AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

Malta International Airshow 2003

Luqa Airport, 27./28. September 2003

- ein Bericht von Thomas Fedor und Gerhard Schmid -

Teil 1 / Teil 2 / Teil 3

F4

F4

Start der Phantom F-4 vor der malerischen Kulisse von Malta. Während man einen Tag vorher noch problemlos einen Sonnenbrand bekommen konnte, hielt sich die Sonne das ganze Wochenende sehr bedeckt.

Tief, laut, Vollgas. Der Pilot der Phantom schien wirklich Spaß zu haben. Das Display war dementsprechend schön anzusehen.

F4

P-180

Bilder wie diese gehören evtl. bald der Vergangenheit an. Sobald die Phantom durch den Eurofighter ersetzt wurde, wird man sie wohl kaum noch auf Airshows sehen.
Mangels Geld verschwinden alte Flugzeuge besonders in Deutschland sehr schnell von der Bildfläche.



Nein - das Bild ist einfach nur nach links gedreht. Eigentlich flog die Phantom im Rückenflug vor den Zuschauern vorbei.

Gibts auch als Cocktail Die B-52 war nur im Static vertreten und großräumig abgesperrt. In dieser Form wird man die B-52 auch nicht mehr lange sehen - die Doppeltriebwerke werden durch jeweils ein einzelnes Triebwerk ersetzt.
Pilatus Der Englische Turboprop-Trainer Shorts "Tucano" ist der Schweizer Pilatus PC7 auf den ersten Blick sehr ähnlich. Das Cockpit ist bereits im Jet-Design gestaltet, der Lehrer sitzt leicht erhöht hinter dem Schüler.
Transall

Transall

Noch für die nächsten zehn Jahre das Rückgrat der Deutschen Luftwaffe: Die unverwüstliche Transall war ein Highlight im Airshowprogramm des ersten Tages. Leider flog sie am Sonntag nicht mehr.

Hier wird Flagge gezeigt. Unverkennbar war es in diesem Jahr das LTG 61 aus dem bayerischen Landsberg, das mit der C-160 Transall nach Malta kommen durfte.

5,5 Meter

Transall

Hauptmann Thomas "Baloo" Loweg zeigte mit der Transall des LTG 61 ein sehr eindrucksvolles Display. Das begann schon beim Start, als durch die hohe Luftfeuchtigkeit Kondensstreifen an den Spitzen der riesigen Propeller entstanden. Spiralförmig sind diese weißen Kondensstreifen auf den Fotos deutlich zu erkennen.
TakeOff

F-16

Die F-16 kam in diesem Jahr aus Belgien. Nachdem im vergangenen Jahr die Niederländische RNLAF eine sehr beeindruckende Darbietung zeigte, enttäuschte auch die Belgian Air Force nicht. 

 

Noch eine Portion Flares und es wäre beinahe ein Ersatz für die niederländische RNLAF 16 des letzten Jahres gewesen.

F-16

winke-winke

Die Belgische Luftwaffe nennt sich in Landessprache übrigens Koninklijke Luchtmacht. Und wenn man die F-16 in Action sieht, könnte man fast vergessen, daß diese Maschinen schon seit 25 Jahren zuverässig ihre Dienste bei vielen Luftwaffen in aller Welt versehen. Mit annähernd 4.000 Stück ist diese Maschine eines der meistgebauten Kampfflugzeuge der Zeit nach 1945.

Trotz regnerischem Wetter am Sonntagvormittag waren die Besucher von der Vorführung begeistert.

SWAT by Malta Die Forzi Armati ta' Malta (Maltesische Streitkräfte) zeigten mit einem ihrer Alouette III Hubschrauber eine Abseil-Demonstration.
Mal was ruhigeres! Nicht nur Hubschrauber hat die Maltesische Armee zu bieten, auch zwei "Bulldog" und eine Britten-Norman "Islander" zeigten gemütlichen Formationsflug.
Ein Black Arrow Der BAe HS-1182 "Hawk" löste in den siebziger Jahren die britischen Jet Provost, Hunter und Gnat Trainingsflugzeuge ab. Das sehr agile Flugzeug wird auch von den berühmten "Red Arrows" geflogen.
Salzwasser auf den Rasen Aus Italien war wieder das Feuerlöschflugzeug Canadair CL-415 zu Gast und versetzte das Publikum mit Löschdemonstrationen in Staunen. Die erfahrenen Piloten stellten die Performance des Turboprop-Flugbootes eindrucksvoll unter Beweis.
Special-Edition Sah nicht nur schön aus sondern flog auch sehr schön. Der Tornado des MFG 2 in Eggebek zeigt eine auffallende Sonderlackierung zum Doppeljubiläum 45 Jahre MFG 2 und 90 Jahre Marineflieger.
Fortsetzung folgt Geschafft - die Anstrengungen des Fluges sind der Crew gut anzusehen.

Und hier geht's weiter zu   >>>Teil 3

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]