AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Dittinger Flugtage 2011

- ein Bericht von Hartmut Seidel -

Teil 2: Heavy Metal
Teil 3 - Weitere Highlights
Die vielen fliegerischen Highlights, die bereits in den Teilen 1 und 2 dieses Berichtes vorgestellt wurden, waren bei weitem noch nicht alles, was den Besuchern der Dittinger Flugtage 2011 im Flugprogramm geboten wurde. Es gab noch eine ganze Menge mehr Action am Himmel zu sehen : Hier startet gerade der Schweizer Aerobatic-Pilot Vito Wyprächtiger mit einer Hochleistungs-Kunstflugmaschine vom Typ Zivko Edge 540 zu einer Vorführung.
Das Flugprogramm der Dittinger Flugtage 2011 war ausserordentlich vielseitig. Zusätzlich zu den actionreichen Vorführungen von alten und neuen Düsenmaschinen, Propellerflugzeugen, Hubschraubern und Segelflugzeugen wurde zum Beispiel auch noch dieser Tragschrauber im Flug demonstriert.
Flugvorführungen mit dieser Hochleistungs-Kunstflugmaschine vom russischen Typ Suchoi Su-26 wurden am Wochenende der Dittinger Flugtage 2011 abwechselnd von zwei verschiedenen Piloten durchgeführt : Nils Hagander und Dominic Andres.
Auch Fallschirmspringer-Vorführungen wurden während der Dittinger Flugtage 2011 gezeigt. Am Sonntag wurde hierbei unter anderem diese Maschine vom neuseeländischen Typ Pacific Aerospace P-750 XL als Absetzflugzeug eingesetzt.

Zusätzlich zu den Vorführungen mit hochkarätigen Kunstflugeindeckern wie der Edge 540 und der Su-26 waren im Flugprogramm der Dittinger Flugtage 2011 auch Aerobatic-Vorführungen mit Kunstflugdoppeldeckern zu sehen. Dieses Foto zeigt das Solo-Display mit einer Christen Eagle II, geflogen von Erich Stebler.

An beiden Tagen der Veranstaltung wurden mit dieser Maschine vom berühmten schweizerischen Typ Pilatus PC-6 Turbo Porter ebenfalls Fallschirmspringer auf eine Absprunghöhe von 4.000 Meter gebracht.
Ebenfalls im Flugprogramm der Dittinger Flugtage 2011 zu sehen : Aerobatic-Vorführungen mit diesem Kunstflugdoppeldecker vom Typ Pitts Special S-1S.
Im sehr abwechslungsreichen Flugprogramm der Dittinger Flugtage 2011 waren auch Gleitschirm-Akrobatikvorführungen von Christian "Chrigel" Maurer zu sehen.
Am Wochenende der Dittinger Flugtage 2011 wurde dieser Bücker Jungmann Doppeldecker zum Schleppen von Segelflugzeugen eingesetzt.
Um auf die für seine Gleitschirmakrobatik-Vorführungen nötige Ausgangshöhe zu kommen, wurde Chrigel Maurer von einem Hubschrauber vom Typ Bell Jet Ranger auf eine Höhe von 1.200 Meter gebracht und dort mit seinem Spezial-Gleitschirm abgesetzt.
Es gab während der Dittinger Flugtage 2011 mehrere verschiedene Vorführungen mit Segelflugzeugen zu sehen, so zum Beispiel auch ein Solo-Display mit dieser Maschine vom polnischen Typ MDM 1 Fox.
Wie es sich für eine gute Flugveranstaltung gehört, hatten die zahlreichen Besucher am Airshow-Wochenende auch die Gelegenheit, direkt vom Flugplatz Dittingen aus Rundflüge durchzuführen. Ein Rundflug in diesem Bell Jet Ranger kostete 50 Schweizer Franken pro Person. Ausser dem Bell Jet Ranger war auch noch ein weiterer Hubschrauber vom Typ Robinson R 44 mit Rundflugpassagieren unterwegs.
Dieser Schulgleiter vom Typ "Zögling" gehört der Segelfluggruppe Dittingen, welche die Dittinger Flugtage 2011 so hervorragend organisiert hat. Die Segelfluggruppe Dittingen benutzte vor langer Zeit mal ein anderes Fluggelände bei dem Ort Zwingen und hieß damals noch "Segelflluggruppe Zwingen", daher die Aufschrift.
Auch das Angebot zu Rundflügen mit Flächenflugzeugen wurde am Wochenende der Dittinger Flugtage 2011 von den Besuchern gerne und reichlich genutzt. Rundflüge mit diesem Pilatus PC-6 Turbo Porter waren für 100 Schweizer Franken pro Person zu haben.
Auch diese Piper Super Cub gehört zur Flugzeugflotte der Segelfluggruppe Dittingen. Die Maschine dient normalerweise als Schleppflugzeug und wurde während der Dittinger Flugtage 2011 zusätzlich auch für Fotoflüge zur Anfertigung von Luftaufnahmen vom Veranstaltungsgelände verwendet.
Ebenfalls 100 Schweizer Franken kosteten die Rundflüge mit diesem Doppeldecker vom Typ Antonov An-2. Die Maschine vom Donau Air Service war aus Deutschland zu Gast und hat ihre Heimatbasis auf dem Verkehrslandeplatz Mengen ( Baden-Württemberg ).
E N D E

Die nächsten Dittinger Flugtage sind für den 31. August und 1. September 2013 geplant. Aktuelles hierzu finden Sie auf der offiziellen Internetseite der Veranstaltung : www.flugtage.ch .

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]