AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

B-29 "FiFi" kommt nach Europa? Daumen drücken, Warbirdfans! (01.03.2017)
75 Jahre nach der Invasion alliierter Truppen in der Normandie werden vielerorts großere und kleinere Gedächtnisfeiern stattfinden. Uns Airshowfans interessieren in erster Linie Events, bei denen historische Flugzeuge aus der Zeit des zweiten Weltkriegs beteiligt sind. Und es verdichten sich Hinweise auf einen ganz besonderen Gast für die Feierlichkeiten 2019: Die Boeing B-29 Superfortress "FiFi" !
Auch wenn nie eine B-29 den europäischen Kriegsschauplatz überflogen hat - "FiFi" dürfte Stargast so mancher Veranstaltung werden - so sie den weiten Weg über den Atlantik meistert. Begleitet wird sie - so alles gut geht - von der C-47 "That's All, Brother", einem seit 2015 laufenden Restaurationsprojekt der CAF. (Frank Zimmermann)
Newark Air Museum Restaurationsprojekte kommen voran (01.03.2017)

Über das >>>Newark Air Museum haben wir bereits an früherer Stelle ausführlich berichtet. Aktuell arbeiten die ehrenamtlichen Restauratoren an zwei Langzeitprojekten. Bei einem davon, der Monospar, handelt es sich um ein recht seltenes Exemplar. Sie wird derzeit neu bespannt. Einerseits rückt damit die Fertigstellung näher, andererseits verbirgt die Bespannung aber die höchst interessande Stahlrohrkontruktion der Zweimot aus den frühen 30er Jahren. Bilder: Howard Heeley, Newark Air Museum www.newarkairmuseum.org

Die North American Harvard II B 42-12417 flog bei der Dutch Air Force als B-163 und bei der RCAF als FE930 (links).

Das Innenleben der seltenen General Aircraft Monospar VH-UTH konnte einige Jahre ungehindert "durchschaut" werden. Jetzt wird sie wieder bespannt (rechts).

North-American T-6 in Mannheim frisch restauriert (26.12.2016)

Mit der D-FPAE wurde vor wenigen Tagen eine weitere T-6 restauriert und in Deutschland stationiert... >>>D-FPAE

Thomas Krause's Albatros Projekt steht zum Verkauf (26.12.2016)

Das Projekt Albatros B.II von Thomas Krause ist zuletzt ins Stocken geraten. Nun steht der Rohbau zum Verkauf... >>>Albatros_Replica

Forever Flying... Blue Skies, Bob Hoover! (08.11.2016)

Wer ihn einmal gesehen hat, wird ihn nie vergessen... ein großer Flieger hat für immer die irdische Runway hinter sich gelassen >>>Bob_Hoover

Erstflug der Junkers RIMOWA F 13 (01.10.2016)

Sie gilt als Urvater der Verkehrsluftfahrt - die Junkers F 13. Nur fünf Stück der ehemals 320 gebauten Maschinen sind weltweit in Museen ausgestellt. Und seit dem 15. September gibt es einen flugfähigen Nachbau ... >>>Erstflug Junkers F 13

Europäisch-Russischer Freundschaftsflug (12.08.2016)

Hans Reininger aus Kempten ist ein "Macher". Ob Fliegertreffen am Flugplatz Kempten (Allgäu) oder Sternflüge nach Italien - sein Organisationsgeschick ist unverzichtbar. Mit dem Europäisch-Russischen Freundschaftsflug hat er einen Höhepunkt gesetzt... >>>Sternflug Russland 2016

Eröffnung der Erweiterung des Luftfahrtmuseum Wernigerode (29.06.2016)

War es schon vor der Erweiterung unbedingt einen Besuch wert, so hat das Luftfahrtmuseum Wernigerode nun noch mehr zu bieten... >>>Luftfahrtmuseum_Wernigerode_2016

AERO 2016 (02.05.2016)

Alle Jahre wieder! April ist AERO-Zeit. Aussteller aus aller Welt präsentieren Ihre Produkte und Dienstleistungen dem interessierten Fachpublikum und den luftfahrtinteressierten Besuchern... wir waren vor Ort! >>>AERO 2016

Happy Birthday Tante Ju! (09.04.2016)

Sie hat sich prima gehalten, genauer betrachtet kann man sagen, dass die gute alte Tante Ju "D-AQUI" seit ihrem Erstflug im Jahr 1936 überhaupt nicht gealtert ist. Vor wenigen Tagen wurde das fliegende Denkmal 80! >>>80 Jahre Tante Ju

Storchenstaffel für die Schweiz - Update März 2016 (03.04.2016)

Noch vor dem November diesen Jahres sollen die sechs Störche der schweizer Storchenfreunde wieder fliegen. Ein ambitioniertes Projekt, aber die Arbeiten gehen zügig voran... >>>Storchenstaffel_März_2016

Quax-Flieger taufen Bücker 180 Student (06.03.2016)

Der weltweit einzige flugfähige Bücker Student - die Quax-Flieger taufen ihre frisch restaurierte Bü 180... >>>Bücker Student

Die Airshowsaison 2016 beginnt! (09.04.2016)

Termine, die kein Airshowfan verpassen sollte... >>>Airshowhighlights in Deutschland 2016

Junkers J1 wird nachgebaut! (03.01.2016)

Das neue Jahr beginnt mit erfreulichen Nachrichten: Das Junkers Museum in Dessau plant den originalgetreuen Nachbau des ersten Ganzmetallflugzeugs der Welt, der Junkers J1... >>>Junkers J1

Blue Skies, Mike! (13.12.2015)

Mike Mangold, einer der großen Piloten der Air Racing und Kunstflugszene, ist am 6. Dezember tödlich verunglückt... >>>Blue Skies Mike

Freunde des Fieseler Storch - ein Storch wird restauriert (1.12.2015)

Der vor wenigen Wochen in der Schweiz neu gegründete Verein "Freunde des Fieseler Storch" verfolgt ehrgeizige Pläne... >>>Storchenfreunde

Blue Skies, Marc! (17.11.2015)

Marc Mathis, einer der großen Warbird- und Airshowpiloten, hat die Showbühne für immer verlassen. Ein Nachruf. >>>Blue Skies Marc!

Luftfahrtmuseum Wernigerode wird erweitert (30.9.2015)

In Wernigerode haben im September 2015 die Bauarbeiten für die Erweiterung des bekannten Luftfahrtmuseums begonnen. >>>Luftfahrtmusem_Wernigerode

RIMOWA Junkers F 13 (2.9.2015)

Eine Wellblechlegende wird wiedergeboren: Das Projekt Junkers F 13 des Kofferherstellers RIMOWA wurde vor wenigen Wochen in Oshkosh vorgestellt und in der kommenden Saison dürfen sich auch die Airshowfans in Europa auf die F 13 freuen... >>>RIMOWA_Junkers_F13

Quax Hangartage, August 2015 (17.05.2015)

Der Quax Verein zur Förderung von historischem Fluggerät öffnet wieder die Hallentore für alle Fans lebendiger Oldtimer - und natürlich alle, die es werden wollen. Am 3. Augustwochenende kann man hinter die Kulissen blicken ... >>>Quax Hangartage

Weltweit einzige Lockheed 10 Electra - Ferryflug nach Europa (8.7.2015)

149 wurden gebaut - eine davon fliegt wieder. In Europa! Die Lockheed 10 Electra, vielleicht eines der schönsten Flugzeuge, die je gebaut wurden, kommt zurück nach Tschechien, wo sie schon in den 30er Jahren ihr Zuhause hatte ... >>>Bata Lockheed Electra

Quax Hangartage, Mai 2015 (17.05.2015)

