AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Sanicole Airshow, Hechtel 2009

- von Stefan Schmoll und Torsten Mörke -

Teil 2 - diverse
Das Breitling Jet Team, einziges privates Jetteam der Welt, zählt zu den regelmäßigen Teilnehmern der Sanicole Airshow.

Auch das spanische F-18 Demo Team gehört zu den regelmäßigen Teilnehmern der Sanicole Airshow und beeindruckte erneut mit einer außerordentlichen Vorführung.

Leider musste das Flugprogramm aufgrund des schlechten Wetters, insbesondere der schlechten Sicht, vorzeitig abgebrochen werden.
Die Schweizer F-18 Hornet, die im Rahmen der Tiger-Formation fliegen sollte, musste leider aufgrund eines Hydraulikschadens am Boden bleiben.

Eine Formation aus vier belgischen F16. Die angekündigte Formation aus vier Mirage 2000 war leider ein weiteres Opfer des schlechten Wetters...

Zwar waren die Sichtbedingungen äußerst schlecht, trotzdem brannte die Sonne unbarmherzig  auf die 35.000 Zuschauer nieder. Die Versorgung der Zuschauer war zum Glück gut organisiert...

Das englische Kunstflugteam "The Blades" gehörte zu den wenigen Teilnehmern, die direkt von  der Landebahn des Sanicole Airclubs aus und somit vor Augen des Publikums gestartet sind.

Die schon aus den Vorjahren bekannte Jetair 737 wurde dieses Jahr in Formation mit den Blades gezeigt. Nach mehrfachen Überflügen gab es noch ein kleines Solo-Display des Airliners zu sehen.
Die Vorführung der Blades gehört zu den spektakulärsten überhaupt und stellt auch manch renommiertes Jetteams in den Schatten.

Eine Mi-24 Hind aus Tschechien gehört seit einigen Jahren zum "festen" Programmteil in Hechtel. Auch nach mehrfacher Vorführung beeindruckt Sie immer wieder als einer der wenigen Hubschrauber im Flugprogramm.

Geflogen werden die Extra 300 allesamt von ehemaligen Red Arrows Piloten.
Seit dem Jahr 2005 gehören auch zwei Bo105 CB zur Flotte der Fying Bulls. Beide Maschinen wurden 1974 gebaut und vormals als Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Kunstflugvorführung auf der Sanicole Airshow wurde vom Publikum begeistert aufgenommen.
Die Royal-Jordanien-Falcons zeigen in den letzten Jahren regelmäßig beeindruckende Vorführungen auf europäischen Airshows. Auch in Belgien waren Sie wieder willkommene Gäste im Flugprogramm.

Das niederländische F-16 Demoteam hat sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken lassen und  ein fast unverändertes Programm geflogen. Auf den Einsatz von Flares wurde jedoch verzichtet.

Kunstflugvorführungen haben dieses Jahr einen großen Teil des Flugprogramms gefüllt. Neben zwei Jetteams gab es zwei Propteams, Hubschrauberkunstflug, Wingwalking und Solo-Kunstflug auf Extra 300.
Selbst die leuchtend orange gestrichene F-16 hatte es schwer sich gegen Dunst und Gegenlicht zu behaupten.
Die finale Vorführung gehörte dieses Jahr der Patrouille Suisse. Da sich das Wetter inzwischen leicht gebessert hatte, musste die Vorführung zum Glück nicht abgesagt werden.

Eine französische Mirage 2000 in attraktiver Sonderlackierung...

Die Patrouille Suisse war in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Sanicole Airshow zu sehen. Somit  gibt es nur noch ganz wenige Kunstflugteams, die bisher nicht in Hechtel geflogen sind.
Auch einige Teilnehmer des Nato Tiger Meets 2009 waren im flying display zu sehen. Angefangen mit der Saab Gripen...
Das Ende der letzten Vorführung war gleichzeitig der Start einer neuen: Wenn 35.000 Besucher gleichzeitig  ihre Autos starten bleibt ein großes Verkehrschaos leider nicht aus.
 ... und einer französischen Dassault Rafale mit "Kätzchen" Lackierung. Die deutschen Tornado durften leider nicht im Rahmen der Sanicole Airshow geflogen werden.
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]