AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Flugtage Soest 2008

- von Torsten Mörke -

Report
Kunstflug der "Extraklasse" wurde in Soest mit und durch die Extra 300 (Belastungsgrenze +/- 10 G) von Klaus Joemann gezeigt.
Die in Soest beheimatete Dornier Do 28 G.92 ist eine Weiterentwicklung der Do-28 mit Propellerturbinen und dient zum absetzen von Fallschirmspringern. Die ist eine von derzeit nur drei Exemplaren dieses Typs in Europa.
Das 300 PS starke, aber nur 730 kg leichte Flugzeug macht auch am Boden eine gute Figur und konnte von den Besuchern aus aller Nähe betrachtet werden.
Die PZL 106 AR Kruk ist ein Agrarflugzeug aus der ehemaligen DDR und befindet sich heute, nach über sechs Monatiger Restauration im Besitz der Gehling Flugtechnik GmbH aus Stadtlohn im Münsterland.

Auch Jürgen Kraus (hier im Gespräch am offenen Cockpit) war mit seiner T-6 in Soest vor Ort. Neben seinem Solo Flugprogramm, bot er auch Rundflüge mit seiner T-6 an.

Zum Flugprogramm der Kruk gehört natürlich auch eine Vorführung Ihrer Fähigkeiten als Sprühflugzeug, heute jedoch mit Wasser.
Aufgrund einer während der Vorführung eingeschalteten Fernbedienung mit der selben Frequenz, ist dieses wunderschöne Lancaster Großmodell am Samstagvormittag abgestürzt. Nach Aussagen des Modellbauers sind nur die Motoren (nach einer Überholung in England) noch zu gebrauchen.
Zwischen 1973 und 1992 wurden etwas 250 Maschinen dieses Typs in Warschau hergestellt, von denen etwas 100 Exemplare in die ehemalige DDR geliefert wurden.
Modellflugzeuge verfügen über ein wesentlich geringeres Leistungsgewicht und können damit beeindruckende Manöver fliegen, wie dieses Extra 260 Modell beweist.
Die SIAI-Marchetti S.211 ist ein in Italien entwickeltes Schulflugzeug mit einem Turbofan-Triebwerk. Die Fertigung dauerte nur von 1984 bis 1985, da nicht mehr als ca. 60 Flugzeuge abgesetzt werden konnten.
Zwei Jetgetriebene Komet Modelle werden für den Start vorbereitet. Modellflugvorführungen nahmen einen großen Platz im Flugprogramm ein und erfreuten sich beim Publikum großer Beliebtheit.
Durch Ihre für einen Jet äußerst günstigen Betriebskosten, werden einige S.211 heute von privaten Besitzern betrieben. Sie gehört somit zu der kleinen Gruppe privater Militärjets in Deutschland.
Nur durch die Antenne ist diese Modell Phantom von einem Original zu unterscheiden. Das Flugbild des Jetmodells kommt dem Original erstaunlich nah, der Sound jedoch freilich nicht.
Der Ausbildungsgleiter SG-38 war während der dreißiger und vierziger Jahren sehr verbreitet und gehört noch heute zu den bekanntesten Gleitern überhaupt. In Soest wurde er ausführlich im Flug gezeigt.
Die Boeing Stearman gehört zu den absoluten Klassikern, die auf keiner Flugshow fehlen dürfen. Auch sie stand in Soest für Rundflügen zu wirklich günstigen Preisen bereit.
Nach der erfolgreichen Landung... Gut zu erkennen ist die spartanische "Cockpit"-Ausstattung der SG-38.
Ein Blick ins Cockpit der Boeing Stearman zeigt die identische Instrumentenausstattung von identische Schüler und Lehrer.
Stimmungsvolle Motive gab es für interessierte Besucher in Soest genug. Das gute Wetter hatte natürlich einen Anteil daran.
Uli Dembinsik, mehrfach ausgezeichneter Kunstflieger, bei einer spontanen Tanzeinlage auf den Flügel seiner Yak-55 "Theo".
Ein echtes Schmuckstück ist die T-6 "Out of Africa" der Oldtimerflotte aus Aachen-Merzbrück.
Uli Dembinski bei Start zu seiner Kunstflugvorführung, die leider in recht großer Höhe gezeigt werden musste.
Die Nieten sind echt, die Einschusslöcher nicht... und die Ente?
Die Yak-11 der Classic Aviation beim Tankstopp. Das Flugzeug wurde Anfang der 50er bei LET in der Tschechoslowakei in Lizenz gefertigt und flog als OK-IIA bei der Tschechischen Luftwaffe.
Der Blick in das Cockpit der beliebten Oldtimer bleibt dem Airshow Besucher jedoch meist verwehrt, was wir bei Airventure gerne nachholen möchten.
Der 570 PS starke ASh-21 7-Zylinder Sternmotor beschleunigt das fast 2,5 Tonnen schwere Flugzeug auf eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 460 Km/h.
Die Antonov An-2 der Hanseflug ist eine der letzten in der UdSSR gefertigten Maschinen und stand in Soest für Rundflüge bereit. www.hanseflug.de
Die Yak-11 der Classic Aviation wurde von 1995 bis 2000 in mühevoller Arbeit (und mit Unterstützung aus England) restauriert und wird seitdem auf Airshows vorgeführt.
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]