Der Quax Verein zur Förderung von historischem Fluggerät hat inzwischen eine der gößten Sammlungen fliegender Oldtimer in Europa. Ein paarmal im Jahr werden die Hangartore geöffnet und man kann hinter die Kulissen blicken ... >>>Quax Hangartage Mai 2015

Spektakuläre Brückeneinweihung in Österreich (03.05.2015)

Am Sonntag, den 3. Mai 2015 wurde in Reutte/Tirol die längste Hängebrücke Österreichs offiziell eingeweiht. Spektakulär untermalt wurde die Zeremonie von der Lockheed P-38 Lightning der Flying Bulls, zusammen mit dem Red Bull Air Race Profi Hannes Arch in seiner Edge 540. Unser Fotograf Charly Winkler war dabei... >>>Hängebrücke_Reutte

AERO 2015 (20.04.2015)

Wie die Zeit vergeht... es ist schon wieder April und zusammen mit 33.900 weiteren Fachbesuchern haben wir uns durch zwölf Hallen mit insgesamt 645 Ausstellern gedrängt... >>>AERO_2015

Vultee BT-13 bereichert die deutsche Oldtimerszene (14.2.2015)

Die deutsche Oldtimerszene darf sich über Zuwachs freuen: Im Januar wurde eine BT-13 aus den USA nach Itzehoe gebracht, wo sie aktuell einer Überholung unterzogen wird. Die Stationierung erfolgt dann im Norden der Republik... >>>Vultee_BT-13

Runder Geburtstag bei den Antique Aeroflyers in Mengen (24.10.2014)

Im süddeutschen Mengen sind einige der ältesten flugfähigen Oldtimer Deutschlands stationiert. Im September feierten drei davon zusammengenommen den 250, Geburtstag... >>>Antique_Aeroflyers

AERO 2014 (11.05.2014)

Wie die Zeit vergeht... nein, wir sind seit der letzten Aero nicht schon wieder zwei Jahre älter geworden. Die Luftfahrtmesse in Friedrichshafen am Bodensee findet inzwischen jedes Jahr statt. Wir berichten... >>>AERO 2014

Air Race F1, International Air Race in Lleida, Spanien  (02.03.2014)

Eine der ältesten Air Racing Serien, die Formula One, kommt nach Europa. Unsere Leser kennen die Formula One aus den Berichten über die Reno Air Races. Nicht jedem war die Reise über den großen Teich möglich, um einmal selbst einem solchen Pylon-Race beizuwohnen. Am 1. Juni 2014 findet nun ein Formula One Race in Spanien statt - auf dem Lleida-Alguaire Airport in Lleida, nahe Barcelona. Nähere Infos dazu finden Sie unter www.airracef1.com. Und wer sich vorab mal Bilder der Formula One Races in Reno ansehen möchte, findet diese in allen Reno Air Races Reportagen.

Flugwerk Mannheim erweitert den Flugzeugpark  (02.03.2014)

Zwei klassische amerikanische Militärtrainer erweitern ab der Saison 2014 den Flugzeugpark beim Oltimerverein Flugwerk Mannheim... >>>Flugwerk_Mannheim

Viel Neues in Paderborn  (25.01.2014)

Bei den Quax-Fliegern in Paderborn gibt es mal wieder Zuwachs - und das gleich in vielerlei Hinsicht... >>>Paderborn

Historische Flugzeuge in Mendig  (31.12.2013)

Zum Ausklang des Jahres 2013 gibt es leider schlechte Nachrichten - das hoffnungsvolle Projekt des "Fliegenden Museum Mendig" ist gescheitert. Lesen Sie hier die Hintergründe... >>>Mendig

Britische Motten auf Deutschland-Tour  (10.06.2013)

Historisch Interessierten sind die Möhne-, Eder- und Sorpetalsperre ein Begriff. Mitte Mai fanden über diesen geschichtsträchtigen Orten sieben historische deHavilland Moth Flugzeuge aus England zu einem Gedächtnisflug ein... >>>Motten auf Deutschland-Tour

AERO 2013  (05.05.2013)

Vom 24. bis 27. April war Friedrichshafen am Bodensee wieder Mittelpunkt der Allgemeinen Luftfahrt in Europa. Mehr als 30.000 Besucher konnten in zehn Messehallen die Angebote von mehr als 600 Ausstellern bestaunen... >>>AERO_2013

Albatros B.II Nachbau in Oberschleißheim erstmals vorgestellt   (07.09.2012)

Für die Fans historischer Flugzeuge aus der Zeit des ersten Weltkriegs zeichnet sich in den letzten Jahren eine erfreuliche Entwicklung ab. An verschiedenen Orten Deutschlands haben Enthusiasten mit Nachbauten begonnen. Und es geht voran, wie am Albatros B.II von Thomas Krause zu sehen ist... >>>Albatros B.II

Doppelter Geburtstag in Ober-Mörlen  (21.05.2012)

An immer mehr Standorten in Deutschland schließen sich Freunde historischer Flugzeuge zusammen. Stefan Schmoll, Mitglied der Quax-Flieger und des AirVenture-Teams berichtet von einem der ersten Meetings des Jahres... >>>Ober-Mörlen

C-47 in Gatow erscheint in neuem Glanz  (23.04.2012)

Eines der ältesten Exponate des Luftwaffenmuseum Berlin Gatow wird in Kürze in neuem Glanz an die Zeit der Berliner Luftbrücke erinnern... >>>Luftwaffenmuseum Gatow

Neuzugänge in Duxford  (01.04.2012)

Es tut sich ständig etwas in einem der größten Luftfahrtmuseen Europas, dem Imperial War Museum. Aktuell sind zwei Neuzugänge zu vermelden, eine de Havilland Vampire T.11 WZ590 und eine BAE Harrier GR9 ZD461... >>>IWM Duxford

Zwei neue Flugzeuge im Deutschen Museum, München  (18.12.2011)

Die Sammlung der Flugwerft Schleißheim, der Außenstelle des Deutschen Museums in München, ist um zwei seltene Flugzeuge gewachsen... >>>Flugwerft_Schleißheim

Historische Flugzeuge in Mendig  (08.05.2012)

In den letzten Jahren ist in Deutschland eine für die Liebhaber historischer Flugzeuge sehr erfreuliche Bewegung entstanden. An verschiedenen Orten der Republik haben sich Luftfahrtenthusiasten zusammengetan, entstanden neue Sammlungen, wurden Oldtimer restauriert - oftmals in flugfähigen Zustand gebracht. Eine neue Sammlung entsteht gerade in Mendig - unter Mitwirkung unseres Team-Mitgliedes Stefan Schmoll... >>>Mendig

Weitere Fw190 in Bremgarten zum Erstflug gestartet  (15.08.2011)

Träume vieler Warbirdfans wurden wahr als Flug Werk mit dem Nachbau einer kleinen Serie den legendären Jäger Focke-Wulf 190 wieder zum Leben erweckt hat. Nun geht bei Meier Motors ein weiterer dieser schönen Klassiker in die Luft... >>>Fw190

Deutsches Technikmuseum Berlin erwirbt Heinkel 162   (07.08.2011)

Sie war einer der ersten Düsenjäger - die Heinkel He 162 "Salamander", auch bekannt unter dem Namen "Volksjäger". Das Deutsche Technikmuseum in Berlin ist seit kurzem Eigentümer einer der wenigen im Originalzustand verbliebenen Maschinen... >>>Heinkel_162

Lockheed T-33 N132GB   (31.07.2011)

Im Mai diesen Jahres erlebten die Piloten der frisch restaurierten Lockkeed T-33 N132GB, was man in der Theorie huntertmal durchspielt, jedoch nie wirklich erleben mag - einen flame out der Turbine kurz nach dem Start. Die folgende Notlandung verlief glimpflich und so geht's der T-33 heute... >>>T-33 N132GB

Firmenportraits Luftfahrtunternehmen   (04.07.2011)

Neben den Linienfluggesellschaften und Charterunternehmen, die jeder kennt, gibt es noch viele weitere Luftfahrtunternehmen, die mit Luftfahrzeugen unterschiedlichster Art eine Vielzahl von wichtigen Aufgaben wahrnehmen. In dieser Serie stellen wir Ihnen einige davon vor.

