AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Rhein Main Classics 2007, Oppenheim

- von Hartmut Seidel und Stefan Schmoll -

Nach dem überaus erfolgreichen Internationalen Flugtag Oppenheim 2005 wurden auf dem idyllischen Grasplatz in Oppenheim südlich von Mainz vom 24. - 26. August 2007 die Rhein Main Classics veranstaltet.

Für den umfangreichen Airshowteil der Veranstaltung war wie zwei Jahre zuvor das erfolgreiche Team um Uwe Ramerth zuständig. Bei herrlichem Sommerwetter haben etwa 20.000 Zuschauer eine abwechslungsreiche Airshow mit Oldtimern, Warbirds, Hubschraubern und modernem Kunstflug bewundern können.

Für AirVenture waren Hartmut Seidel und Stefan Schmoll vor Ort. Sehen Sie hier nun unseren ausführlichen Bericht :

Im vielseitigen Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 auf dem Flugplatz Oppenheim konnte man auch wieder einige Flugvorführungen mit hochkarätigen Warbirds wie zum Beispiel dieser North American P-51 D Mustang "Old Crow" von der Scandinavian Historic Flight bewundern.
Das Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 wurde jeweils mit dem Absprung von Fallschirmspringern eröffnet. Als Absetzmaschine für die Fallschirmspringer wurde diese Dornier Do 27 verwendet.
Mit der "Old Crow" wurden während der Rhein Main Classics Airshow 2007 auch Rundflüge durchgeführt. Ein zwanzig Minuten langer Mustang-Mitflug kostete 780 Euro. Die Nachfrage nach den Mustang-Mitflügen war sehr groß und schon einen Monat vor dem Beginn der Veranstaltung waren bereits 8 von den insgesamt 10 verfügbaren Flügen verkauft.
Mit diesem Messerschmitt-Bölkow-Blohm Bo 105 aus der "Flying Bulls"-Flotte der österreichischen Firma Red Bull wurden von dem Piloten Rainer Wilke im Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 sehr gekonnte Hubschrauber-Kunstflugvorführungen gezeigt, die auch Loopings und Rollen beinhaltet haben !

Die Flugvorführungen mit dieser Douglas AD4N Skyraider gehörten bereits zu den vielen Highlights im Flugprogramm des Internationalen Flugtags in Oppenheim 2005. Und auch bei der Rhein Main Classics Airshow 2007 war die Douglas Skyraider wieder ein sehr gern gesehener Teilnehmer am Flugprogramm.

Hervorragende Freestyle Unlimited Aerobatics-Vorführungen wurden von dem deutschen Kunstflugpiloten Uli Dembinski mit einer Hochleistungs-Kunstflugmaschine vom russischen Typ Yakovlev Yak-55 gezeigt.
Die in Oppenheim gezeigte Douglas AD4N Skyraider gehört zu der berühmten französischen "Amicale Jean-Baptiste Salis", welche auf dem etwa 40 Kilometer südlich von Paris gelegenen Flugplatz La Ferté-Alais beheimatet ist.
Während der Rhein Main Classics Airshow 2007 hat Uli Dembinski mit der Yak-55 am Samstag dem 25. August übrigens auch einen Weltrekord im Loopingfliegen aufgestellt : Er flog in einem Zeitraum von 75 Minuten insgesamt 222 Loopings !!!
Von dem berühmten Schulflugzeug North American T-6 Texan ( bzw. Harvard ) konnte man gleich mehrere Maschinen im Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 bewundern.
Mit seiner Yakovlev Yak-55 hat Uli Dembinski auch Henry Bohlig von den Jeppesen Synchrongliders für seine Solo-Displays mit einem Segelflugzeug vom Typ Swift S-1 auf Ausgangshöhe geschleppt.
Spektakulärer Formationskunstflug mit zwei Maschinen vom Typ North American T-6 Harvard wurde den Zuschauern der Rhein Main Classics Airshow 2007 am Sonntag dem 26. August auch von dem Vater und Sohn Team Walter und Toni Eichhorn geboten.
Höhepunkt und krönender Abschluß des Flugprogramms der Rhein Main Classics Airshow 2007 waren jeweils die erstklassigen Vorführungen des jordanischen Kunstflugteams Royal Jordanian Falcons.
Hier macht sich gerade Peggy Krainz dazu bereit, das in großer Zahl erschienene Publikum der Rhein Main Classics Airshow 2007 mit ihren ausserordentlich eindrucksvollen Wingwalking-Vorführungen auf einem Doppeldecker vom Typ Boeing Stearman PT-17 zu begeistern.
Die Royal Jordanian Falcons zeigen ihre atemberaubenden Formationskunstflugvorführungen mit vier Hochleistungs-Kunstflugmaschinen vom in Deutschland gebauten Typ Extra 300.
Während die Vorführungen von anderen Wingwalking-Teams oftmals nur ein - zumeist sehr hübsches - Mädchen zeigen, welches auf der oberen Tragfläche eines Doppeldeckers steht und dabei fest angeschnallt ist, wird aber der Begriff "Wingwalking" von Peggy Krainz wörtlich genommen : Während des Fluges verlässt Peggy auch ihre Position auf der oberen Tragfläche und klettert sogar zwischen die Flügel des Boeing Stearman-Doppeldeckers ( nebenbei bemerkt : Ein hübsches Mädchen ist Peggy Krainz übrigens auch !!! ).
Die Vorführungen der Royal Jordanian Falcons enthalten auch einige sehr spektakuläre Begegnungsmanöver. Ursprünglich war das Team mit Doppeldeckern vom Typ Pitts Special ausgestattet, seit 1992 wird die Extra 300 verwendet. Während der Rhein Main Classics Airshow 2007 hat das Team seine Vorführungen bereits mit einer ganz neuen Version der Extra 300 geflogen, mit der die Royal Jordanian Falcons erst in diesem Jahr ausgerüstet worden sind. Es handelt sich hierbei um die Extra 300 LP.
Auch diese Messerschmitt Bf 108 Taifun war im Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 zu sehen. Es handelt sich um eine im Jahre 1937 gebaute Originalmaschine dieses berühmten Flugzeugtyps.
Während der Rhein Main Classics Airshow 2007 wurden auf dem Flugplatz Oppenheim auch einige sehr sehenswerte Vorführungen mit großen ferngesteuerten Modellflugzeugen gezeigt. Hier zu sehen ist das wunderschöne Modell eines "Gee Bee"-Rennflugzeugs aus den Dreißiger Jahren.
Das "Blackbirds Airshow Team" zeigte im Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 Flugvorführungen in Vierer-Formation mit Maschinen vom tschechischen Typ "Zlin" ( drei Zlin Z-42 und eine Zlin Z-43 ). Die Blackbirds waren früher unter dem Namen "Mecklenburger Formationsflug-Team", kurz "MekFor", bekannt.
Ein besonders lobenswerter Aspekt bei der Rhein Main Classics Airshow 2007 waren die vielen Rundflugmöglichkeiten in einer Vielzahl von unterschiedlichen Flugzeug- und auch Hubschraubertypen, von der die flugbegeisterten Besucher der Veranstaltung auch reichlich Gebrauch gemacht haben. Das größte Luftfahrzeug im Rundflugeinsatz war hierbei diese Junkers Ju 52. Mehr über die vielen schönen Mitfluggelegenheiten in Oppenheim 2007, sowie auch über einige sehr interessante Besucherflugzeuge, erfahren Sie in Teil 2 unseres Berichts !
Hier geht's weiter zu >>>Teil 2
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]