AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Rhein Main Classics 2007, Oppenheim

- von Hartmut Seidel und Stefan Schmoll -

Teil 1 : Flugvorführungen
Teil 2: Mitfluggelegenheiten / Besucherflugzeuge
Wie bereits erwähnt gab es für die flugbegeisterten Besucher auf dem Flugplatz Oppenheim eine Vielzahl von Mitflugmöglichkeiten in etlichen unterschiedlichen Luftfahrzeugtypen, von denen auch reger Gebrauch gemacht wurde. Das größte Luftfahrzeug im Rundflugeinsatz war diese Junkers Ju 52.
Die Rhein Main Classics Airshow 2007 in Oppenheim war besonders für den Doppeldeckerfan sehr interessant, denn es waren eine ganze Menge legendärer Doppeldecker wie zum Beispiel auch diese De Havilland Tiger Moth vor Ort.
Die während der Rhein Main Classics Airshow 2007 durchgeführten Rundflüge mit der Junkers Ju 52 der schweizerischen Ju-Air kosteten 185 Euro pro Person und dauerten jeweils 40 Minuten.
Hier startet gerade eine Stampe SV 4 C. Es handelt sich um einen in Belgien konstruierten Doppeldecker, der eine auffallende Ähnlichkeit mit der britischen De Havilland Tiger Moth hat.

Das Publikum der Rhein Main Classics Airshow 2007 hatte auch die Möglichkeit Rundflüge in mehreren verschiedenen Doppeldeckern wie zum Beispiel dieser Antonov An-2 der Classic Wings durchzuführen.