>>> LFH - Die Inselflieger
>>> Tempelhof Aviators
>>> WDL Luftschiffges. mbH
>>> Reefwatch Air Tours
>>> Luftbild Bertram GmbH
>>> Flugschule Bergmann
>>> Cologne Airship Company
>>> GippsAero Australien
Pützer Elster ist "fliegender Botschafter" des Porsche Museums  (22.06.2011)

Frisch restauriert und in attraktiver Lackerung macht sich die 51 Jahre alte Pützer Elster von Jürgen Gassebner als "fliegender Botschafter" des Porsche Museums auf Airshow-Tournee... >>>Pützer Elster

Quax-Flieger eröffnen ihre neue Halle in Paderborn  (15.06.2011)

Bereits im Februar hat AirVenture über die neue Halle der Quax-Flieger in Paderborn berichtet. Ende Mai wurde nun offiziell die neue Heimat der historischen Quax-Flugzeuge gefeiert... >>>Eröffnung Quax Halle

Boeing B-17 Flying Fortress "Mary Alice" in Duxford wird renoviert (22.05.2011)

Die bekannte Boeing B-17 "Mary Alice" aus dem Static Display des American Air Museum Duxford befindet sich seit einigen Tagen zur Renovierung im Hangar 5 des berühmten Duxford Airfield. Selbstverständlich können die Besucher des Museums die Renovierungsarbeiten dort beobachten. Im Herbst 2012 wird die B-17 voraussichtlich wieder ihren Platz im Frontbereich des American Air Museum einnehmen... >>>B-17 "Mary Alice"

Flugzeugträger HMS Ark Royal wurde außer Dienst gestellt (17.04.2011)

Durch drastische Einsparungen im Verteidigungshaushalt mussten die britischen Streitkräfte vor kurzem bereits die Harrier-Senkrechtstarter komplett ausmustern. Budgetkürzungen führten jetzt dazu, daß die Royal Navy nunmehr auch den Flugzeugträger HMS Ark Royal stillgelegt hat. >>>HMS_Ark_Royal

ILA 2012 in Berlin ist auf den September verschoben worden   (04.04.2011)

Die nächste Internationale Luftfahrtausstellung ( ILA ) in Berlin findet vom 11. bis 16. September 2012 und damit etwa drei Monate später als ursprünglich geplant statt. Dies hat der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. ( BDLI ) auf seiner Präsidiumssitzung am 24. März 2011 entschieden. Die ILA 2012 ist eigentlich für den Zeitraum 19. bis 24. Juni geplant gewesen.

Wegen der außergewöhnliche Dichte an weiteren bereits für den Sommer 2012 geplanten Luftfahrt-Veranstaltungen, hierbei besonders natürlich die Luftfahrtmesse von Farnborough in England ( Farnborough International Airshow, 9. bis 15. Juli 2012 ), kommt die Terminverschiebung der ILA 2012 auf den September vor allem den ausstellenden Unternehmen der Luftfahrtindustrie und der Verteidigungsindustrie, sowie der großen Zahl von Fachbesuchern und Delegationen aus diesem Bereich entgegen.

Näheres hierzu auch auf der Internetseite : www.ila-berlin.de .

Quax-Flieger bekommen eine neue Halle   (17.03.2011)

Fünf Jahre nach der Gründung der Quax-Flieger im Frühjahr 2006 bekommt die mit elf Motor- und vier Segelflugzeugen inzwischen recht umfangreiche Flugzeugsammlung eine neue Heimat... >>>Quax Halle

Harrier wird ausgemustert   (14.02.2011)

Mehr als 40 Jahre war der British Aerospace Harrier bei der britischen Royal Air Force (RAF) im Dienst. Jetzt wird der legendäre Senkrechtstarter in den Ruhestand versetzt... >>>Harrier

Erstflug Klemm 35 in Bonn Hangelar   (14.02.2011)

Und wieder ist die deutsche Oldtimerszene um einen Klassiker reicher geworden: Am 13. Februar absolvierte eine elegante Klemm 35 Spezial in Bonn Hangelar ihren Erstflug nach einer Komplettrestaurierung... >>>Klemm 35

Neuzugänge bei Flugwerk Mannheim   (30.01.2011)

Unter den inzwischen nicht mehr ganz so seltenen Stampe Doppeldeckern ist die neue SV-4B von Flugwerk Mannheim eine Rarität. Wir zeigen Bilder vom erfolgreichen Erstflug auf deutschem Boden. Und mit einer Klemm 107B wird bereits der nächste interessante Oldtimer einer Komplettüberholung unterzogen... >>>Flugwerk Mannheim

Nachbau Albatros B.II am deutschen Himmel...   (07.11.2010)

Deutschland holt mächtig auf, wenn es um die Anzahl historischer Flugzeuge geht. Besonders beachtenswert sind die Bemühungen einiger Enthusiasten, legendäre Flugzeuge mit klingenden Namen wie Fokker oder Albatros nachzubauen. Eines dieser Projekte stellen wir Ihnen hier vor: >>>Albatros B.II

Wertvolle Neuzugänge im deutschen Technikmuseum, Berlin   (01.08.2010)

Das deutsche Technikmuseum in Berlin bietet eine stetig wachsende Sammlung an seltenen Exponaten. Seit Juli 2010 können Besucher den Rumpf einer Ju 88 und eine seltene Udet U 10 bewundern... >>>DTMB 08-2010

Rosinenbomber notgelandet   (20.06.2010)

Nach einer aktuellen Pressemeldung der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH musste die DC3 des Air Service Berlin – der „Rosinenbomber“ – am Samstagnachmittag unmittelbar nach dem Start aus bisher ungeklärter Ursache nahe des Flughafens Schönefeld notlanden. Es waren 25 Passagiere und drei Besatzungsmitglieder an Bord. Nach ersten Erkenntnissen gibt es sieben Leichtverletzte. Die Fluggäste haben das Flugzeug eigenständig verlassen. Fluggäste und Angehörige werden am Flughafen Schönefeld betreut. Der Flughafen Schönefeld war für 15 Minuten geschlossen. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung BFU übernommen. >>>Externer Link Notlandung DC-3

FW 190 notgewassert   (20.06.2010)

Marc Mathis musste mit seiner FW 190 F-AZZJ am 12.6. eine Notwasserung vornehmen. Während Marc glücklicherweise unverletzt blieb, wird die FW 190 wohl einige Reparaturen benötigen. Bilder von der Bergung gibt's hier: >>> Externer Link Bergung FW 190. Und wer die schöne FW 190 von Marc Mathis bisher noch nicht gesehen hat, schaut hier: >>> Hahnweide 2009

Lockheed T-33 fliegt in Deutschland (20.06.2010)

Ende Mai war das Ziel erreicht: Nach zahlreichen technischen und administrativen Hürden hat Dirk Effelsberg – im zivilen Leben Pilot auf einer Boeing 737 – seinen Traum verwirklicht. Er landete mit der letzten in Europa flugfähigen Lockheed T-33 auf dem Flughafen Hahn im Hunsrück, wo sie ab sofort für Airshowauftritte und sonstige Flüge zur Verfügung stehen wird. Die Maschine, mittlerweile als N132GB zugelassen, war in den letzten Jahren im dänischen Billund stationiert, wo sie allerdings seit Jahren nicht mehr geflogen worden ist.

