaus gebaut und befindet sich vor dem Aquatic Park. Während man auf der Nordseite des Piers genau in Richtung Alcatraz sieht, was die hervorragenden Hintergrundfotos bei den Flugvorführungen ermöglicht, so ist dieses Foto Richtung Süden zur Stadt hin aufgenommen. Es zeigt gut die sehr günstige Lage von Municipal Pier und Aquatic Park nur ein paar Schritte westlich des berühmten Fisherman's Wharf Bereichs von San Francisco. Links im Hintergrund ist übrigens die berühmte Transamerica Pyramide zu sehen. Während man für die Plätze auf dem Municipal Pier ja bezahlen muß ist hingegen der Aufenthalt im Aquatic Park kostenlos, weswegen sich wie auf diesem Foto zu sehen ist dort  eine große Zahl von Airshow-Besuchern versammelt hatte.

Snowbirds

Bei der Canadair CT-114 Tutor handelt es sich um ein Schulflugzeug für die Grundausbildung von Jetpiloten. Von 1960 bis 1969 wurden insgesamt 210 Maschinen dieses Typs gebaut.

Blue Angels

Blue Angels

Nach der atemberaubenden Solo-Vorführung der Blue Angels Lockheed Hercules konnte man dann schließlich das Hauptprogramm des Teamsbewundern. Das weltberühmte U.S. Navy-Kunstflugteam Blue Angels fliegt seine Vorführungen normalerweise mit sechs Maschinen vom Typ McDonnell Douglas F/A-18 Hornet. Fünf der Hornets werden von Navy-Piloten geflogen, der sechste Pilot im Team wird vom United States Marine Corps gestellt. Leider war der Marine Corps-Pilot der Blue Angels, Major Len Anderson, durch eine plötzliche Erkrankung für den Rest der Airshow Saison 2003 ausgefallen. So konnten die Blue Angels ihre Vorführungen bei der San Francisco Fleet Week Airshow und bei allen darauffolgenden Airshows 2003 leider nur mit fünf Maschinen fliegen. Zu ihren Vorführungen bei der Fleet Week Airshow sind dieBlue Angels übrigens vom San Francisco International Airport aus gestartet.

Snowbirds

Trotz ihres hohen Alters von mittlerweile deutlich über 30 Jahren sind die Canadair CT-114 Tutor immer noch zu äußerst spektakulären Flugfiguren fähig, wie zum Beispiel dieses atemberaubende "Bomb-Burst"-Manöver der Snowbirds über der Bucht von San Francisco zeigt!

Patriots

Patriots

Zusätzlich zu den beiden militärischen Kunstflugteams gab es im Flugprogramm der San Francisco Fleet Week Air Show 2003 auch noch ein ziviles Jet-Kunstflugteam zu sehen: Das von der Firma Airshows America betriebene Patriots Jet Demonstration Team. Zur Zeit fliegen die "Patriots" ihre Vorführungen noch mit zwei Maschinen vom tschechischen Typ Aero L-39 Albatross. Airshows America plant aber bis 2005 das Team mit sechs Maschinen auszustatten. Bei der Fleet Week Air Show wurden die beiden L-39 geflogen von John Posson (über 15.000 Stunden Flugerfahrung insgesamt!) und dem Ukrainischen Piloten Volodymyr Chetverous, der in der früheren Sowjetischen Luftwaffe Fluglehrer für die Ausbildung von Jetpiloten war und bereits über 3.300 Stunden Flugerfahrung auf Militärjets gesammelt hat.

Blue Angels

Die Lage des Municipal Piers mit der Gefängnisinsel Alcatraz im Hintergrund ermöglichte auch dieses atemberaubende Action-Foto einer Blue Angels Hornet während einer rasanten Steilkurve um die Insel herum. Das man bei Airshow-Flugvorführungen auch gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten einer Stadt mit fotografieren kann - das gibt es in dieser Form wohl nur in San Francisco!

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 2

 

 
[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]