AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

 

50 Jahre Flugdienst des Bundesgrenzschutz

- Vom Tag der offenen Tür anlässlich dieses Jubiläums in Sankt Augustin-Hangelar berichtet Hartmut Seidel -

 

 

Teil1 - Flugvorführungen
Teil 2 - Static Display
Logo
EC 155 Während des Tages der offenen Tür beim Bundesgrenzschutz-Flugdienst am 22. Mai 2005 in Sankt Augustin-Hangelar erhielten mehrere Medienvertreter die Gelegenheit zu einem Mitflug in einem BGS-Hubschrauber. Auch AirVenture-Mann Hartmut Seidel konnte sich an einem Flug in diesem Eurocopter EC 155 erfreuen !
Bell 212 Für Überwachungsflüge über der Nord- und Ostsee werden von der Bundesgrenzschutz-Fliegerstaffel Nord unter anderem vier leichte Transporthubschrauber vom Typ Bell 212 eingesetzt. Diese Hubschrauber sind speziell für den maritimen Einsatz ausgestattet und verfügen über eine Rettungswinde und über eine an beiden Seiten des Rumpfes angebrachte Notschwimmereinrichtung.
Luftaufnahme Aus dem EC 155 ergab sich ein hervorragender Blick auf den Bundesgrenzschutz-Teil des Verkehrslandeplatzes Sankt Augustin-Hangelar, der übrigens wegen seiner Nähe zur ehemaligen Hauptstadt Bonn offiziell "Bonn-Hangelar" heißt.
Pilotenoverall In einem großen Hangar waren während des Tages der offenen Tür mehrere Verpflegungsstände eingerichtet, an denen - übrigens sehr gut - für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt wurde ! Außerdem waren in dem Hangar eine Vielzahl von sehr interessanten Informatonsständen aufgebaut. Am Info-Stand der Bundesgrenzschutz-Fliegerstaffel Nord waren etliche Gegenstände aus dem Alltag der oftmals über Nord- und Ostsee geflogenen Einsätze dieser Einheit zu sehen. Hierzu gehörte auch dieser Spezial-Pilotenoverall.
Luftaufnahme Der große Sportplatz im Kasernenbereich des BGS am Flugplatz Hangelar wurde am Tag der offenen Tür als Fläche für das Static Display der Hubschrauber genutzt. Hier konnten sich die interessierten Besucher alle Hubschraubertypen, welche sich beim Bundesgrenzschutz im Dienst befinden, aus nächster Nähe ansehen und sich bei den Besatzungen ausführlich über die Technik und den Einsatz der Maschinen informieren.
Staffeln Die Bundesgrenzschutz-Fliegergruppe hat ihren Sitz auf dem Flugplatz Sankt Augustin-Hangelar. Die Fliegergruppe hat die Fachaufsicht über die fünf Bundesgrenzschutz-Fliegerstaffeln, die über ganz Deutschland verteilt sind. Es handelt sich hierbei um die ebenfalls in Hangelar stationierte BGS-Fliegerstaffel West, sowie über die BGS-Fliegerstaffel Nord in Fuhlendorf bei Bad Bramstedt ( Schleswig-Holstein ), die BGS-Fliegerstaffel Ost im brandenburgischen Ahrensfelde-Blumberg, die BGS-Fliegerstaffel Mitte in Fuldatal ( Hessen ) und die BGS-Fliegerstaffel Süd in Oberschleißheim ( Bayern ).
EC 155 Dieses Foto zeigt das vollständig digitalisierte "Glas-Cockpit" des Eurocopter EC 155, in dem die meisten Cockpitanzeigen und Flugdaten auf den hier besonders gut zu sehenden LCD-Displays dargestellt werden.
Alouette II Auf dem Gelände der Bundesgrenzschutz-Fliegergruppe in Hangelar hat einer der altgedienten Hubschrauber vom Typ Aérospatiale Alouette II bereits einen Ehrenplatz erhalten.
EC 155 Der hier auf dem Sportplatz im Static Display ausgestellte EC 155 ist als Such- und Überwachungshubschrauber ausgerüstet. Klicken Sie hier um einen ausführlichen Bericht über den Mitflug in einem solchen mit Suchscheinwerfer und Wärmebildkamera ausgestatteten Eurocopter EC 155 des BGS zu sehen : >>>Hubschrauber in Action
Werft Die Zentrale Instandhaltungsstaffel der Bundesgrenzschutz-Fliegergruppe verfügt in Sankt Augustin-Hangelar über eine große Werft, in der die Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den Hubschraubern durchgeführt werden. Während des Tages der offenen Tür waren Teile der Werft auch für das Publikum zugängig. Hier lassen sich technisch interessierte Besucher vom Personal gerade die Wartungsarbeiten an einem Eurocopter EC 135 erklären.
