AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Breitscheid 2005

- ein Bericht von Stefan Schmoll -

Mit den Warbirds hatten die Breitscheider leider Pech in diesem Jahr. Die Bf 109 D-FWME hatte im Juli Bruch gemacht. Die B-25 konnte in Eindhoven nicht starten (die Nachricht kam am Samstag Morgen). Und erst am Samstag Nachmittag kam die Information, dass die A-26 Invader Hydraulikprobleme hat und in Norwegen bleiben mußte. Trotzdem kamen die Oldtimerfans voll auf ihre Kosten, denn der Wettergott hatte am Sonntag Nachmittag genau zur Airshowzeit ein Einsehen. Alle Regenwolken machten einen Bogen um Breitscheid, und so konnten Mustang, Yak und die Harvardstaffel in den Westerwälder Himmel steigen.
Bücker Jungmann

Bücker Jungmann

DER Klassiker der deutschen Luftfahrt war natürlich auch in Breitscheid anwesend.

 

Die ortsansässige Bücker Jungmann D-EDWD wurde unterstützt von der aus dem nahen Betzdorf stammenden D-EGBM

Bf 108

Bf 108

Leider hatte die Me 109 ja einen Landeunfall. Aber auch das schnittige Reiseflugzeug Me 108 Taifun der Lufthansa Stiftung war mehr als nur ein Lückenbüßer.

Kaum zu glauben,dass diese elegante Konstruktion bereits mehr als 70 Jahre alt ist!

Eichhorn

Eichhorn

Breitscheid ist ein Heimspiel für Walter (D-FHGK) und Toni (D-FHGL) Eichhorn. Die Maschinen sind auf dem benachbarten Siegerland Flughafen stationiert.
P-51

P-51

P-51

Ihr Debut in Breitscheid gab die North American P 51 Mustang des Scandinavian Historic Flight. Direkt daneben parkte am Vormittag ein Mustang Ultralight.

Leider mußte die Mustang den Platz bereits am frühen Nachmittag verlassen, denn in Belgien wartete der nächste Auftritt.

Eichhorn

Eichhorn Eichhorn

Es ist immer wieder faszinierend, was Vater und Sohn aus den North American Harvard herausholen. Das ist einfach Flugaerobatik par Excellence. Jahrelange Erfahrung mit den Maschinen ist nötig, um ein derart eingespieltes Team zu bilden.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.t6-team.de

P-51

P-51

Mit fast 700 km tief und schnell über dem Westerwald. Sicherlich eines der absoluten Highlights der Show. Und mit ein wenig Glück ist dann in 2007 auch die Invader am Start.
T-6

T-6

T-6

Die Eichhörner wurden unterstützt von Georg Raab sowie Josef Schumacher und bildeten eine beeindruckende North American AT-6 Viererformation am Westerwälder Himmel.

Stearman

Stearman

Solokunstflug gab es mit Georg Raabs gelber Boeing Stearman. Der amerikanische Trainer ist wahrlich eine andere Größenklasse als die deutsche Jungmann.
Yak-11

Yak-11

Yak-11

Bereits im vorigen Jahr zeigte Manfred Rusche aus Hannover gekonnt, was alles in seiner Yak 11 steckt. Der Trainer kann die Entwicklung aus den berühmten Yak Jagdflugzeugen nicht leugnen. Auf seiner Internetseite www.classicaviation.de können Sie übrigens noch einige Überraschungen erleben. Wir freuen uns sehr auf 2006!!
T-6 Die gelbe Harvard von Georg Raab ist einige Jahre als HB-RCP geflogen. Am späten Vormittag war noch genügend Feuchtigkeit in der Luft, um die Propellerumdrehung sichtbar werden zu lassen.

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 2

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]