Nach der erfolgten Ankunft machten sich die Techniker des Projektes umgehend an die Arbeit, um den historischen Jettrainer sowohl technisch als auch optisch zu optimieren. Anstelle der noch vorhandene dänischen Lackierung soll die einzigartige T-33 als Erinnerung an die 192 bei der Bundesluftwaffe eingesetzten Exemplare zukünftig in den Farben des `Stöcker Teams´ - der Kunstflugstaffel der Flugzeugführerschule B in Fürstenfeldbruck - lackiert werden.

Derzeit sucht Dirk Effelsberg noch Mitstreiter, die eine Beteiligung an der seltenen Maschine erwerben möchten, um den Flugbetrieb in Deutschland dauerhaft sichern zu können.

Seit Ende Mai ist die Lockheed T-33 N132GB auf dem Hahn im Hunsrück stationiert.
Die Techniker machten sich sofort nach der Landung an die Arbeit, um die seltene Maschine `fit´ für die zukünftigen Auftritte zu machen
Quax-Flieger überführen Bücker 181 Bestmann aus Old Warden   (13.06.2010)

Es war ein Vatertagsausflug, wie man ihn sich als Fliegerfan nur wünschen kann. Der Quax-Verein hat seine neu erworbene Bücker Bestmann, vormals Bestandteil der berühmten Shuttleworth Collection im englischen Old Warden, nach Deutschland überführt. Stefan Schmoll war live dabei... >>>Überführung Bü 181

Connecting Flight - Aufstieg zum Umstieg   (14.05.2010)

Einen spektakulären Stunt hat Paul Steiner mit dem Blanix Spiegelflug Team abgeliefert. In 2100 m über Grund stieg der Profi-Fallschirmspringer von einem Segelflugzeug in ein Anderes um... >>>Connecting Flight Stunt

AERO 2010   (03.05.2010)

Zum 19. Mal wurde vom 11.-18. April 2010 in Friedrichshafen am Bodensee die internationale Luftfahrtmesse AERO abgehalten. Mehr als 500 Aussteller präsentierten Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema General Aviation... >>> AERO 2010

Flugwerk Mannheim   (14.03.2010)

Oldtimer erfreuen sich in der deutschen Flieger- und Airshowszene zunehmender Beliebtheit. Flugwerk Mannheim wurde erst im Sommer 2009 offiziell gegründet und erfreut Mitglieder und Fans durch ein erstaunlich rasches Wachstum... >>>Flugwerk Mannheim

Quax-Flieger mit neuen Klassikern   (26.02.2010)

Seltene Oldtimer sind das Steckenpferd der Quax-Flieger. Zur großen Freude der Quaxe konnten nun zwei Neuerwerbungen getätigt werden, die schon bald die Airshowszene in Deutschland bereichern werden... >>>Quax_Flieger

Neue Warbirds bei Meier Motors in Freiburg (Breisgau)   (17.01.2010)

Es tut sich einiges bei Meier Motors in Freiburg. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich der Betrieb von Achim und Elmar Meier auch in der internationalen Warbirdszene etabliert. So kommen immer häufiger seltene Warbirds aus aller Welt in Süddeutschland an... >>>Meier Motors

Fokker Team Schorndorf   (22.11.2009)

Im Jahr 2006 haben wir Ihnen erstmals die ehrgeizigen Projekte des Fokker-Team Schorndorf vorgestellt (>>>Fokker-Team Schorndorf). Inzwischen einiges getan. Sehen Sie den aktuellen Stand bei Achim Engels und dem  >>>Fokker Team Schorndorf im November 2009

Rollout der Casa 2.111B (12.07.09)

Ende Juni war es in München Oberschleißheim soweit: Nach neunjähriger Restauration in der gläsernen Werkstatt des Deutschen Museums konnte die 1950 bei Casa im spanischen Tablada in Lizenz gebaute Heinkel He 111 der Öffentlichkeit präsentiert werden.

In den vergangenen neun Jahren ist die Maschine in der gläsernen Werkstatt des Museums in Oberschleißheim von einem Team um Werkstattleiter Reinhardt Mücke fachmännisch restauriert worden. Die offene Lagerung in den siebziger Jahren sorgte für umfangreiche Korrosion an tragenden Bauteilen, welche jetzt beseitigt worden ist. Die RR Merlin Motoren wurden in 5000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit durch den Werftverein des Museums professionell überholt. Zum Abschluss der Restaurierungsarbeiten erhielt der historische Bomber jetzt seine originale Lackierung aus seiner spanischen Einsatzzeit zurück und ist nun neben der ebenfalls aus Spanien überführten Dornier Do 24 in der großen Ausstellungshalle des Museums zu bewundern. (Stefan Schmoll)

Detaillierte Informationen zum Lebenslauf und zur Restaurierung finden Sie hier: >>>Deutsches Museum

Mit Dank an das Deutsche Museum für die Fotos

Lufthansa Technik lackiert historische "Dornier Merkur" (24.05.2009)

"Wichtiges Stück Luftfahrt-Tradition für Deutschland"

Dornier Merkur

Mit der Übergabe eines in den historischen Farben der Luft Hansa lackierten Flugzeug-Klassikers "Dornier Merkur" an Cornelius Dornier hat Lufthansa Technik einen Beitrag zur Erhaltung deutscher Luftfahrtgeschichte geleistet. Das vom Luftfahrtpionier Claude Dornier entwickelte revolutionäre Ganzmetall-Flugzeug war von der Deutschen Luft Hansa in den Jahren 1926 bis 1935 eingesetzt worden und wird ab Juli einer der Höhepunkte des neuen Dornier Museums in Friedrichshafen.

Mit einem Team von pensionierten und aktiven Lack-Fachleuten und Lackierern wurde die in Ungarn rekonstruierte "Dornier Merkur" in wenigen Wochen und knapp 600 Arbeitsstunden in den Original-Farben der Luft Hansa Flotte am Ende der zwanziger Jahre lackiert. Das Original des Nachbaus mit der Werk-Nummer 88 und dem Kennzeichen D-1103 war ab September 1927 bei der Deutschen Luft Hansa AG mit dem Namen "Silberfuchs" auf innerdeutschen Linien eingesetzt worden.

Bei der Übernahme des originalgetreuen Nachbaus in der Lackhalle der Lufthansa Technik in Hamburg zeigte sich der Projektleiter des Dornier Museums, Cornelius Dornier, von dem einmotorigen Hochdecker mit knapp 20 Meter Spannweite begeistert. "Das ist ein wunderbarer Beitrag der Lufthansa Technik zum Erhalt eines wichtigen Stücks Luftfahrt-Tradition in Deutschland".

Quelle: Pressemitteilung LH-Technik www.lufthansa-technik.com

Link zur Dornier Merkur: www.sphynx.de/Dornier/html/komet.html

und zum Dornier Museum, welches jetzt öffnet www.dorniermuseum.de

Douglas DC-3 HB-IRJ gut in Europa angekommen.   (22.03.2009)

"Rosinenbomber" gut in Europa angekommen! Überflug der 69-jährigen Douglas DC-3 von den USA in die Schweiz perfekt.

Am 3. Mai 2009 begann, was lange Zeit sehr unsicher war. Die ex American Airlines Douglas DC-3 "Flagship of Cleveland" mit Jahrgang 1940, militärisch auch Dakota genannt, startete in Miami Opa Locka zu Ihrem 14 Tage dauernden Überflug nach Sion. Die total restaurierte Maschine mit der neuen schweizerischen Registration HB-IRJ gehört einer Gruppe von Personen unter der Leitung von Francisco Agullo, welcher schon die legendäre Lockheed Super Constellation in die Schweiz brachte.

Die Maschine mit dem schönen Namen "Spirit of St. Stephan" und der neuen Aufschrift BREITLING ist mittlerweile gut in Europa angekommen. Nach einem wetterbedingten Umweg über Aarhus DK ist die DC-3 heute, 15.5.09 um 15:05 "gesund und munter" in Epinal F gelandet und befindet sich dort in Warteposition für die letzte Etappe in die Schweiz. Die Ankunft des Flugzeuges in Sion ist für Sonntag, den 17. Mai 2009, ca. 11:30 Uhr geplant.

