AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Kofferhersteller RIMOWA produziert neue Junkers F 13

Es war DIE Sensation beim weltgrößten Fliegertreffen, dem Airventure-Meeting im amerikanischen Oshkosh: Der Kölner Kofferhersteller RIMOWA präsentierte seine in aller Stille neu gebaute Junkers F13 erstmals der Öffentlichkeit. Doch nicht genug damit, es soll nicht bei einer neuen Junkers F13 bleiben! Dieter Morszeck - Chef des Unternehmens - berichtete, dass kürzlich im schweizerischen Dübendorf die RIMOWA Flugzeugwerke AG gegründet wurden, um dieses bahnbrechende historische Verkehrsflugzeug in Kleinserie produzieren zu können. Für 2,2 Mio USD ist eine solche neu gebaute Junkers F 13 derzeit zu haben. Bereits in Oshkosh wurden erste fruchtbare Kontakte zu potenziellen Kunden geknüpft.

Der ausgestellte Prototyp ist mit einem 450 PS starken P&W R-985 Wasp Junior Sternmotor ausgerüstet und wurde in rund 9000 Arbeitsstunden von Dominik Kälin's Team im schwäbischen Oberndorf gebaut ( www.kaelin.aero ). Das noch junge Unternehmen hat sich bereits einen sehr guten Namen in der Szene gemacht und verfügt über eine außerordentliche Kompetenz im Metallbau.

Die Maschine besteht aus 2600 Bauteilen, über 35.000 Nieten halten die RIMOWA F 13 zusammen. Für die Lackierung wurden 60 Kilogramm Lack verbraucht. Eine große Hilfe bei der Konstruktion bestand für das Team durch die Möglichkeit, die in LeBourget bei Paris ausgestellte Originalmaschine exakt vermessen zu können. Natürlich wurden einige Systeme (beispielsweise die Bremsanlage) an moderne Anforderungen angepasst, um einen gefahrlosen Flugbetrieb ermöglichen zu können.

Die Endmontage sowie Ausrüstung des Prototyps fand im schweizerischen Dübendorf statt. Hier soll die RIMOWA Junkers F 13 auch erstmals in dem Himmel steigen und erprobt werden. Als passendes Kennzeichen ist bereits HB-RIM vorgemerkt.

Im kommenden Jahr dürfte diese erste neu gebaute RIMOWA F 13 Star auf zahlreichen Oldtimerveranstaltungen in ganz Europa werden. Und sicher wird es auch nicht allzu lange dauern, bis weitere dieser neu gebauten Klassiker am Himmel zu bestaunen sind. Für RIMOWA schließt sich mit der Präsentation beim Airventure-Meeting ein Kreis. So ist die Firma seit Jahren Sponsor der in Mönchengladbach beheimateten Junkers Ju52 HB-HOY. Auch diese Maschine war bereits einmal der große Star in Oshkosh, als sie im Sommer 2012 auf große USA Tour ging!

Wir bedanken uns bei http://www.rimowa-f13.com/#home für die beeindruckenden Fotos; ebenso bei unserem Fliegerfreund Manfred Poznanski ( www.pozefilm.de ) für die Eindrücke aus Oshkosh.

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]