AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Tag der Heeresflieger 2006 / Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel -

 

Logo_Tag_der_Heeresflieger_2006.jpg (25028 bytes)
Teil 1 : Flugvorführungen ( A )
Teil 2 : Flugvorführungen ( B ) und Static Display
Mi-24 Flugvorführungen mit einem schweren Kampfhubschrauber vom russischen Typ Mil Mi-24 kann man bei Flugveranstaltungen mittlerweile leider nur noch sehr selten genießen. Daher wurde den zahlreich erschienenen Besuchern am Tag der Heeresflieger 2006 auf dem Heeresflugplatz Bückeburg mit den Solo-Flugvorführungen von diesem Mil Mi-24 der ungarischen Luftstreitkräfte ein ganz besonderes Highlight geboten !
Bell 412 Zusätzlich zu den sehr guten Flugvorführungen wurde den Besuchern am Tag der Heeresflieger 2006 auf dem Heeresflugplatz Bückeburg auch noch ein sehr interessantes Static Display mit einer großen Zahl von Hubschraubern von etlichen ausländischen Streitkräften geboten. Dieses Foto hier zeigt einen Bell 412 der norwegischen Luftstreitkräfte ( "Luftforsvaret" ). Bei den Königlich-Norwegischen Luftstreitkräften stehen insgesamt 18 Hubschrauber vom Typ Bell 412 im Dienst.
Mi-24 Der Mil Mi-24 ist auch unter dem NATO-Codenamen "Hind" sehr bekannt. Diese NATO-Codenamen wurden zur Zeit des "Kalten Krieges" für Luftfahrzeuge aus den damaligen "Warschauer Pakt"-Staaten vewendet. Mittlerweile haben sich die Zeiten stark geändert, der Warschauer Pakt wurde 1991 aufgelöst und Ungarn ist jetzt seit 1999 selbst NATO-Mitglied.
Mi-8 Die finnische Armee hat sich am Tag der Heeresflieger 2006 mit diesem Hubschrauber vom russischen Typ Mil Mi-8 am internationalen Static Display auf dem Heeresflugplatz Bückeburg beteiligt. Bei den finnischen Streitkräften sollen die Mil Mi-8 bald durch neue Hubschrauber vom Typ NH 90 ersetzt werden.
Mi-24 Bei dem Mil Mi-24 befindet sich der Platz des Bordschützen ( Waffensystemoffizier ) im vorderen Cockpit. In erhöhter Position dahinter befindet sich das Pilotencockpit. Der Mil Mi-24 Kampfhubschrauber kann an den beiden Stummelflügeln eine enorme Waffenzuladung aufnehmen. Während viele Mil Mi-24 ausserdem noch über einen schwenkbaren Kinnturm mit MG-Bewaffnung verfügen, ist dieser Mil Mi-24 hier stattdessen mit einer starren Zwillings-Maschinenkanone ausgerüstet. Die beiden übereinanderliegenden Kanonenrohre sind auf der rechten Seite in Flugrichtung neben dem vorderen Cockpit gut zu erkennen.
Alouette III Die österreichischen Luftstreitkräfte haben einen Hubschrauber vom Typ Aérospatiale Alouette III im Static Display ausgestellt. Da die am Tag der Heeresflieger 2006 im Static Display zu sehenden Hubschrauber meistens von einer großen Zahl flugbegeisterter Besucher umringt waren, wurden die Static Display-Fotos in diesem Bericht hier überwiegend erst gegen 18 Uhr aufgenommen. Um diese Uhrzeit endete die Veranstaltung und die große Masse der Besucher war da bereits schon auf dem Weg zu den Shuttlebussen, um sich nach einem sehr schönen und interessanten Tag auf dem Heeresflugplatz Bückeburg wieder auf den Heimweg zu machen.
Tiger Zusätzlich zu den beiden während der großen Luftlandedemonstration gezeigten Kampfhubschrauber vom Typ Eurocopter Tiger ( siehe Teil 1 dieses Berichts ) war am Tag der Heeresflieger 2006 auch noch ein weiterer Eurocopter Tiger im Flugprogramm zu sehen, mit dem sehr rasante Solo-Flugvorführungen gezeigt wurden. Der Eurocopter Tiger kann an den seitlichen Auslegern mit einer Vielzahl von verschiedenen Waffen, zum Beispiel mit Raketen zur Bekämpfung von Erdzielen und Luftzielen, sowie mit Maschinengewehrbehältern ausgerüstet werden.
Alouette III Mit diesem Aérospatiale Alouette III der belgischen Marine war am Tag der Heeresflieger 2006 auch noch ein weiterer Hubschrauber dieses Typs im Static Display zu sehen.
Tiger Die für die deutschen Heeresflieger bestimmten Kampfhubschrauber vom Typ Eurocopter Tiger sind mit einem sehr markanten Mastvisier über dem Rotor ausgerüstet, welches eine Beobachtung des Feindes aus der Deckung heraus ermöglicht.