+ Flying Legends! Gleichentags und zeitgleich in Formation werden auch die Lockheed Super Constellation, die beiden Flugzeuge Douglas DC-3 und Beech 18 von Mathys Aviation landen. Weiter zu sehen sind eine Antonow AN-2, ein Torpedobomber Grumman TBF Avenger und weitere Raritäten. Begleitet wird der Anlass auf dem Aéroport de Sion von einem Fest, zu dem auch die Presse und Zuschauer herzlich eingeladen sind. Der Anlass findet auf der gegenüberliegenden Seite des Flughafens bei ALPINE JET SERVICE statt.

+ Mit der Antonow von ZH nach Sion! Personen aus dem Grossraum Zürich, welche gerne diesen Anlass mit dem Flugzeug besuchen möchten haben die Möglichkeit, am Sonntag um 09:15 Uhr ab Birrfeld mit der Antonow AN-2 nach Sion und zurück zu fliegen. Buchungen bei Jean Voegelin unter 079 660 05 91, Hin- und zurück CHF 360.-- all inklusive.

Willy Stotzer, SCFA Event Coordination

Die Quax Flieger starten in die Saison 2009   (22.03.2009)

Stefan Schmoll gibt uns einen Einblick in die laufenden Projekte der Quax-Flieger >>>Quax Flieger 2009

Deutsche Raritäten werden restauriert     (18.01.2009)

So mancher fliegende Klassiker hat in den letzten Jahren den Weg nach Deutschland in die wachsende Oldtimerszene gefunden. Heute stellen wir Ihnen zwei besonders beeindruckende Projekte vor, die kürzlich in die Öffentlichkeit gerückt sind: >>>Deutsche Raritäten

Flughafen Tempelhof soll lebendiges UNESCO Weltkulturerbe werden     (22.09.2008)

Am 31. Oktober wird Deutschlands traditionsreichster Flughafen endgültig geschlossen. So wurde es von dem Berliner Bürgermeister Wowereit gegen das Begehren zahlreicher Initiativen beschlossen. Damit hat sich der Bürgermeister über den in Unterschriftenaktionen und Volksbegehren ausdrücklichen Wunsch der Bevölkerung Berlins und der BRD hinweggesetzt. Diese ignorante Vorgehensweise ist umso unverständlicher, wenn man weiss, dass es kein Folgekonzept für das Gelände des Flughafens gibt. Für einen sehr großen Teil der Berliner Bevölkerung - insbesondere der Kriegsgeneration - ist der Flughafen Tempelhof ein Symbol der Freiheit, verband er doch von Juni 1948 bis Mai 1949 über die berühmte Luftbrücke die in der sowjetisch besetzten Zone eingeschlossene Stadt mit dem Westen. Dadurch wurde die Versorgung hunderttausender Menschen mit Lebensmitteln und Brennstoffen gesichert. Für den berühmtesten Luftbrücken-Piloten, den Amerikaner Gail Halvorsen, ist Tempelhof die Freiheitsstatue Deutschlands. Es darf nicht sein, dass dieses Symbol fällt. Deshalb macht sich die Initiative "Tempelhof soll lebendiges UNESCO Weltkulturerbe werden" für die Erhaltung von Flughafen und Flugbetrieb stark. Jeder kann helfen - auch Ihre Unterschrift zählt... >>>www.tempelhof-weltkulturerbe.de

T-33

Wohlfahrtsmarken "Himmelsstürmer"     (06.07.2008)

Die neue Wohlfahrtsmarkenserie 2008 mit Luftfahrzeugen stellt einen Leckerbissen nicht nur für Philatelisten, sondern auch für alle Luftfahrtfreunde dar. Vier verschiedene Motive zeigen die Dornier Do J Wal, die Junkers Ju 52, die Bölkow Bo 105 und den Airbus A 380. Die Wohlfahrtsmarken werden alljährlich vom Bundespräsidenten der Öffentlichkeit übergeben. Mit dem Zuschlagserlös aus dem Verkauf des "Porto mit Herz" finanzieren die deutschen Wohlfahrtsverbände viele soziale Projekte für Menschen in Not in unserem Land. Weitere Infos unter >>>www.wohlfahrtsmarken.de

Neue Rettungshubschrauber für Deutschland     (04.05.2008)

Im vergangenen Jahr wurde damit begonnen, die alten Bo 105 der Luftrettungszentren in Deutschland durch moderneres Gerät zu ersetzen. >>>Einführung neuer Rettungshubschrauber

Raumfähre BURAN kommt nach Speyer!    (06.04.2008) 

Seit Jahren war sie als neue Attraktion für das Technik Museum in Speyer angekündigt. Doch nach mehrjährigem Rechtsstreit um die Eigentumsrechte befindet sich die lange in Bahrain eingelagerte Buran jetzt endlich auf dem Weg nach Speyer – und alle Rheinanlieger können den Weg live oder im Internet verfolgen!!

In dieser Woche wird es Ernst für alle Fans der Raumfahrt und des Technik Museum Speyer. Nachdem die eingespielte Museumscrew bereits einen Jumbo sowie zwei Überschallpassagierflugzeuge über den Seeweg und Straßen in die Sinsheimer und Speyerer Museen gebracht haben, steht jetzt die Raumfähre BURAN auf dem Programm.

Der sowjetische Raumfrachter bildet die Hauptattraktion der neuen Ausstellungshalle, welche im Technik Museum Speyer gerade errichtet wird. Und es ist die erste aller Raumfähren, die in einem europäischen Museum besichtigt werden kann.

Ab Montag ist der Transport eine Woche lang rheinaufwärts von Rotterdam bis nach Speyer unterwegs. Und erstmals können die Fans sogar `live´ dabei sein, denn auf der Internetseite des Museums http://www.technik-museum.de/buran/ ist mittels GPS stets der aktuelle Standort des Schiffes zu finden.

Neben aktuellen Fotos der Buran (Copyright Technik Museum) sind wir auch in unserem Archiv fündig geworden: Bereits 1989 war die Buran auf dem Rücken der gigantischen Antonov-225 Gast der Luftfahrtschau in Le Bourget. (Stefan Schmoll)

Technikmuseum Sinsheim     (02.03.2008)

Historische Flugzeuge, die unter freiem Himmel ausgestellt sind, verwittern recht schnell. Das Technikmuseum Sinsheim hat die Renovierung der Ju-52 und der DC-3 abgeschlossen, die Klassiker sind wieder für Besucher zugänglich... >>>Sinsheim

T-33

Rettet Tempelhof!      (17.02.2008)

V O R A N K Ü N D I G U N G - bitte weitersagen!

