AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Augsburg Airshow 2008

- von Hartmut Seidel-

Teil 1: Flugvorführungen
Teil 2: Mitfluggelegenheiten
Die flugbegeisterten Besucher der Augsburg Airshow 2008 hatten eine Vielzahl von Möglichkeiten, während der Veranstaltung vor Ort Rundflüge durchzuführen. Die grösste Maschine im Rundflugbetrieb war hierbei die Junkers Ju 52 der Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung.
Zusätzlich zu den acht verschiedenen Flächenflugzeugen stand mit diesem Schweizer 300 während der Augsburg Airshow 2008 auch ein Hubschrauber für Rundflüge zur Verfügung. Der Hubschraubertyp Schweizer 300 ist allgemein eher unter der ursprünglichen Bezeichnung Hughes 300 bekannt.
Auch mit dieser Dornier Do 28 Skyservant von dem in Appen bei Uetersen ( nähe Hamburg ) beheimateten Reservistenkameradschaft Flugdienst konnten während der Augsburg Airshow 2008 sehr schöne Rundflüge durchgeführt werden.
Diese Luftaufnahme zeigt den Flughafen Augsburg. Nördlich der Airport-Gebäude ist die über 1.200 Meter lange Asphalt Start- und Landebahn zu sehen ( 1 ). Das Veranstaltungsgelände der Augsburg Airshow 2008 ( 2 ) lag im Südteil des Flughafens und reichte bis zum Bereich des Flughafen-Towers. Die meisten Starts- und Landungen der Rundflugmaschinen, sowie der am Flugprogramm teilnehmenden Luftfahrzeuge fanden auf der Graspiste südlich des Towers ( 3 ) statt und waren daher für das Publikum gut zu sehen. Der Flughafen Augsburg feiert übrigens im Jahre 2008 sein 40jähriges Bestehen.

Zusätzlich zu kurzen Rundflügen von 15 Minuten für einen Preis von 40 Euro pro Person konnte man mit der Dornier Do 28 Skyservant des Reservistenkameradschaft Flugdienst während der Augsburg Airshow 2008 auch 60 Minuten lange Alpenrundflüge buchen, welche 150 Euro pro Person gekostet haben.

Leider nur im Static Display der Augsburg Airshow 2008 zu sehen war diese auf den Namen "Rosmarie" getaufte Maschine vom Typ Beech 18 mit dem deutschen Zivilkennzeichen "D-IROM".
Richtig schönes rustikales Buschflugzeug-Feeling mit herrlichem Sternmotorensound konnte man zu einem Preis von 60 Euro pro Person bei einem fünfzehnminütigen Rundflug in dieser Maschine vom französischen Typ Max Holste Broussard von Bernd Axenbeck genießen.
Im Flugprogramm der Augsburg Airshow 2008 wurden auch Vorführungen mit mehreren Segelflugzeugen gezeigt, die von Schleppflugzeugen unterschiedlichen Typs auf Ausgangshöhe gebracht worden sind. Als Schleppflugzeug kam dabei unter anderem diese interessante alte Maschine vom Typ Piper Colt 150 ( Baujahr 1961 ) zum Einsatz.
Im Static Display der Augsburg Airshow 2008 wurden auch einige historische Fahrzeuge des Oldtimer Club Augsburg ausgestellt. Dieses Foto zeigt eine gelungene Nostalgie Flugzeug- und Auto-Kombination : Die Max Holste Broussard von Bernd Axenbeck ( Baujahr 1960 ) zusammen mit einem Borgward Isabella Cabrio, Baujahr 1961.
Zu den Schleppflugzeugen, die während der Augsburg Airshow 2008 Segelflugzeuge für ihre Flugvorführungen auf Ausgangshöhe gebracht haben, gehörten auch zwei Maschinen vom Typ Dornier Do 27.
Für einen Preis von 200 Euro waren während der Augsburg Airshow 2008 auch etwa zwanzig Minuten dauernde Warbird-Mitflüge in dieser North American Harvard der Haltergemeinschaft um Georg Raab möglich.
Von den während der Augsburg Airshow 2008 im Einsatz befindlichen Schleppflugzeugen wurde auch dieses von der Deutschen Gesellschaft zur Erhaltung historischer Flugzeuge betriebene Segelflugzeug vom Typ Raab Doppelraab auf Ausgangshöhe gebracht.
Während der Augsburg Airshow 2008 gab es für die Besucher auch die Möglichkeit in offenen Doppeldeckern mitzufliegen. Hierfür standen zwei Maschinen zur Verfügung. Zum einen handelte es sich hierbei um diesen Boeing Stearman Doppeldecker von Georg Raab.
Die Augsburg Airshow 2008 war eine familienfreundliche Großveranstaltung, die zusätzlich zu dem interessanten Flugprogramm und den vielfältigen Rundflugmöglichkeiten auch noch einiges mehr geboten hat, um den luftfahrtinteressierten Besuchern einen ganztägigen schönen Aufenthalt zu ermöglichen. Hierzu gehörten natürlich auch viele Verpflegungsstände, die für das leibliche Wohl gesorgt haben, sowie auch etliche Verkaufsstände, an denen man unterschiedlichste Waren mit fliegerischem Bezug erwerben konnte. Auch Vergnügungsmöglichkeiten für Kinder gab es vor Ort.
Bei dem zweiten offenen Doppeldecker im Rundflugbetrieb während der Augsburg Airshow 2008 handelte es sich um diese Maschine vom Typ Bücker Jungmann des ehemaligen Motorradrennfahrers Gert Bender.  
Für Airshowbesucher, die es zum Beispiel nicht mehr geschafft hatten einen echten Rundflug in einem Originalflugzeug durchzuführen, stand ersatzweise noch dieser "Venturer"-Flugsimulator bereit.
Mit dieser SIAI-Marchetti SF 260 von Ralf Niebergall konnte man wahlweise "normale" Rundflüge zu einem Preis von 75 Euro, sowie auch Gästekunstflüge zu einem Preis von 150 Euro durchführen.
Zum Rahmenprogramm der Augsburg Airshow 2008 gehörten auch musikalische Darbietungen der niederländischen "Sgt. Wilson's Army Show"-Gruppe, bestehend aus einem Sänger und drei Sängerinnen, wobei die Sängerinnen erfreulicherweise auch einen nicht unbeträchtlichen optischen Reiz geboten haben.....
Für 30 Euro waren auch fünfzehnminütige Mitflüge in dieser mit einem eindrucksvollen Tiger-Anstrich versehenen Maschine vom tschechischen Typ Zlin 142 möglich.
Ein gutes und vielseitiges Flugprogramm bei sogar überwiegend gutem Wetter und eine große Zahl von Mitfluggelegenheiten in etlichen verschiedenen Luftfahrzeugen haben sowohl bei uns vom AirVenture-Team, sowie bestimmt auch bei den etwa 10.000 weiteren Besuchern der Veranstaltung den Wunsch hervorgerufen, daß das Team der Abacus Airshow GmbH möglichst bald wieder eine solche sehenswerte Flugschau wie die Augsburg Airshow 2008 organisiert !
E N D E

Die jeweils aktuellen Termine der von der Abacus Airshow GmbH organisierten Flugveranstaltungen werden sofort nach ihrem Bekanntwerden in unserem Terminkalender veröffentlicht. Sehen Sie aber auch regelmäßig in die offizielle Internetseite www.abacus-airshow.de

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]