A109 Die belgischen Luftstreitkräfte "Belgian Defence Air Component" waren mit einem Hubschrauber vom italienischen Typ Agusta A 109 in der Ausrüstung als Panzerabwehrhubschrauber im Static Display auf dem Heeresflugplatz Bückeburg vertreten.
Transall Das einzige Flächenflugzeug im Flugprogramm am Tag der Heeresflieger 2006 war diese Transall C-160 vom in Wunstorf stationierten Lufttransportgeschwader 62 der deutschen Luftwaffe. Mit der Transall wurden Fallschirmspringer abgesetzt.
Lynx Der Tag der Heeresflieger 2006 fand bei ausgezeichnetem Wetter statt ! Die Temperaturen waren sehr warm und es schien den ganzen Tag lang die Sonne. Das war natürlich sehr erfreulich, bedingte aber durch die Lage des Flugplatzes auch, daß man fast den ganzen Tag über bei starkem Gegenlicht fotografieren musste. Auch in diesem Zusammenhang hat es sich gelohnt mit den Aufnahmen vom Static Display bis zum späten Nachmittag zu warten, da sich zu diesem Zeitpunkt deutlich bessere Lichtverhältnisse ergeben haben. Dieses Foto hier zeigt einen Westland Lynx AH 9 ( auch "Battlefield Lynx" genannt ) der britischen Armee.
UH1D Während der Solo-Flugvorführungen am Tag der Heeresflieger 2006 wurde auch die Bergung eines verwundeten Soldaten aus einem schwer zugänglichen Gebiet demonstriert. Dabei wurde ein Sanitäter zusammen mit dem Verwundeten mit der Rettungs-Seilwinde im "Doppelwinchverfahren" an Bord eines Hubschraubers vom Typ Bell UH-1D gezogen.
Puma Dieser Hubschrauber vom Typ Aérospatiale Puma gehört zu der auf dem Fliegerhorst Benson in der englischen Grafschaft Oxfordshire stationierten No 33 Squadron der britischen Royal Air Force.
NH 90 Am Tag der Heeresflieger 2006 wurden auch Solo-Flugvorführungen mit einem neuen Hubschrauber vom Typ NH Industries NH 90 gezeigt. Der NH 90 soll bei der deutschen Bundeswehr in naher Zukunft die alten Bell UH-1D Hubschrauber ablösen. Die Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg soll vierzehn NH 90 Hubschrauber bekommen. Bei der Herstellerfirma werden zur Zeit schon die ersten Fluglehrer der Heeresfliegerwaffenschule ausgebildet, damit diese wiederum ab dem Jahre 2007 in Bückeburg mit der Schulung der NH 90-Piloten aus den Einsatzverbänden beginnen können.
PC-6 Das Static Display am Tag der Heeresflieger 2006 in Bückeburg konzentrierte sich hauptsächlich auf Hubschrauber. Es wurden aber auch zwei Flächenflugzeuge ausgestellt. Neben einer Transall der deutschen Luftwaffe handelte es sich hierbei um diesen Pilatus PC-6 Turbo Porter der französischen Heeresflieger "Aviation Légere de l' Armée de Terre".
UH1D Die Flugvorführungen am Tag der Heeresflieger 2006 begannen am Vormittag und am Nachmittag jeweils mit einer interessanten Parade der Rettungskräfte. Hierbei sind die Fahrzeuge der Flugplatzfeuerwehr auf der Landebahn des Heeresflugplatz Bückeburg aufgefahren. An der Parade der Rettungskräfte hat ausserdem noch dieser Bell UH-1D "SAR"-Rettungshubschrauber der Luftwaffe teilgenommen.
BK 117 Am Tag der Heeresflieger 2006 wurden auch einige Zivilhubschrauber im Static Display auf dem Heeresflugplatz Bückeburg ausgestellt. Hier zu sehen ein Rettungshubschrauber vom Typ BK 117 der ADAC Luftrettung GmbH.
Feuerwehrwagen Zu den Feuerwehrwagen, die an der Parade der Rettungskräfte beteiligt waren, zählten auch solche Flugfeldlöschfahrzeuge mit der Bezeichnung "Feuerlösch-Kfz 3500" auf Dreiachs-Fahrgestell der Marke "FAUN". Als Löschmittel werden bei diesem Fahrzeugtyp 3.500 Liter Wasser, 280 Liter Schaummittel und 750 Kilogramm BC-Pulver mitgeführt.
MD 902 Die Polizeihubschrauberstaffel des Landes Niedersachsen war am Tag der Heeresflieger 2006 mit einem Hubschrauber vom Typ MD 902 Explorer im Static Display vertreten. Der Hubschrauber ist am Bug mit einem "SX-16" Hochleistungsscheinwerfer, sowie mit Wärmebildgerät und Videokamera ausgerüstet.

Ende

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]