Puma Zwischen 1973 und 1979 wurden für den BGS insgesamt 23 Mittlere Transporthubschrauber ( MTH ) vom Typ Aérospatiale SA 330 J Puma beschafft. Der im Static Display auf dem Sportplatz ausgestellte Puma gehört zur Bundesgrenzschutzfliegerstaffel Süd.
Werft Auch die Wartungsarbeiten an diesem Eurocopter EC 155 fanden ein reges Interesse der Zuschauer. Wie man sieht werden die Hubschrauber bei großen Wartungsarbeiten zum Teil schon fast komplett auseinandergenommen, um sie zur Erhaltung der Flugsicherheit "auf Herz und Nieren" zu überprüfen. Für den routinemäßigen Austausch von Bauteilen und für eventuell nötige Reparaturen verfügt die Werft über ein riesiges gut sortiertes Materiallager mit ca. 100.000 registrierten Ersatzteilen !
Puma Am Ende des Tages der offenen Tür beim BGS-Flugdienst in Hangelar konnte man die im Static Display auf dem Sportplatz ausgestellten Hubschrauber alle noch nacheinander beim Abflug bewundern ! Hier startet gerade der SA 330 J Puma.
Landrover Zusätzlich zu den sehr guten Hubschrauber-Flugvorführungen und dem vielseitigen Hubschrauber-Static Display wurde den Besuchern des Tages der offenen Tür beim BGS in Hangelar auch ein interessanter Einblick in den umfangreichen Fahrzeugpark des Bundesgrenzschutz gegeben. Hierzu gehören auch ausländische Fahrzeugtypen wie dieser Landrover Discovery.
EC 135 Hier startet gerade ein Eurocopter EC 135 von seiner auf dem Sportplatz gelegenen Parkposition im Static Display. Ein weiterer Hubschrauber vom Typ EC 135 des BGS war selbstverständlich auch im Flugprogramm zu sehen ! Dieser EC 135 hier trägt übrigens schon den neuen blauen Anstrich, den jetzt alle Bundesgrenzschutzhubschrauber nach und nach anstelle des alten grünen Anstrichs bekommen werden.
Mitsubishi Im Hinblick auf die im Juli 2005 nunmehr offiziell erfolgte Umbenennung des Bundesgrenzschutz in Bundespolizei hatte man schon vor einiger Zeit damit begonnen, auch die BGS-Fahrzeuge bereits mit einer neuen Aufschrift und zum Teil auch schon mit einem neuen Anstrich zu versehen. Dieser Mitsubishi Pajero des BGS hat bereits die neue Aufschrift "POLIZEI", sowie zusätzlich an der Tür noch ein Wappen mit der Aufschrift "BUNDESGRENZSCHUTZ".
Super Puma Auch dieser Aérospatiale ( jetzt Eurocopter ) AS 332 L 1 Super Puma, der hier gerade vom Static Display auf dem Sportplatz aus startet, hat bereits den neuen blauen Anstrich bekommen. Zur Zeit befinden sich drei Super Pumas beim BGS im Dienst. Es ist geplant bis zum Jahre 2011 noch 17 weitere Super Pumas gebraucht zu beschaffen, um damit die alten Aérospatiale SA 330 J Puma abzulösen.
Sonderwagen 4 Dieses gepanzerte Spezialfahrzeug mit der Bezeichnung "Sonderwagen 4" hat noch den alten Anstrich und die bisherige "BUNDESGRENZSCHUTZ"-Aufschrift.
Super Puma Der im Static Display ausgestellte Super Puma ist nicht nur bereits mit dem neuen blauen Anstrich der BGS-Hubschrauber versehen, sondern führt als eine weitere Neuerung bereits den Schriftzug "POLIZEI" anstelle der alten Aufschrift "BUNDESGRENZSCHUTZ" . Mit Wirkung vom Juli 2005 wurde der Bundesgrenzschutz offiziell in "Bundespolizei" umbenannt. Dies soll die äußerst umfangreichen polizeilichen Aufgaben des BGS besser hervorheben, welche sich ja schon lange nicht mehr nur auf den Schutz der Staatsgrenzen beschränken.
Zuschauer Der Tag der offenen Tür beim Bundesgrenzschutz-Flugdienst am 22. Mai 2005 war ein voller Erfolg ! Deutlich über 20.000 Besucher kamen auf das BGS-Gelände am Flugplatz Sankt Augustin-Hangelar um dort ausserordentlich gute Hubschrauber-Flugvorführungen zu genießen und sich ein genaues Bild von den vielen wichtigen Aufgabengebieten im Alltag des Personals des BGS, bzw. nunmehr der Bundespolizei zu machen !
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]