Doppeldecker vom Typ Focke Wulf Stieglitz bekommt man leider nur noch ziemlich selten zu Gesicht. Es war daher besonders erfreulich, daß während der Rhein Main Classics Airshow 2007 in Oppenheim sogar zwei Maschinen dieses berühmten deutschen Flugzeugtyps vor Ort waren !
Während der Rhein Main Classics Airshow 2007 waren auf dem Flugplatz Oppenheim auch mehrere Doppeldecker mit offenen Cockpits wie zum Beispiel dieser Boeing Stearman im Rundflugeinsatz.
Mit einigen der vielen berühmten Doppeldecker, die zur Rhein Main Classics Airshow 2007 nach Oppenheim gekommen waren, wurde anläßlich der Veranstaltung auch ein Formationsvorbeiflug von Doppeldeckern organisiert, an dem auch diese Bücker Jungmann beteiligt war.
Neben der Möglichkeit zu gemütlichen Rundflügen wie zum Beispiel in der Ju 52 oder der Antonov An-2 konnte der Besucher der Rhein Main Classics Airshow 2007 auch eine härtere Gangart wählen und Kunstflug in dieser Maschine vom Typ Christen Eagle mitmachen !
Diese Maschine vom deutschen Typ Klemm 35 ist aus Frankreich zur Airshow nach Oppenheim gekommen. Der Pilot der Klemm 35 heißt passenderweise Thierry Klemm, ist aber nicht mit dem Flugzeugkonstrukteur Hanns Klemm verwandt.
Ebenfalls gab es während der Rhein Main Classics Airshow 2007 in Oppenheim die Möglichkeit in hochkarätigen Warbirds mitzufliegen ! Neben dem bereits in Teil 1 unseres Berichts gezeigten Jagdflugzeug vom Typ P-51 D Mustang stand hierfür auch die North American T-6 Texan ( bzw. Harvard ) zur Verfügung.
Auf dem Flugplatz Oppenheim war während der Rhein Main Classics Airshow 2007 auch ein kleines aber feines Static Display organisiert worden, in dem einige sehr interessante Flugzeugtypen ausgestellt worden sind. Dieses Foto zeigt ein altes Reiseflugzeug vom tschechoslowakischen Typ Meta Sokol.
Auch Hubschrauber der Firma Hahn Helicopter standen während der Rhein Main Classics Airshow 2007 in Oppenheim für Rundflüge bereit und waren wegen der großen Nachfrage auch jeweils den ganzen Tag über mit flugbegeisterten Passagieren unterwegs. Hahn Helicopter hat zwei verschiedene Hubschraubertypen für die Rundflüge eingesetzt. Hier startet gerade der McDonnell Douglas MD 520 N.
Ein weiteres sehr interessantes Flugzeug im Static Display der Rhein Main Classics Airshow 2007 auf dem Flugplatz Oppenheim war diese Maschine vom russischen Typ Yakovlev Yak-18 T.
Der zweite Hubschrauber von Hahn Helicopter im Rundflugbetrieb während der Rhein Main Classics Airshow 2007 in Oppenheim war dieser Eurocopter EC 130. Die Flüge in den beiden Hubschraubern kosteten jeweils 40 Euro pro Person ( Kinder 30 Euro ).
Auch dieses französische Reiseflugzeug vom Typ Jodel D 140 Mousquetaire III hat während der Rhein Main Classics Airshow 2007 im Static Display gestanden und ist hier am Sonntagabend nach dem Ende der Veranstaltung beim Rollen zum Start für den Heimflug zu sehen.
AirVenture-Mann Hartmut Seidel - ein leidenschaftlicher Hubschrauberfan vom Scheitel bis zur Sohle - ist während der Rhein Main Classics Airshow 2007 sowohl in dem MD 520 N als auch in dem EC 130 mitgeflogen. Hierbei ergaben sich sehr schöne Aussichten auf die hier zu sehende 6.800 Einwohner Stadt Oppenheim und Umgebung.
Dieser Warbird vom russischen Typ Yakovlev Yak-9 hätte eigentlich auch im Flugprogramm der Rhein Main Classics Airshow 2007 gezeigt werden sollen. Leider gab es aber Probleme mit der Maschine, so daß die Yak-9 während des Airshow-Wochenendes leider nur im Static Display ausgestellt werden konnte. Dieses Foto zeigt die Yak-9 beim Rollen zum Start für den Heimflug am Sonntagabend.
Dieser Rettungshubschrauber vom Typ BK 117 der ADAC Luftrettung GmbH kam am Samstag, 25. August 2007, während der Rhein Main Classics Airshow für einige Stunden zu Besuch auf den Flugplatz Oppenheim.
Zusätzlich zu den vielen Flugzeugen wurde den Besuchern der Rhein Main Classics Airshow 2007 auch eine kleine Ausstellung von berühmten historischen Fahrzeugen geboten, im Rahmen derer auch dieser Ford Mustang zu sehen war.
Rhein Main Classics Airshow 2007 Fazit :

Der ausserordentlich schöne Flugtag 2005 in Oppenheim - über den wir bei Airventure auch umfangreich berichtet haben - wurde damals von dem auf dem Flugplatz Oppenheim ansässigen Aero-Club Oppenheim-Guntersblum organisiert. Die viele Arbeit aller Beteiligten hatte sich gelohnt, die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg. Allerdings hatte man im Aero-Club auch die Erkenntnis gewonnen, daß der Verein die viele Arbeit und das wirtschaftliche Risiko, welches mit der Planung und Durchführung einer Veranstaltung dieser Größenordnung verbunden ist, nicht mehr alleine hinbekommen kann. Es gab nach 2005 einen Beschluss der Mitglieder nie wieder eine solche Großveranstaltung schultern zu wollen.

Für den Flugtag 2005 waren Lulu Castell und Christiane Bettner vom Aero-Club engagiert worden um die technische Abwicklung im Hintergrund unter der Führung von Uwe Ramerth durchzuführen. Nachdem feststand, dass der Aeroclub diesen erfolgreichen Event in Zukunft nicht mehr alleine machen konnte, traten die beiden Personen an die Stadt Oppenheim und an der Aeroclub heran und wollten diese Veranstaltung in eigenem Namen und auf eigenes Risiko wieder durchführen. Die Stadt stimmte zu und der Aeroclub verpachtete den Flugplatz. So kam es zur Gründung der GIG-Factory, welche nunmehr als Veranstalter der Rhein Main Classics Airshow 2007 aufgetreten ist.

