AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Meeting du Centenaire 2009 in Reims

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel -

Unter dem Flugprogrammpunkt "Plateau CFAS" zeigten die französischen Luftstreitkräfte ( Armée de l' Air ) während des Meeting du Centenaire 2009 in Reims an beiden Tagen eine sehr rasante Luftangriffsvorführung mit zwei Maschinen vom Typ Mirage 2000. Die Abkürzung "CFAS" bedeutet "Commandement des Forces Aériennes Stratégiques".
Erstklassige und hochkarätige Solo-Kunstflugvorführungen im Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 zeigte die "Equipe de Voltige de l'Armée de l' Air" mit einer Hochleistungs-Kunstflugmaschine vom Typ Extra 330 SC.
Bei den zwei Dassault-Breguet Mirage 2000, die im Rahmen der "Plateau CFAS"-Vorführungen in Reims gezeigt worden sind, handelt es sich um Maschinen der speziell für den Einsatz von Atomwaffen ausgerüsteten Version "Mirage 2000 N". Das "N" steht hiebei für "Nucléaire". Die Mirage 2000 N können aber auch mit konventionellen Waffen eingesetzt werden.
Die mit Kunstflugmaschinen ausgerüstete Equipe de Voltige de l'Armée de l' Air ( = "EVAA" ) wurde von den französischen Luftstreitkräften im Jahre 1968 offiziell aufgestellt, um sich an nationalen und internationalen zivilen Kunstflugwettbewerben beteiligen zu können. Die EVAA ist die meiste Zeit ihres Bestehens mit Flugzeugen aus französischer Produktion geflogen und wurde erst im Jahre 2008 mit deutschen Maschinen des Typs Extra 330 ausgestattet.

Die beiden Mirage 2000 N, die für die Luftangriffsdemonstrationen verwendet wurden, gehören zur Escadron de Chasse 2/4 "La Fayette" und sind auf der Base Aérienne 116 in Luxeuil stationiert.

