AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Quax-Hangartage am Paderborn-Lippstadt Airport

- von Stefan Schmoll -

Normalerweise kann man den bekannten Quax-Hangar in Paderborn ja nicht besichtigen. Aber Anfang Mai öffneten die Oldtimerenthusiasten ihren Hangar für das breite Publikum. Die Zuschauer konnten den "Schraubern" beim "Schrauben" zusehen sowie allerlei Oldtimer bestaunen. Geflogen wurde natürlich auch: Highlight war für viele Zuschauer die Fouga Magister, die erstmals einem breiten Publikum vorgestellt worden ist.

Wer es verpasst hat: Im August und im Dezember finden weitere Hangaröffnungstage der www.quax-flieger.de in Paderborn statt.


Zahlreiche Schätzchen des Vereins und deren Mitglieder wurden an die frische Luft geschoben, um im normalerweise beengten Hangar Platz für eine ordentliche Präsentation zu schaffen.
Die Besucher konnten den Mechanikern des Vereins über die Schultern sehen und so viele Details über die historischen Flugzeuge erfahren.
Im letzten Jahr kam sie nach Paderborn und wird jetzt von Vereinsmitgliedern betrieben ? Deutschlands einzige flugfähige Fouga Magister.

Wer den Sound beim Rollen einmal gehört hat weiß, warum man die Magister auch "Mäusetöter" genannt hat?

Die seltene Maschine kann ab sofort auch für Flugtage gebucht werden. Infos erhalten Sie unter fouga@quax-flieger.de

Der Rumpf der Motte ist bereits seit einiger Zeit fertiggestellt. Rechts wartet das erste Flügelpaar zur Anprobe. Wenn die D-ETMP erst mal wieder in der Luft ist, dürfte sie eine der bestrestaurierten Motten überhaupt sein.
Nachfolger der Tiger-Moth war die DHC.1 Chipmunk. Die silberne D-ELLY ist eines von zwei Exemplaren, die bei den Quaxen in Paderborn beheimatet sind.
Nach ihrer Ausmusterung bei der Bundeswehr wurden zahlreiche Dornier 27 als Schleppmaschinen und Absetzer für Fallschirmspringer genutzt ? oder besser gesagt verheizt. Zum Glück werden mittlerweile einige der alten Dornier von Grund auf renoviert. So wird auch die D-EQXG bald wieder besser als neu sein. Alle Arbeiten werden hier von freiwilligen Helfern im Verein erledigt.

Historischer Vorgänger des Kurzstartflugzeuges Dornier 27 ist zweifelsohne der Fieseler Storch. Die D-EKLU ist einer der wenigen noch fliegenden Störche und ist in Kassel-Calden beheimatet. Infos finden Sie hier http://www.fieseler-storch-kassel.de/

Die Bücker Jungmann D-EQXA gehört zu den Gründungsmaschinen der Quax-Flieger. Sie wurde von einem Privatmann in Großbritannien erworben.
Der Focke-Wulf Stieglitz wurde vor einigen Jahren komplett renoviert und wird jetzt regelmäßig ab Paderborn geflogen.
Seit Sommer 2014 gehört diese Piaggio 149 zu den Quax-Fliegern. Während der Hangartage war der Viersitzer im Rundflugdauereinsatz.
Diese wunderschöne Cessna 195 ist im benachbarten Hangar II beheimatet. Sie hatte im letzten September beim berühmten "Goodwood Revival" in Großbritannien den Preis für das schönste Flugzeug gewonnen.
Neu in Paderborn ist die Globe Swift NC78306. Der eleganten Konstruktion mit Einziehfahrwerk sieht man nicht an, dass sie mehr als 70 Jahre auf dem Buckel hat.
Zwei weitere Schätzchen aus dem Hangar II: Beech Bonanza N5159C und Beech Twin Bonanza N3670B.
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]