Liebe TEMPELHOFlieger-Freunde,

der Kampf um die Rettung von Berlin-Tempelhof geht wohl in die letzte Runde. Juristisch ist der Flughafen ab Oktober 2008 "tot". So will es der Berliner Senat.
Doch der große Widerstand der Berliner gegen den Senat und dessen Bürgermeister zeigen Wirkung, insbesondere das erfolgreiche erste Volksbegehren (190.000 Stimmen bisher!) .
Nach derzeitigen Informationen gehen die Berliner am 27.04.08 zur Abstimmung, wie in einer Wahl. 610.000 Berliner müssen für Tempelhof abstimmen. Selbst dann ist Tempelhof nicht gerettet, aber Herr Wowereit, als erster Fürsprecher der Schließung, hätte dann ein ganz großes politisches Problem - "und das ist auch gut so".
Die untenstehenden Piloten haben jetzt ein Organisationskomitee "Rettet Tempelhof!" gegründet, um die ICAT e.V ("pro Tempelhof Organisation" und Initiator des Volksbegehrens und -entscheides) im Überlebenskampf Tempelhofs durch ein Fly In zu unterstützen, weiteren politischen Druck aufzubauen sowie die Berliner Bevölkerung wieder zu sensibilisieren zum Volksentscheid (Wahl) zu gehen.
Dafür stellen wir derzeit ein großes "Rettet Tempelhof Fly-In" auf die Beine, das am 26./27.April 2008 (bei schlechtem Wetter: Alternativ 3./4. Mai), zusammen mit AOPA, Vereinen, Organisationen, etc. durch- geführt wird.
Hierzu war Jörg Trauboth (Director der AYA) zu einem Kick-Off-Meeting nach Tempelhof geflogen und hat mit dem ICAT Vorstand, den Herren Peter und Böhme, und der DFS gesprochen. Die Unterstützung aller- seits, vom Tankwagen bis zum Tower ist überwältigend. Wir erwarten - VFR Wetter vorausgesetzt - an den drei Tagen bis zu 400 Flugzeuge und entsprechend eine extensive Medienbeteiligung.

Toll: Smudo ist wieder dabei und hat sein Kommen heute avisiert!
Das ist soweit geplant: Samstag mittag Pressekonferenz, abends Großparty in THF mit Live-Musik (wenn hierzu noch eine Bestätigung kommt, haben wir einen Überraschungsgast, der für alle Piloten einen Auf- tritt in Tempelhof geben wird!). Sonntag alternatives Angebot für eine Tempelhof-Führung oder Sightseeing in Berlin. Also ein intensives Flieger-Wochenende in Berlin mit dem Anspruch, wieder etwas wirkungsvolles und nachhaltiges für die Rettung Tempelhofs zu unternehmen!
Der hier angeschriebene Kreis (Teilnehmer des Fly-In 2007 und Grumpies/AYA) erhält diese Information von uns aufgrund des kurzen Planungszeitraumes exklusiv vor allen anderen mit dem Wunsch vorab, dass das Fly In in alle Munde geht - also bitte
fleißig w e i t e r s a g e n !
Noch ein wichtiges Wort zur Sicherheit: Hierzu planen wir mit der DFS das maximal Mögliche. In der AYA wurde dieses Thema von Jörg Trauboth bereits an die dort ca. 1400 Mitglieder kommuniziert.

(Siehe: http://www.grumpygang.org/News/ sowie http://www.clubhouse.aya.org/s/358/index.aspx?sid=358&gid=9 ).

Aufgrund der erwarteten Menge an Piloten und Maschinen bitten wir Sie/Dich/Euch, sich kurzfristig zum Fly-In anzumelden, da wir für EDDI nur ca. 25 Flugzeuge pro Stunde einplanen dürfen. Anleitungen und Details zum Anflugverfahren, welches wir mit der DFS abgestimmt haben, folgen in Kürze wieder über diesen Verteiler.
Anmeldungen bitte an sundus.rifaat@hessen-flieger.de (Bitte KEINE Anrufe für die Anmeldung!) oder telefonisch bei der AOPA 06103/42081 (auch für noch-nicht-Mitglieder der AOPA!).

Mit besten Fliegergüßen

Jörg H. Trauboth / Sundus Rifaat / Dr. Michael Erb / Dr. Andreas Adrian / Thomas Drescher

Organisationskomitee "Rettet Tempelhof"


Aktuelle Neuzugänge in deutschen Luftfahrtmuseen      (10.02.2008)

Was macht der Oldtimerfan im Winter? Er schaut sich in Deutschlands Luftfahrtmuseen um. In den letzten Wochen sind einige interessante Neuzugänge aufgetaucht, von denen wir hier kurz berichten möchten:

Beginnen wir mit der www.flugausstellung.de in Hermeskeil - auch wenn sie erst wieder im April öffnen wird. Die bereits im letzten Jahr eingetroffene SAAB 37 Viggen aus Schweden erhielt Ende Januar Verstärkung. Ebenfalls aus Schweden traf eine zerlegte Saab 35 Draken mit der Seriennummer 35931 ein, die bis zum April wieder zusammengesetzt und überholt werden soll. Somit ist Hermeskeil der einzige Ort in Deutschland, wo gleich zwei dieser beeindruckenden schwedischen Kampfflugzeuge zu besichtigen sind.

Eine weitere Saab 35 Draken wurde im Januar ins www.museumspeyer.de geliefert. Die ehemalige `04´der österreichischen Luftwaffe wird ab Sommer in der Neubauhalle gezeigt. Aber schon jetzt ist sie im Freigelände von Speyer zu besichtigen.

Das interessante www.luftfahrtmuseum-wernigerode.de erhielt im Laufe des letzten Jahres einige neue Jets sowie die Cockpitsektion einer Breguet Atlantique für die Ausstellung. Ganz aktuell kommen noch jeweils zwei Alouette II Hubschrauber sowie die Cockpitsektionen von General Dynamics F-16 Jagdflugzeugen hinzu.

Im bayerischen Niederalteich erhielt das Gerhard Neumann Museum www.f-104.de eine Mig-21. Im Gegensatz zu vielen anderen in Deutschland gezeigten Migs stammt diese nicht von der NVA, sondern von der ungarischen Luftwaffe.

Und auch das www.flugplatzmuseumcottbus.de wird bald um eine Attraktion reicher. In jahrelanger Arbeit hat die Museumscrew mit viel Herzblut ihre Jak-11 (eine von der erhaltenen Maschinen aus NVA-Beständen) wieder hergerichtet. In den kommenden Monaten wird sie aus Kamenz wieder nach Cottbus transportiert, um sie endlich der Öffentlichkeit präsentieren zu können. (Stefan Schmoll)

news

news

news

news

news

Lufthansa ersteigert drei Lockheed L-1649 Starliner (30.12.2007)

Das war eine echte Weihnachtsüberraschung: Am 18. Dezember ersteigerte die Lufthansa drei von vier erhaltenen Lockheed L-1649 Starlinern in den Vereinigten Staaten. Die Maschinen gehörten Maurice Roundy und standen seit Jahren zum Verkauf. Der Kaufpreis von 748.000 USD dürfte nur einen Bruchteil der Gesamtkosten ausmachen, die nötig sind, um zumindest eine Maschine wieder komplett zu restaurieren.

Noch sind die Überlegungen in einem frühen Stadium - es sieht allerdings so aus, dass auf dem Auburn-Lewis Flughafen in Maine extra eine Halle gebaut wird, um die Renovierungsarbeiten vor Ort in Angriff zu nehmen. Schließlich soll zumindest eine Maschine wieder über den Atlantik fliegen. Zwei der Maschinen (N7316C und N8083H) sind seit vielen Jahren vor Ort abgestellt. Die dritte im Bunde ist ein Echter Lufthanseat: Derzeit ist die N974R im http://www.fantasyofflight.com <http://www.fantasyofflight.com/>  Museum in Florida ausgestellt. Diese Starliner begann ihr Leben als D-ALAN und wurde vor recht genau 50 Jahren - nämlich am 20.12.1957 - an die Lufthansa ausgeliefert. Bei der Lockheed L-1649 Starliner handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bekannten Lockheed L-1049 Super Constellation. Die Maschinen bildeten den Höhepunkt der kolbenmotorgetriebenen Passagierflugzeuge und wurden schon bald durch die ersten Jets abgelöst.

Sicher wird es noch einige Jahre dauern, bis eines dieser sehr komplexen Meisterwerke wieder in Lufthansalackierung am deutschen Himmel erscheinen wird. Aber schon jetzt kann die Vorfreude bei den Enthusiasten und Fans klassischer Flugzeuge beginnen. Wir finden es großartig, dass sich das Traditionsunternehmen Lufthansa seiner eigenen Geschichte bewusst ist und auch in Zeiten von Shareholder-Value ein derartiges Projekt auf die Beine stellt! 