An den Solo Displays im Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 in Reims haben sich auch einige internationale Gäste beteiligt. Dieses Foto zeigt die F-16 Fighting Falcon des Royal Netherlands Air Force F-16 Demo Teams in Aktion.
Vor dem Beginn der eigentlichen Luftangriffsdemonstration wurde mit den beiden Dassault-Breguet Mirage 2000 N jeweils auch eine Luftbetankungsvorführung gezeigt. Als Tankflugzeug kam hierbei eine Boeing C-135 FR der Armée de l' Air zum Einsatz.
Die spektakulären Solo-Flugvorführungen des Royal Netherlands Air Force F-16 Demo Teams beeindrucken immer wieder ganz besonders durch den großzügigen Einsatz von "Flares"-Hitzefackeln und "Smokewinder"-Raucherzeugungsgeräten.
Zusätzlich zu den actionreichen Luftangriffsvorführungen mit den beiden Mirage 2000 N und den bereits in Teil 1 dieses Berichts vorgestellten Formationskunstflug-Vorführungen der Patrouille de France hat die Armée de l' Air auch noch mehrere interessante Solo-Displays im Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 gezeigt. Der besondere Höhepunkt hierbei waren die hochkarätigen Solo-Flugvorführungen mit der Dassault Rafale.
Auch die belgischen Luftstreitkräfte haben sich mit einer F-16 Fighting Falcon an den Solo-Displays im Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 in Reims beteiligt.
Die Dassault Rafale ist das neueste Kampfflugzeug im Bestand der französischen Luftstreitkräfte und die Serienmaschinen dieses Typs werden seit dem Jahr 2006 bei Einsatzverbänden der Armée de l' Air in den aktiven Dienst gestellt.
Während das Meeting du Centenaire 2009 in Reims am Wochenende des 27. und 28. Juni durchgeführt wurde, hat etwa zeitgleich - nämlich am Freitag 26. Juni und Samstag 27. Juni - mit der AirPower 09 im österreichischen Zeltweg noch eine weitere sehr interessante Airshow stattgefunden. Während wir vom AirVenture-Team nach reiflichem Überlegen auswählen mussten, welche Show besucht wird, und diesmal die Wahl auf Reims fiel, haben sowohl die belgische als auch die niederländische F-16 an beiden Airshows teilgenommen. Beide F-16 haben - jeweils zusammen mit einer Ersatzmaschine - Zeltweg dann am Samstag in Richtung Frankreich verlassen und kamen kurz vor Mittag auf der Base Aérienne 112 in Reims an, wo sie dann bereits wenige Stunden später ihre ersten Vorführungen gezeigt haben.
Nach den aktuellen Planungen soll die Armée de l' Air insgesamt 234 Mehrzweckkampfflugzeuge vom Typ Dassault Rafale erhalten. Die hier zu sehende Maschine ist eine zweisitzige "Rafale B". Auch bei den französischen Marinefliegern wird die Rafale gerade eingeführt : Die "Aéronautique Navale" soll insgesamt 60 einsitzige "Rafale M" bekommen.
Die schwedischen Luftstreitkräfte ( "Svenska Flygvapnet" ) haben im Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 ein Mehrzweckkampfflugzeug vom Typ Saab JAS 39 Gripen vorgeführt.
Während des Meeting du Centenaire 2009 in Reims wurden von der Armée de l' Air auch Solo-Displays mit einem Schulflugzeug vom Typ Alpha Jet gezeigt.
Jeweils gegen 16.30 Uhr erfolgte an beiden Veranstaltungstagen der Überflug eines Boeing KC-135 Stratotanker der U.S. Air Force mit nach unten ausgefahrenem "Flying Boom"-Tankausleger.
Es ist eigentlich sehr erstaunlich, daß im Rahmen des Meeting du Centenaire 2009 keines von den auf dem Veranstaltungsort Base Aérienne 112 bei Reims beheimateten Flugzeugen im Flugprogramm vorgeführt worden ist. Aber am ersten Veranstaltungstag konnte man zumindest den Start von zwei Aufklärungsmaschinen vom Typ Dassault-Breguet Mirage F 1 CR der auf der Base Aérienne 112 stationierten Escadron de Reconnaissance 2/33 "SAVOIE" beobachten.
In dem vielseitigen Flugprogramm des Meeting du Centenaire 2009 war neben den actionreichen und mit so richtig schön lautem und zünftigem Jetsound ausgestatteten Solo-Displays von Maschinen wie zum Beispiel der Dassault Rafale, der F-16 Fighting Falcon und der Saab Gripen auch eine Solo-Vorführung dieses einmotorigen kleinen Leichtflugzeugs vom Typ Alpi Aviation Pioneer 300 zu sehen. Leider ist die Pioneer 300 aber so leise, daß man sie praktisch gar nicht hören kann.
An beiden Veranstaltungstagen des Meeting du Centenaire 2009 sind am Abend nach dem Ende des Flugprogramms jeweils noch mehrmals Transportflugzeuge vom Typ Transall C-160 der Armée de l' Air gestartet und gelandet. Soweit ich mitbekommen habe, wurden mit den Maschinen Rundflüge durchgeführt, die man allerdings wohl nicht buchen konnte sondern bei einer Verlosung gewinnen musste.
Da das Meeting du Centenaire 2009 ja eine Feier zum 100jährigen Jubiläum der berühmten "Flugwoche von Reims" im Jahre 1909 gewesen ist, wurden dem Publikum auch Solo-Vorführungen mit etlichen historischen Flugzeugen gezeigt und damit ein interessanter Überblick über die Entwicklung der Luftfahrt in den letzten 100 Jahren vermittelt. Im abschließenden Teil 4 unseres Reports berichten wir ausführlich über die Flugvorführungen mit historischen Luftfahrzeugen wie zum Beispiel dieser Morane-Saulnier MS 317 beim Meeting du Centenaire 2009 in Reims.
Hier geht's weiter zu >>>Teil 4
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]