AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Al Ain Aerobatic Show 2006

- ein AirVenture Bericht von Hartmut Seidel -

al_ain_06_logo.jpg (11768 bytes)
Apache Die United Arab Emirates Army beteiligte sich am Flugprogramm der Al Ain Aerobatic Show 2006 mit sehr rasanten Flugvorführungen eines Kampfhubschraubers vom Typ McDonnell Douglas ( jetzt Boeing ) AH-64 Apache.
Moderatorenteam Das Flugprogramm der Al Ain Aerobatic Show 2006 wurde in englischer und arabischer Sprache kommentiert. Die Moderation in Englisch wurde von Brian Emmenis ( links ) aus der Republik Südafrika übernommen. Rechts neben ihm sitzt Lieutenant Salem Al Mesmari, der die Moderation auf Arabisch durchgeführt hat. Lieutenant Salem Al Mesmari ist Mirage 2000 Pilot in der United Arab Emirates Air Force.
Apache Bei den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate stehen insgesamt 30 Apache-Kampfhubschrauber im Dienst. Während ihrer Flugvorführungen bei der Al Ain Aerobatic Show 2006 verwendete die Besatzung dieses Apache-Hubschraubers das callsign ( = Funkrufzeichen ) "Khalid 552".
Grob 115T Zu den Schulflugzeugen des Khalifa bin-Zayed Aviation College, die in dem kleinen Static Display hinter der "Grandstand"-Zuschauertribüne ausgestellt worden sind, gehörte auch diese Maschine vom deutschen Typ Grob G 115 T Acro.
Apache Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich auch schon an der Kosovo-Force ( "KFOR" ) beteiligt, die seit dem Ende des Kosovo-Krieges von 1999 unter der Leitung der NATO versucht, die Sicherheit und Ordnung in diesem Gebiet wieder herzustellen. Im Rahmen ihres KFOR-Einsatzes wurden von den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate auch einige Apache-Kampfhubschrauber in den Kosovo entsandt.
Aermacchi MB339 Zum Bestand des Khalifa bin-Zayed Aviation College gehören auch einige Maschinen vom italienischen Typ Aermacchi MB 339, die für die Ausbildung von Fluglehrern verwendet werden.
Mirage 2000 Die United Arab Emirates Air Force zeigte während der Al Ain Aerobatic Show 2006 einige interessante Vorbeiflüge von Kampfflugzeugen in Vierer-Formation. Hier zu sehen ist ein solcher Vierer-Verband von Maschinen des Typs Dassault-Breguet Mirage 2000.
Gazelle Für die Ausbildung von Hubschrauberpiloten kommen beim Khalifa bin-Zayed Aviation College Hubschrauber vom französischen Typ Aérospatiale Gazelle zum Einsatz.
Mirage 2000 Die Dassault-Breguet Mirage 2000 sind zur Zeit ( 2006 ) noch das wichtigste und zahlenmäßig am stärksten vertretene Kampfflugzeug in den Luftstreitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate.
Museumspanzer Neben dem Flugzeug-Static Display hatte ein Militärmuseum eine interessante Ausstellung von Militärfahrzeugen aufgebaut, die früher in den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate im Dienst gewesen sind. Hier ist ein Radpanzer vom französischen Typ "Panhard M 3 VDA" zu sehen. Der Panhard M 3 ist in der Grundversion eigentlich ein Schützenpanzer, bei der Version Panhard M 3 VDA handelt es sich um eine Ausführung des Fahrzeugs als Flakpanzer. Der M 3 VDA ist hierzu mit einem Drehturm mit 20-mm Zwillings-Schnellfeuerkanone ausgerüstet.
F-16 Im Rahmen eines Modernisierungsprogramms werden die Mirage 2000 von den Luftstreitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate gegenwärtig durch nagelneue amerikanische Kampfflugzeuge vom Typ Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon der "Block 60"-Version ergänzt, von denen 80 Maschinen bestellt sind. Im Flugprogramm der Al Ain Aerobatic Show 2006 konnte man bereits Vorbeiflüge einer Vierer-Formation von solchen F-16 der United Arab Emirates Air Force sehen.