Bis wir Ihnen eigene Fotos des Projektes präsentieren können, möchten wir zumindest die Fotos auf www.airliners.net verlinken, damit Sie sich ein Bild von den Maschinen machen können. >>>Link 1 >>>Link 2 (Stefan Schmoll)

Elly Beinhorn 30.05.1907 - 28.11.2007      (07.12.2007)

Zu einer Zeit als Flugschülerinnen im Hannoverschen Aeroclub noch abgelehnt wurden, zog der Traum vom Fliegen Elly Beinhorn nach Berlin-Staaken.
Sie starb am 28. November 100jährig in Ottobrunn bei München.
Etliche ihrer Langstreckenflüge absolvierte sie auch mit einer Bf 108. Nicht umsonst ist die Bf 108 der Lufthansa-Stiftung seit 1993 mit ihrem Namenszug verziert.(Thomas Fedor)

T-33

Vulcan fliegt !!! (28.10.2007)

Nach einer 10-jährigen Restaurierungsphase und durch die materielle und enorme finanzielle Unterstützung unzähliger Firmen, Organisationen und Privatpersonen hat am Donnerstag, den 18. Oktober die Avro Vulcan XH558 (G-VLCN) im englischen Bruntingthorpe zu ihrem zweiten Erstflug abgehoben. Wir beglückwünschen Das Team zu ihrer herausragenden Leistung, diesem in jeder Richtung großen Flugzeug neues Leben eingehaucht zu haben. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.tvoc.co.uk/. Und natürlich existieren im Internet auch bereits mehrere Videos zum erfolgreichen Erstflug: http://www.youtube.com/results?search_query=vulcan+xh558+first+flight (Stefan Schmoll)

Ankunft der P-51 Mustang "Darlin' Ann" in Freiburg (07.10.2007)

Fliegende Warbirds konnte der Freund dieser Kraftpakete längst vergangener Tag bisher fast nur im Ausland bewundern. Eine Gruppe von Enthusiasten um die Gebrüder Meier aus Freiburg/Breisgau ist dabei, diesen Umstand zu ändern... >>>Mustang in Freiburg

Die D-ENTE fliegt wieder! (23.09.2007)

Die berühmte Dornier Do 27 D-ENTE in ihrer einmaligen Zebralackierung ist auferstanden. Mitte August hob die Maschine von Martin Rulffs und Ingmar Planz in Schacksdorf zu ihrem Erstflug ab und war bereits bewunderter Gast auf mehreren Flugtagen.

Mit der originalen D-ENTE stürzte der Tierfilmer Michael Grzimek 1959 in Tansania ab und kam dabei zu Tode. Durch den Film `Serengeti darf nicht sterben´ wurde auch seine Dornier Do 27 im `Zebralook´ im ganzen Land bekannt. Die neue D-ENTE wurde 1960 mit der Werknummer 472 als KD+130 an die Bundeswehr ausgeliefert. Martin Rulffs und sein Partner haben die Maschine im Jahr 1993 aus Tasmanien erworben. Bis 1987 flog sie in Papua Neu Guinea bei Missionaren der katholischen Dioziöse Wewak.

Mehr als 2000 Arbeitsstunden wurden in die Renovierung gesteckt Große Hilfe leistete hier die Firma AirPlus Maintenance GmbH Friedrichshafen mit der Aussenstelle Finsterwalde/Schacksdorf http://www.airplus24.com. Neben der auffälligen Lackierung hat diese Dornier eingebaute Zusatztanks und das breite Fahrwerk. Anders als die meisten der über 60 noch in Deutschland fliegenden Maschinen.

Wir bedanken uns bei Martin für das Luftbild. Weitere Informationen unter www.do27.com (Stefan Schmoll)

Aktuelle Projekte bei MeierMotors (02.09.2007)

Die Erfolgsgeschichte von Meier Motors in Freiburg geht weiter... >>>Meier Motors

Heinkel He 162 Nachbau in Deutschland (05.08.2007)

Jens Große-Kampmann und sein Team haben sich die Restaurierung einer Heinkel He 162 "Salamander" zur Aufgabe gemacht. Bereits im August 2007 soll die fertige Maschine präsentiert werden. Bilder von den Arbeiten sehen Sie hier... >>> He 162 Salamander

Weitere Yak-3 startet in Freiburg zum Erstflug (21.05.2007)

Am vergangenen Samstag, den 19. Mai, startete in Freiburg eine weitere Yak-3 mit deutscher Zulassung zum erfolgreichen Erstflug. Bei der Maschine handelt es sich um die s/n 470204 mit der neuen Kennung D-FYGJ. Sie kam vor einigen Monaten per Container aus den USA, wo sie lange Zeit als N338Y geflogen ist. Der Yak Spezialist MeierMotors (lesen Sie hierzu auch unseren umfassenden Bericht
http://www.airventure.de/news_jaks_freiburg_1_07.htm ) übernahm im Kundenauftrag die Überführung und technische Abnahme des sowjetischen Jagdflugzeuges aus dem 2. Weltkrieg. Leider wird diese spezielle Yak trotz des aktuell deutschen Kennzeichens nicht im Lande bleiben. Nach einigen Testflügen wird sie zu ihrem neuen englischen Eigentümer in die Nähe von Birmingham überführt werden. Aber mit etwas Glück können Sie diese wunderbare Maschine in den kommenden Wochen noch über dem Freiburger Himmel sehen (mit Dank an Achim Meier für die sehr aktuellen Fotos). (Stefan Schmoll)
Militärhistorisches Museum wird renoviert. (21.05.2007)

Das Belgische Militärhistorische Museum in Brüssel steht kurz vor einer gründlichen Renovierung der betagten Luftfahrthalle. Hierfür wird die große Luftfahrtsammlung ausgelagert und für ca. 3-4 Jahre nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Leider ist zu erwarten, dass einige der seltenen Exponate nach erfolgter Renovierung nicht zurückkehren werden, weitere Details hierüber sind derzeit jedoch noch nicht bekannt. Das Museum bietet unter anderem eine der weltgrößten Sammlungen von Flugzeugen aus der Zeit des ersten Weltkriegs und seltene Highlights wie Bistrol Blenheim, Mosquito und Hawker Hurricane. Wenn Sie diese herrvoragende Sammlung noch in voller Pracht erleben möchten, sollten Sie dem Museum möglichst bald einen Besuch abstatten, oder unseren ausführlichen Bericht lesen (Torsten Mörke): >>>Bericht

Fw 190 von Ulrich Bronner beschädigt! (18.04.2007)

Sie sollte einer der Stars der neuen Airshowsaison werden, doch leider ist Ulrich Bronner´s Fw 190 Nachbau D-FWUB am 12 April in Freiburg beschädigt worden. Der einzigartige Warbird wurde bereits für mehrere Airshows im In- und Ausland gebucht und sollte in der kommenden Woche seinen ersten öffentlichen Auftritt bei der AERO in Friedrichshafen haben. Die Landung nach einem Übungsflug in Freiburg fand ohne Probleme statt, während des Ausrollens brach die Maschine allerdings aus und das rechte Fahrwerk durchbrach den Flügel. In Folge dessen riss der Propeller ab und hat Motor und Getriebe beschädigt. Zum Glück blieb der 43-jährige Pilot und Eigentümer Ulrich Bronner unverletzt.

Am folgenden Tag bezifferten einige Quellen den Sachschaden an der Maschine mit 10.000,- Euro. Dieser Betrag dürfte allerdings um ein Vielfaches höher ausfallen, wenn Motor und Getriebe tatsächlich stark in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Noch ist nicht abzusehen, ob und wann Ulrich Bronners Maschine wieder flugtauglich sein wird.

