AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

Royal Air Force Museum Hendon

- ein Bericht von Gerhard Schmid -

RAF Museum Hendon Logo

Die Luftschlacht um England nimmt nicht nur in der Geschichte sondern auch in der sehr umfangreichen Sammlung des RAF Museum Hendon einen besonderen Platz ein. So beherbergt eine eigene Halle eine Reihe sehr seltener Flugzeuge der Deutschen Luftwaffe und der RAF. Zudem werden dem interessierten Besucher mittels einer Multimedia-Schau die Ereignisse von damals interessant dargeboten.

Auch die Folgen des Luftkrieges für die Zivilbevölkerung ist in verschiedenen Szenen nachgestellt - mit Puppen in Lebensgröße. Das Fotografieren fällt in der Battle of Britain Hall nicht ganz leicht, denn natürliches Licht gibt es in dem fensterlosen Gebäude überhaupt nicht und das Kunstlicht ist nicht besonders hell. Ein Stativ kann hier gute Dienste leisten.

Hauptausstellung
Battle of Britain
Milestones of Flight
Grahame-White Factory
Bf 109 Die "Battle of Britain Hall" beherbergt einige ganz besondere Sahnestücke. Hier eine Messerschmitt Bf 109 E-3. Größter Nachteil der Bf 109 war die geringe Reichweite. So gingen viele Piloten und Maschinen beim Rückweg aus England im Kanal verloren.
Hawker Hurricane Bereits 1934 wurde die Hawker Hurricane zur Ablösung der Doppeldecker-Jagdflugzeuge entworfen. In der Luftschlacht um England wurden durch Hurricane mehr gegnerische Flugzeuge zerstört als durch alle anderen Jäger und Flak-Geschütze zusammen.
He 111 Das aerodynamische Glascockpit einer Heinkel He-111 H20. Erfolgreich erprobt 1936 bei der "Legion Condor" in Spanien veraltete dieser Deutsche Bomber zusehens. Trotzdem blieb er bis zum Kriegsende im Einsatz - unter erheblichen Verlusten.
Supermarine Spitfire Die Supermarine Spitfire, hier eine Mk.I war für die Messerschmitt Bf 109 ein harter Gegner - nicht nur während der Luftschlacht um England. Die Weiterentwicklungen beider Flugzeuge während des Krieges glichen einem Kopf-an-Kopf Rennen.
Ju-88 Eines der vielseitigsten und meistgebauten Deutschen Flugzeuge des zweiten Weltkrieges war die Junkers Ju-88. Das Foto zeigt eine Ju-88 R-1 , die erfolgreiche Nachtjägerversion mit der Antenne des Nacht- Zielsuchgerätes FuG 202 "Lichtenstein BC" an der Rumpfspitze.
Defiant Ein außergewöhnliches Jagdflugzeug war die Boulton Paul Defiant 1. Es war wohl das einzige Jagdflugzeug, das keine nach vorn gerichtete Bewaffnung hatte.
Defiant Hinter dem Piloten der Defiant 1 bediente der Bordschütze einen Drehturm mit Vierlings-MG. In der Tagjagd erlebte dieser Flugzeugtyp herbe Verluste und wurde deshalb zur Nachtjagd eingesetzt und dort wenig später von Beaufighters und Mosquitos abgelöst.
Bf 110 Noch ein seltenes Stück: Eine Messerschmitt Bf 110 G-2. Auch diese Maschine war in der Nachtjagd eingesetzt, was deutlich an den "Geweihantennen" für das FuG 220 "Lichtenstein SN-2" zu erkennen ist.
Ju-87

Der berühmte "Stuka": Die Junkers Ju 87 wurde während des zweiten Weltkrieges als Sturzkampfbomber eingesetzt und trug maßgeblich zum Erfolg der "Blitzkriege" bei. Diese Ju 87 G-2 ist eines von wenigen weltweit existierenden Exemplaren.

Gloster Gladiator Zu Beginn des Krieges waren noch vier RAF Geschwader mit Gloster Gladiator Jagd-Doppeldeckern ausgerüstet. Zwei davon wurden nach Frankreich verlagert. Diese beiden Geschwader verloren innerhalb von zehn Tagen alle Maschinen im Kampf gegen Deutsche Jäger.
CASA E3B Unzählige Piloten haben ihre fliegerische Grundausbildung auf dem berühmten Bücker 131 "Jungmann" absolviert. In Spanien wurde dieser Typ als CASA E3B in Lizenz gebaut. Hier eine Maschine in original Spanischer Bemalung.
Blenheim Der leichte Bomber Bristol "Blenheim" war die Weiterentwicklung eines Britischen Zivilflugzeuges. Es existiert auch noch eine flugfähige Maschine, die sich allerdings seit einer Bruchlandung 2003 in Reparatur befindet.
Fiat CR42 Das meistgebaute italienische Jagdflugzeug war die Fiat CR42 "Falco". Trotz der veralteten Konstruktion war die Maschine bis 1943 im Einsatz.
Seagull Als Seenot-Rettungsflugzeug fand diese Supermarine "Seagull V", besser bekannt unter der RAF Bezeichnung "Walrus" Verwendung. Sie steht in einem derzeit nicht zugänglichen Teil der Battle of Britain Hall. Das Bild stammt aus unserem Archiv.
Scene In der Battle of Britain Hall sind auch Szenen nachgestellt, die die Britische Bevölkerung nach einem Deutschen Bombenangriff darstellen.
Scene Eine andere Szene zeigt eine Britische Flak-Stellung mit Suchscheinwerfer.

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 3

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]