AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

RNAS Yeovilton International Air Day 2011

- ein Bericht von Hartmut Seidel-

Da es gerade in Europa mittlerweile eine große Zahl von Airshows gibt, deren Flugprogramm aus einer regelrechten "Monokultur" von F-16 Solo Displays besteht, kann man das Organisationsteam des RNAS Yeovilton International Air Day 2011 gar nicht oft genug dafür loben, daß sie es bei nur einem F-16 Solo Display belassen haben und das Flugprogramm stattdessen mit einer Vielzahl von anderen interessanten Flugvorführungen bereichert haben. Mit der Vorführung des RNLAF AH-64 D Apache Demo Teams wurde den Zuschauern hierbei eine besonders interessante Rarität geboten, denn Flugvorführungen mit dem Kampfhubschrauber "Apache" sind leider nur ziemlich selten zu sehen.
Eine sehr sehenswerte "Barnstormer"-Vorführung zeigte das "O'Brien's Flying Circus Aerobatic Stunt Team" mit dieser über 70 Jahre alten Maschine vom Typ Piper J 3 Cub.
Die Vorführung des Royal Netherlands Air Force Apache Demo Teams beinhaltete etliche ausserordentlich spektakuläre Manöver, wie zum Beispiel auch eine Art Salto rückwärts bei gleichzeitigem Ausstoß von "Flares" ( Hitzefackeln, die bei einem Kampfeinsatz wärmesuchende feindliche Raketen ablenken sollen ).
Der Höhepunkt der Flugvorführung des O'Brien's Flying Circus war das "Trailer Top Landing", also die Landung auf einem in Fahrt befindlichen Spezial-Anhänger, der hierbei von einem Geländewagen gezogen worden ist.

Rasante Hubschraubervorführungen in zum Teil äusserst eng geflogenen Formationen zeigte das "Black Cats" Royal Navy Helicopter Display Team mit zwei Hubschraubern vom Typ Westland Lynx.

Von der Royal Navy Historic Flight, die ihre Heimatbasis auf der Royal Naval Air Station Yeovilton hat, wurde dieses berühmte alte britische Marinekampfflugzeug vom Typ Fairey Swordfish im Flugprogramm gezeigt.
Für die Black Cats waren die Vorführungen beim RNAS Yeovilton International Air Day 2011 ein Heimspiel, denn sowohl die beiden Lynx-Hubschrauber als auch die Besatzungen gehören zur 702 Naval Air Squadron, welche in Yeovilton stationiert ist.
Diese Hawker Sea Fury T 20 ist eine zweisitzige Trainerversion des berühmten britischen Sea Fury Kampfflugzeugs. Die Maschine gehört dem "Fly Navy Heritage Trust" und die Flugvorführungen mit diesem Flugzeug wurden während der Airshowsaison 2011 von der Royal Navy Historic Flight durchgeführt, so auch beim RNAS Yeovilton International Air Day 2011.
Wie im ersten Teil dieses Berichts schon erwähnt stand der RNAS Yeovilton International Air Day 2011 unter dem Motto "Celebrating 40 Years of the Lynx Helicopter". Im Rahmen dieses Jubiläums wurde mit dem AgustaWestland AW 159 Lynx Wildcat im Flugprogramm auch die neueste Version des Lynx-Hubschraubers gezeigt. Der Erstflug eines AW 159 fand im Jahre 2009 statt, bis jetzt wurden drei Maschinen für das Lynx Wildcat Flugerprobungsprogramm gebaut.
Auch die Battle of Britain Memorial Flight beteiligte sich mit der Avro Lancaster und einer Supermarine Spitfire an den Vorführungen von historischem Fluggerät beim International Air Day 2011 in Yeovilton.
Flight Lieutenant Dan Hayes zeigte eine interessante Flugvorführung mit diesem Schulflugzeug vom Typ Shorts Tucano der Royal Air Force No 1 Flying Training School, stationiert auf der RAF Basis Linton-on-Ouse.
Ein erstklassiges Flugprogramm mit vielen Highlights ohne Unterbrechung - so liebt man es als Zuschauer bei einer guten Airshow. Und beim RNAS Yeovilton International Air Day 2011 wurde es genau so praktiziert : Während zum Beispiel hier gerade die North American P-51 D Mustang "Jumpin Jacques" von Peter Teichmans Hangar 11 Collection nach der Vorführung landet, rollen im Hintergrund bereits die Maschinen des Kunstflugteams "Royal Jordanian Falcons" an den Start.....
Die Beech King Air B200 ist zwar ausserordentlich schön anzusehen, allerdings nicht unbedingt eine Maschine mit der man sonderlich spektakuläre Flugvorführungen machen kann. Flight Lieutenant Leon Creese bereicherte sein Royal Air Force King Air Display aber zum Abschluß immerhin noch mit einem eindrucksvollen "Khe Sanh Approach", einem ziemlich steilen Sturzflug zur Landung, aus dem man erst kurz über dem Boden die Nase der Maschine wieder hochnimmt und aufsetzt.
.....und zeigten anschließend mit ihren vier Hochleistungs-Kunstflugmaschinen vom deutschen Typ Extra 300 sehr eindrucksvolle Flugvorführungen der Spitzenklasse ! Mit den Royal Jordanian Falcons waren somit vier Formations-Kunstflugteams im Flugprogramm des RNAS Yeovilton International Air Day 2011 vertreten. Aber auch hier wurde für Vielseitigkeit bei den Vorführungen gesorgt, denn alle diese Formationsteams unterscheiden sich in ihrer Ausstattung : Royal Jordanian Falcons ( Propellerflugzeuge ), Red Arrows ( moderne Jets ), Team Viper ( historische Jets ), Black Cats ( Hubschrauber ).
Wie es sich für eine militärische Airshow gehört, bestand das Flugprogramm des RNAS Yeovilton International Air Day 2011 überwiegend aus sehr guten Einzel- und Massenvorführungen von militärischem Fluggerät. Aber es gab auch einige zivile Vorführungen zu sehen, wobei die Vorführung des Swift Aerobatic ( gliderFX ) Display Teams mit einem Segelflugzeug vom polnischen Typ MDM 1 Fox wohl den größten Kontrast zu den militärischen Vorführungen dargestellt hat.
In Deutschland fliegen noch etliche Doppeldecker vom russischen Typ Antonov An-2, die überwiegend aus der ehemaligen DDR stammen. Daher sind Maschinen dieses Typs bei Flugveranstaltungen in Deutschland ein ziemlich selbstverständlicher Anblick. In England sieht man die An-2 allerdings schon deutlich seltener, so daß dem britischen Publikum des RNAS Yeovilton International Air Day 2011 auch mit der Vorführung dieser Antonov An-2 etwas Besonderes geboten wurde.
E N D E

Der nächste Royal Naval Air Station Yeovilton International Air Day ist für den 23. Juni 2012 geplant. Sehen Sie hierzu auch nähere Informationen auf der Internetseite www.yeoviltonairday.co.uk .

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]