AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Sarre-Union Airshow 2008

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel -

Zusätzlich zu den in diesem Bericht bereits vorgestellten Formationskunstflugteams und Warbirds wurden im Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 auch Solo-Displays mit etlichen weiteren interessanten Flugzeugtypen gezeigt. Hierzu gehörten auch hochkarätige Solo-Kunstflugvorführungen wie zum Beispiel mit dieser Maschine vom Typ Mudry CAP 232, geflogen von der französischen Kunstflugpilotin Pascale Alajouanine.
Die französischen Heeresflieger ( "Aviation Légére de l'Armée de Terre", kurz "ALAT" ) haben im Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 einen Hubschrauber vom Typ Aérospatiale Gazelle vorgeführt.
Bei der CAP 232 handelt es sich um den gleichen Flugzeugtyp, mit dem auch das in Teil 1 dieses Berichts bereits gezeigte marokkanische Kunstflugteam "Marche Verte" ausgerüstet ist. Es gibt aber Detailunterschiede : So haben die Maschinen des "Marche Verte"-Teams zum Beispiel Dreiblatt-Propeller, während die CAP 232 von Pascale Alajouanine mit einem Vierblatt-Propeller ausgestattet ist.
Wie in den meisten Fotos unseres Berichts über die Sarre-Union Airshow 2008 zu sehen ist, hatte die Veranstaltung ein sehr großes Glück mit dem Wetter. Am Samstag dem 21. Juni konnte man das gesamte Flugprogramm bei Sonnenschein und einem herrlichen blauen Himmel genießen. Am Sonntag dem 22. Juni war das Wetter zwar die meiste Zeit auch sehr gut, allerdings unterbrochen von einer kurzen Zeitspanne mit sehr dichter Bewölkung, während der auch eine der "Gazelle"-Vorführungen stattfand.

Erstklassige Kunstflugvorführungen während der Sarre-Union Airshow 2008 wurden auch von Jean-Emmanuel Antal mit diesem Kunstflugdoppeldecker vom Typ Christen Eagle II gezeigt.

Am Sonntag dem 22. Juni wurden im Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 auch Flugvorführungen mit drei sehr interessanten historischen Flugzeugen aus französischer Produktion gezeigt. Dieses Foto zeigt eine Maschine vom Typ Dassault Flamant der Version "MD 312" von der "Association Montbéliard Dassault 312".
Besonders spektakuläre Kunstflug Solo-Displays zeigte der bekannte französische Airshowpilot Marc Mathis mit dieser Maschine vom tschechoslowakischen Typ Zlin 526 AFS.
Der Flugzeugtyp Dassault Flamant wurde Ende der vierziger Jahre konstruiert und vom französischen Militär für eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben eingesetzt. Die Dassault Flamants der Version "MD 312" wurden hauptsächlich als Schulflugzeuge und Verbindungsflugzeuge verwendet.
Marc Mathis verfügt über mehr als 20.000 Stunden Flugerfahrung, etwa 1.500 Stunden davon Kunstflug ! Während der Sarre-Union Airshow 2008 beeindruckte Marc Mathis mit der Zlin 526 AFS das Publikum mit einigen besonders schwer zu fliegenden Kunstflugmanövern, wie zum Beispiel auch einem kompletten Aussenlooping ( Negativ-Looping ).
Bei dem zweiten historischen Flugzeug aus französischer Produktion, welches am Sonntag im Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 vorgeführt worden ist, handelt es sich um diese Maschine vom Typ Max Holste Broussard.
Die von Marc Mathis geflogene Zlin 526 AFS hat zwar ein deutsches Kennzeichen, aber die Maschine hat ihre Heimatbasis in Frankreich bei der berühmten Amicale Jean-Baptiste Salis auf dem Flugplatz La Ferté-Alais.
Die robusten sechssitzigen STOL-Mehrzweckflugzeuge vom Typ Max Holste Broussard wurden ab Mitte der fünfziger Jahre in großer Zahl von den französischen Streitkräften eingesetzt. Die letzten Maschinen dieses Typs wurden dort erst Ende der achtziger Jahre ausgemustert.
Zusätzlich zu den Flugvorführungen mit ihren Kunstflugteams "Patrouille de France" und "Patrouille Cartouche Doré" haben sich die französischen Luftstreitkräfte ( "Armée de l'Air" ) auch mit dem Solo-Display einer Maschine vom Typ Alpha Jet am Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 beteiligt.
Das dritte historische Flugzeug aus französischer Produktion im Sonntag-Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 war diese Maschine vom Typ Morane-Saulnier MS 317, eine Hochdeckerkonstruktion mit Tragflächen in der hier gut zu sehenden markanten "Baldachin"-Bauweise.
Im Jahre 2008 haben die französischen Luftstreitkräfte die einmillionste Alpha Jet Flugstunde gefeiert. Aus diesem besonderen Anlass hat der für die Solo-Flugvorführungen benutzte Alpha Jet der Armée de l' Air einen entsprechenden Sonderanstrich erhalten.
Im ausserordentlich vielseitigen Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 wurden auch Vorführungen mit diesem Segelflugzeug vom polnischen Typ Marganski Fox gezeigt.
Ebenso wie die acht Alpha Jets der Patrouille de France konnte auch der Solo-Display Alpha Jet der Armée de l' Air nicht auf dem Aérodrome Victor Hamm starten und landen und musste für die Flugvorführungen bei der Sarre-Union Airshow 2008 von einem anderen Flughafen aus operieren. Der Pilot des Alpha Jet hat bei den Solo-Displays mit seiner Maschine aber einige sehr eindrucksvolle tiefe Überflüge mit ausgefahrenem Fahrwerk durchgeführt.
Fast alle der vielen an der Sarre-Union Airshow 2008 teilnehmenden Flugzeuge wurden erfreulicherweise auch im Flugprogramm gezeigt. Nur wenige Maschinen wie zum Beispiel diese Stinson 108-3 waren ausschließlich im Static Display zu sehen.
Von den am Flugprogramm der Sarre-Union Airshow 2008 beteiligten Militärjets konnte wie gesagt keiner vor Ort landen und daher auch leider keiner im Static Display gezeigt werden. Aber mit diesem dauerhaft auf dem Aérodrome Victor Hamm ausgestellten Flugzeug vom Typ Dassault-Breguet Mirage IIIR konnte man trotzdem auch einen Militärjet am Boden aus nächster Nähe bewundern. Bei der Mirage IIIR handelt es sich um eine Aufklärerversion des berühmten Mirage III Kampfjets.
Auch die schönste Flugveranstaltung geht leider einmal zu Ende und nach dem Abschluß des Flugprogramms der ausserordentlich guten Sarre-Union Airshow 2008 am Sonntagabend starteten auf dem Aérodrome Victor Hamm bereits die ersten Maschinen zum Nachhauseflug. Hier macht sich gerade Marc Mathis mit seiner mit Zusatztanks an den Tragflächenspitzen versehenen Zlin 526 AFS auf den Heimweg und verabschiedet sich vom Publikum noch mit einem tiefen Vorbeiflug in Rückenlage.
E n d e

Hier geht es zur Internetseite des Aéro-Club de la Région de Sarre-Union ( = A.C.R.S.U. ) : www.acrsu.org

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]