Museumspanzer Besonders interessant gerade für die ausländischen Besucher zum Beispiel aus Europa war auch eine Sonderausstellung des Emirates Heritage Club auf dem Gelände der Al Ain Aerobatic Show 2006. Der Zugang hierzu befand sich direkt hinter dem Panhard M 3 VDA Flakpanzer aus der Sammlung des Militärmuseums.
Aviation College Auf dem Militärteil des Al Ain International Airport befindet sich das "Khalifa bin-Zayed Aviation College", eine große Flugschule der United Arab Emirates Air Force. Das Khalifa bin-Zayed Aviation College war auch mit einem eigenen Stand im Ausstellungsbereich der Al Ain Aerobatic Show 2006 vertreten.
Heritage In der Ausstellung des Emirates Heritage Clubs konnte sich der Besucher einen Eindruck von dem traditionelle Arabien verschaffen. Die Exponate beziehungsweise aufgebauten Stände und Zelte vermittelten vor allem den von einem anderen Kontinent angereisten Besuchern einen sehr interessanten Einblick in die Arabische Kultur. Ausgestellt wurden auch landestypische Pflanzen und Tiere, wie zum Beispiel dieses Dromedar hier. Links im Hintergrund ist übrigens der Haupteingang zur Al Ain Aerobatic Show 2006 von der Innenseite aus zu sehen.
Hawk Der Militärteil des Al Ain International Airport war für das Publikum der Al Ain Aerobatic Show 2006 leider nicht zugänglich. Da in diesem Bereich aber viele der am Flugprogramm beteiligten Maschinen abgestellt waren, wurde für die Inhaber eines Media-Passes erfreulicherweise ein Presse-Fototermin dort arrangiert, im Rahmen dessen man auch einige der Schulflugzeuge des auf dem Militärteil befindlichen Khalifa bin-Zayed Aviation College fotografieren durfte. Das Foto hier zeigt einen Jet-Trainer vom Typ British Aerospace Hawk.
Land Rover Zur Fahrzeug-Ausstellung des Militärmuseums auf dem Gelände der Al Ain Aerobatic Show 2006 gehörten auch einige sehr schöne alte Geländewagen vom legendären Typ Land Rover, das ideale Fahrzeug für den Einsatz in der Wüste. Land Rover werden zwar immer noch gebaut, die modernen Ausführungen dieses Fahrzeugs sehen aber völlig anders ( im Klartext : nicht mehr so schön ! ) aus.
PC-7 Zur Flotte von Schulflugzeugen des Khalifa bin-Zayed Aviation College gehört auch eine große Zahl von Maschinen des schweizerischen Typs Pilatus PC-7 Turbo-Trainer.
Abu Dhabi Police Wie der Name schon sagt sind die Vereinigten Arabischen Emirate ein Zusammenschluss von mehreren, genau gesagt von insgesamt sieben Emiraten. Die Stadt Al Ain befindet sich im Emirat Abu Dhabi. Deswegen haben die dortigen Behördenfahrzeuge, wie zum Beispiel dieser Polizei-Ambulanzwagen hier, oftmals Aufschriften die den Namen des Emirates Abu Dhabi enthalten.
PC-7 Direkt hinter der riesigen Zuschauertribüne war auf dem Veranstaltungsgelände der Al Ain Aerobatic Show 2006 auch ein kleines Static Display für das Publikum aufgebaut worden, in dem vorwiegend Maschinen aus dem Bestand des Khalifa bin-Zayed Aviation College ausgestellt waren. Hier gab es auch diese Pilatus PC-7 zu sehen, die interessanterweise einen ganz anderen Anstrich als die Maschinen dieses Typs hat, welche auf dem Militärteil des Al Ain International Airport abgestellt waren ( siehe oberes Foto ).
Bell 412 Dieses Foto zeigt einen Hubschrauber vom Typ Bell 412 von den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate. Eventuell handelt es sich auch um einen in Italien in Lizenz gebauten Hubschrauber dieses Typs mit der Bezeichnung Agusta-Bell AB 412.

... hier geht's weiter zu >>>Teil 4

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]