AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Erstflug der Junkers RIMOWA F13 in Dübendorf

Am Donnerstag, den 15. September war es vollbracht - HB-RIM, die neu gebaute Junkers F 13, hob unter Beifall zahlreicher geladener Gäste im Schweizerischen Dübendorf bei wahrem Kaiserwetter zu ihrem offiziellen Erstflug ab. Der Leidenschaft von RIMOWA Chef Dieter Morszeck ist es zu verdanken, dass wir heute wieder diesen Urvater aller Verkehrsflugzeuge am Himmel bestaunen können. Das Projekt begann vor mehr als sieben Jahren. Schon lange sponserst RIMOWA - "Der Koffer mit den Rillen" - passenderweise eine der in Dübendorf beheimateten Junkers Ju 52. Mit Ihr ist Morszeck vor einigen Jahren sogar über den Atlantik in die Vereinigten Staaten geflogen. Aber der komplette Neubau eines historischen Flugzeugtyps ist natürlich noch eine ganz andere Hausnummer, zumal es von der Junkers F 13 praktisch keine originalen Baupläne mehr gibt.

Mit dem Team der Dübendorfer http://www.ju-air.ch/ und dem Spezialisten Dominik Kälin http://www.kaelin.aero/ hat Morszeck kompetente Partner ins Boot geholt, um seinen Fliegertraum zu verwirklichen. Im letzten Jahr wurde seine RIMOWA F 13 erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt, und zwar beim weltgrüßten Fliegertreffen im amerikanischen Oshkosh: http://www.airventure.de/news_rimowa_junkersf13.htm

Rund zweihundert handverlesene Gäste aus aller Welt hatten jetzt die Möglichkeit, dem Ereignis beizuwohnen. Auf dem Flugplatz Dübendorf baute RIMOWA hierfür extra eine kleine Zeltstadt im Stil der zwanziger Jahre nach, um den Besuchern das authentische Lebensgefühl der damaligen Zeit zu vermitteln. Auch gab es ausgiebig Gelegenheit, die Maschine von allen Seiten zu bestaunen und zu fotografieren. Als Einstimmung stiegen sogar die Junkers Ju 52 der Ju-Air (https://ju52rundflug.de) in den Himmel, um den Weg für den offiziellen Erstflug der HB-RIM freizumachen.

Nachdem das Projekt von der amerikanischen Moderatorin Amelia Rose Erhart (sic!) nochmals vorgestellt worden ist, stiegen Dieter Morszeck und Testpilot Oliver Bachmann in das offene Cocpit der F 13 ein, um den offiziellen Erstflug zu absolvieren. Mit ihrem 450 PS Pratt & Whitney Sternmotor hat die große Maschine wesentlich mehr Kraftreserven als die damaligen Originale. Nach einigen Runden mit tiefen Überflügen landeten die beiden Piloten die Maschine sauber auf der Grasbahn von Dübendorf und rollten unter großem Beifall der Gäste zurück zu ihrer Parkposition. Jetzt gab es wahrlich einen Grund zu feiern und das Glas zu erheben!!

Der Abend wurde lang...

Dem Team von RIMOWA gelang ein fantastischer Rahmen, um das Ereignis würdig zu feiern. Nach dem Flug wurde die Maschine in einen perfekt vorbereiteten Hangar gerollt und so nochmals den angereisten Gästen präsentiert. Musiker, Schauspieler und Tänzer traten auf, und auf der riesigen Bildschirmwand im Hintergrund wurden passende Bilder und Filme gezeigt.

Aber es gab nicht nur Show - auch Reden wurden gehalten und die Erbauer der F 13 wurden geehrt. Unter den zahlreichen Gästen war auch einer von Hugo Junkers' Enkeln - Bernd Junkers. Er stand Amelia Erhart Rede und Antwort und konnte selbstverständlich mit vielen historischen Details aufwarten.

Für einen echten Gänsehautmoment sorgte der 93 jährige Hans-Walter Bender. Vor 87 Jahren flog er als kleiner Bub in einer damals modernen Junkers F 13 und überreichte Dieter Morszeck eine Kopie des damaligen Flugscheins nebst historischer Fotografie.

Wie geht es jetzt weiter? In den kommenden Monaten wird die HB-RIM in Dübendorf ausgiebig getestet, bevor sie in der kommenden Saison auf zahlreichen Oldtimerevents in ganz Europa präsentiert werden soll. Und da RIMOWA Eigner Dieter Morszeck seit vielen Jahren passionierter Pilot ist, möchte er sie so oft wie seine Zeit es zulässt auch selber bewegen. Und noch eine gute Nachricht: die HB-RIM wird wohl kein Einzelstück bleiben. Es haben sich bereits mehrere ernsthafte Kaufinteressenten gemeldet und mit dem Bau der zweiten Maschine dürfte begonnen werden, sobald das Testprogramm vollendet ist.

Laufende aktuelle Informationen zum Fortschritt der RIMOWA F 13 sowie unter Anderem ein Film über den Erstflug finden Sie hier http://www.rimowa-f13.com/de/

An dieser Stelle bedanke ich mich sehr beim kompletten Team von RIMOWA für die Möglichkeit, an der Veranstaltung zum offiziellen Erstflug teilnehmen zu dürfen.

Ohne Dieter Morszeck's enormen Einsatz wäre eine fliegende Junkers F 13 für uns Luftfahrenthusiasten weiterhin nur ein Traum http://www.rimowa.com/de-de/
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]