Mit dem neuen Namen "Rhein Main Classics" wurde von der GiG Factory für den Flugtag Oppenheim auch ein neues dreigeteiltes Konzept eingeführt : Unter dem Motto "flying, rocking & rolling legends" sollte den Zuschauern nicht nur eine sehr gute Airshow, sondern auch verschiedene Open-Air Konzerte und eine Parade von legendären historischen Fahrzeugen geboten werden.

Der von Uwe Ramerth und seinem Team organisierte Airshowteil der Rhein Main Classics 2007 war ein voller Erfolg ! Es wurde wieder eine sehr schöne Mischung aus historischen- und modernen Flugzeugen, Warbirds, sowie Einzel- und Formationskunstflug geboten. Immer wieder besonders hervorzuheben sind auch die vielen tollen Mitflugmöglichkeiten, die es für die Besucher der Rhein Main Classics Airshow vor Ort in einer Vielzahl von unterschiedlichen Luftfahrzeugen gegeben hat, und die auch umfangreich genutzt worden sind. Sehr erfreulich - und in Deutschland leider nicht selbstverständlich - ist übrigens auch die große politische und behördliche Unterstützung, welche die Rhein Main Classics Airshow 2007 gehabt hat. So war der Bürgermeister von Oppenheim, Herr Marcus Held, Schirmherr der Veranstaltung und hat in einer Ansprache auf dem Gelände die Airshow und den Aero-Club Oppenheim-Guntersblum sehr gelobt, denn von den 20.000 Besuchern der Rhein Main Classics Airshow hat schließlich auch die Stadt Oppenheim sehr profitiert : Die Stadt wird durch die Airshow überregional bekannt und viele der Zuschauer werden sicherlich auch bei anderen Gelegenheiten wieder mal in das schöne Oppenheim kommen, oder ihren nächsten Airshowbesuch vielleicht sogar mit einem größeren Urlaub in der Gegend verbinden !

Eine große Flugveranstaltung, deren Teilnehmer über längere Strecken aus ganz Europa anreisen müssen, hat oftmals leider schon zwangsläufig mit dem Phänomen zu kämpfen, daß schlechtes Wetter oder auch technische oder personelle Probleme dazu führen, daß das eine oder andere für das Flugprogramm eigentlich schon bestätigte und daher fest eingeplante Flugzeug nicht anreisen kann. Von diesem Phänomen wurde bedauerlicherweise auch die Rhein Main Classics Airshow 2007 "erwischt" : Die Douglas A-26 Invader der Scandinavian Historic Flight - die eigentlich eine der Hauptattraktionen im Flugprogramm werden sollte - konnte aus mehreren verschiedenen Gründen kurzfristig nicht kommen. Dies ist sehr bedauerlich, fällt aber nicht in die Verantwortung der Airshowleitung.

Abschließend bleibt zu hoffen, daß wir uns nach so schönen Veranstaltungen wie dem Flugtag Oppenheim 2005 oder der Rhein Main Classics Airshow 2007 schon möglichst bald wieder auf eine weitere großartige Airshow in Oppenheim freuen können : Und zwar wieder mit so vielen ( oder besser noch mehr ) flying legends in der Luft, sowie durchaus auch weiterhin mit einigen schönen "rolling legends" auf dem Boden. Was allerdings die Konzerte mit den "rocking legends" betrifft, so können diese beim nächsten Mal wohl ruhig weggelassen werden, da sind wir uns den Zuschauer-Eintragungen im Internet-Gästebuch der Veranstaltung zufolge wohl alle einig.....

Sobald ein Termin für die nächste Airshow in Oppenheim feststeht, werden wir ihn hier bei uns in AirVenture veröffentlichen ! Sehen Sie also regelmäßig in unseren Terminkalender, sowie in die offizielle Homepage der Rhein Main Classics : www.flugtag.org

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]