Dieser Unfall zeigt Parallelen zum Unglück der Me 109 `rote 7´ im Sommer 2005. In beiden Fällen standen die Maschinen am Anfang einer lang erwarteten Reihe von Auftritten. Vielleicht erfüllt sich ja unsere Hoffnung, dass es auch hier zu einer Welle der Solidarität innerhalb der Fliegerszene kommt, die schließlich (wie bei der Messerschmitt) zu einer erneuten flugfähigen Renovation führen wird. Wir werden Sie  informieren, sobald wir weiterführende Informationen haben. (Stefan Schmoll)

Flug Werk Pressetag - neues aus der Deutschen Warbirdschmiede (05.03.2007)   >>>Flug Werk
Krieg der Sterne   (04.02.2007)

Seit fast 30 Jahren wird u. a. bei Northrop Grumman an Laserwaffen experimentiert. Der im Auftrag des Pentagon entwickelte Airborne Laser (ABL) geht nun in die Testphase über. Mit der auf einer umgebauten Boeing 747-400F angebrachten Laserkanone sollen Raketen kurz nach dem Start zerstört werden. Ermöglicht werden soll dies durch einen Chemischen Sauerstoff-Iod-Laser (COIL), der aus sechs, jeweils 3,25 t schweren Modulen besteht. In den nächsten Monaten werden die Laser zur Zielerfassung und -verfolgung sowie zur Messung der atmosphärischen Störungen zwischen Ziel und Flugzeug getestet. Als "Zieldrohne" dient dient dafür die Big Crow 38050. Der komplette Bug ist hierfür schwarz lackiert worden. Für die Zielverfolgung befindet sich die Silhouette einer Interkontinentalrakete an der Seite. Die ersten Abschusstests mit der Laserkanone sind für 2008 geplant. (Thomas Fedor, Fotos mit freundlicher Genehmigung von Northrop Grumman)

ABL
Big Crow
Aviaticum Wiener Neustadt bekommt restaurierte Messerschmitt Bf 109    (28.01.2007)   >>>Aviaticum
Neueröffnung des Aviation Heritage Centre in Neuseeland  (07.01.2007)     >>> AHC Omaka
Das weltweite Zentrum für historische Yaks liegt in Deutschland     (07.01.2007)     >>>meier motors GbR
Enthüllung der seltenen Junkers F 13 im Deutschen Technikmuseum Berlin  (10.12.06)   >>>DTMB
Absturz der T-33 aus Duxford      (09.09.2006)

Die gute Nachricht zuerst - beiden Crewmitgliedern geht es den Umständen entsprechend sehr gut.
Ernsthafte Verletzungen hat niemand davongetragen.

Am 06.09.2006 startete die T-33 um 14:20 Uhr von Duxford aus, um an einer Flugshow in Jersey teilzunehmen.
Wenige Sekunden nach dem Start schlug sie in einem Kartoffelfeld auf und geriet in Brand.
Trotzdem gelang es beiden Crewmitgliedern sich aus dem Flugzeug zu retten, noch bevor die Feuerwehr vor Ort war.
Die T-33 war übrigens nicht mit Schleudersitzen ausgerüstet. (Thomas Fedor)

T-33
Schwere Unwetterschäden am  >>>Internationalen Luftfahrtmuseum Villingen-Schwenningen... (09.07.2006)
Internationale Messe für Gebrauchtflugzeuge - IMAS 2006    (16.05.06)

Zum zweiten Mal fand auf dem Messegelände in Friedrichshafen am Bodensee die IMAS statt...    >>>IMAS 2006

Es ist vollbracht - die Messerschmitt Me 262 fliegt!  (02.05.2006)

Am Dienstag, den 25. April 2006 war es soweit: In Manching fand mit Testpilot Horst Philipp im Cockpit der lang ersehnte Erstflug der Me 262 D-IMTT der Messerschmitt Stiftung statt. Die Maschine ist ein in den Vereinigten Staaten gefertigter Neubau des berühmten Düsenjägers mit modernen Triebwerken und wird sein Debut vor Publikum - wenn die weiteren Tests planmäßig verlaufen - Mitte Mai in Berlin auf der ILA haben. Wir gratulieren dem ganzen Team in Manching zu diesem Ereignis und freuen uns mit unzähligen Luftfahrtfans in ganz Europa auf die Auftritte dieses grandiosen Meisterwerks der Luftfahrtgeschichte. Für die Fotos des Erstfluges bedanken wir uns bei Hans Ingenpass und Andreas Kess.

Me 262 Me 262
Me 262 Me 262
Fokker Team Schorndorf   (17.04.2006)

Im Februar haben wir Ihnen den "Belastungstest bei Oldtimern" vorgestellt (siehe unten). Inzwischen war unser Team-Mitglied Stefan Schmoll nicht untätig und hat sich genau umgesehen - bei Achim Engels und dem  >>>Fokker Team Schorndorf

Belastungstest bei Oldtimern  (19.02.2006)

In dieser Woche haben sich bei einem Belastungstest des neuen Airbus 380 in Toulouse Risse im Flügel gebildet. Wir zeigen Ihnen hier einmal, auf welche Art bei Oldtimern Belastungstests vollzogen werden. Es sieht zwar ein wenig archaisch aus, aber die Sandsäcke erfüllen Ihren Zweck. Das Ruder für den Nachbau einer Fokker E.III hält schon eine Menge aus! Das www.fokker-team-schorndorf.de von Achim Engels hat in seiner neuen Halle mit dem Bau mehrerer Fokker und Pfalz Flugzeuge begonnen. Das airventure.de Team bleibt für Sie in den nächsten Monaten am Ball und wir werden uns dieses großartige `Flugzeugwerk´ genauer ansehen. Wir bedanken uns bei Achim Engels für die Fotos. Und für alle, die Achims Erstlingswerk bewundern möchten, sei ein Besuch des >>>Technik Museum Speyer angesagt... (Stefan Schmoll)

Fokker DVII Rumpf Rohrrahmen
Ruder Fokker EIII Fokker DR.I Speyer

Ray Hanna   28.08.1928 – 01.12.2005

Am 1. Dezember ist Ray Hanna, der charismatische Eigentümer der `Old Flying Machine Company´ aus Duxford und langjährige Leader der Kunstflugstaffel `Red Arrows´ verstorben. Ray flog während seiner Zeit bei der Royal Air Force zwischen 1949 und 1971 beinahe sämtliche britischen Jeteinsatzmuster. Zum berühmten Red Arrows Team stieß er 1965 und unter seiner Führung wurde die Staffel zu einem der weltweit besten Formationsteams. In der Warbirdszene machte er sich mit seiner berühmten Sammlung `Old Flying Machine Company´ einen Namen. Neben unzähligen Filmauftritten seiner Warbirds und Jets bleibt insbesonders das `Breitling Fighters Team´ wohl jedem europäischen Enthusiasten in großartiger Erinnerung. Wer einmal Spitfire, Mustang, Kittyhawk und Corsair in enger Formtion am Himmel gesehen hatte, wird diese Darbietung nicht mehr vergessen. In den letzten Jahren Hatte Ray Hanna Teile seiner Warbirdsammlung wieder nach Neuseeland – seiner ursprünglichen Heimat - verschifft. So verwundert es nicht, dass die letzte offizielle Vorführung der Breitling Fighters anlässlich `Warbirds over Wanaka 2004´ stattgefunden hat. Und in diesem Frühjahr konnten wir Ray in seiner Curtiss P-40 in Omaka anlässlich `Classic Fighters 2005´ noch einmal bewundern… Mit Ray Hanna verliert die internationale Warbirdszene eine großartige Persönlichkeit.

Ray Hanna

Ray Hanna, Classic Fighters Airshow 2005

Alle News bis 2005 finden Sie hier . . .News bis 2005
[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]