AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

Royal International Air Tattoo 2002

In Fairford waren für Sie Gerhard Schmid und Philip Preindl

IAT_logo.gif (6446 )

Wer gutes Schuhwerk hatte war deutlich im Vorteil. Schließlich standen über 400 Flugzeuge Auf den Abstellflächen der RAF Base Fairford. Und zumal es nicht leicht war, sich vom laufenden Flugprogramm loszureißen, lief man Gefahr einige Sehenswürdigkeiten zu verpassen. Einige davon sind nachfolgend zu sehen. Und so manch exotisches Flugzeug aus dem Static hätte man sich ins Flying Display gewünscht. Bleibt zu hoffen daß es im nächsten Jahr gelingt, einige der Exoten in die Luft zu bringen...

Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4 / Teil 5

- Static Display -

Alpha Jet Dassault Alpha-Jet: Dieser Basis- und Fortgeschrittenentrainer war und ist bei vielen Europäischen Luftwaffen im Einsatz und darf auch bei Europa‘s grösster Flugshow nicht Fehlen – die Portugiesische Luftwaffe sandte 2 Maschinen zum Air Tattoo.
Gulfstream V Gulfstream V: Aus Chile kam dieser Langstrecken Business Jet der Firma Gulfstream und war ein gern gesehener Gast beim Airtattoo.
AMX AMX Industries AMX : Ebenfalls ein Trainer ist der weniger bekannte AMX, ein Gemeinschaftsprodukt von Brasilien und Italien. Die im Static Display ausgestellte Maschine der Italienischen Luftwaffe war mit einer aufwendigen Sonderlackierung versehen.
KC-135 KC135: Die KC135 bildet das Rückgrat der US Tanker Flotte, diese gehört zum 171 Air Refuelling Wing in Pittsburgh und stach aufgrund der schönen Nose-Art sofort ins Auge.
Bo 105 BO105: Dieser leichte Mehrzweckhelikopter wird in vielen Ländern als Rettungshubschrauber verwendet, ist aber auch bei sämtlichen Luftwaffen zu finden. Dieses Modell aus Deutschland präsentiert sich in farbenfroher Bemalung und ist mit Luft-Boden Raketen bestückt.
Mirage 2000 Mirage 2000 Mirage 2000: Die Franzosen schickten gleich drei Mirage Jäger nach Fairford, die leider nur im Static Display zu bewundern waren. Die Mirage 2000 ist das wichtigste Kampfflugzeug der Französischen Armee de´l Air.
Boeing 727 Boeing727: Die Boeing 727, die sofort an ihren 3 Turbinen zu erkennen ist wird vor allem in der Zivilen Luftfahrt genutzt, die beim RIAT ausgestellte Maschine gehörte jedoch zu der Luftwaffe Neuseelands. Auf dem Foto ist die aufwändige Konstruktion der Landeklappen gut zu erkennen.
TS-11 Iskry TS11 Iskry: Diesen polnischen Trainer kann man durchaus als Rarität bezeichnen und war auch ein echter Hingucker beim RIAT. Das Flugzeug präsentierte sich in Rot-Weisser Sonderbemalung des Teams "Iskry".
C-5 Galaxy C5 Galaxy: Die C5 ist wohl einer der grössten Transportflugzeuge der Welt und ist bei der US Airforce im Einsatz. Fast wie ein Tunnel erscheint der riesige Rumpf mit aufklappbarer Nase.
Tornado Panavia Tornado: Einer der Stammgäste des Air Tattoos ist der Tornado der wieder in grösster Zahl aus Italien Deutschland und Grossbritanien vertreten war. Dieser Schwenkflügler wird noch viele Jahre den Europäischen Luftraum dominieren.
E-3 Sentry E3 Sentry: Die E3 ist dank ihrer riesigen Radarschüssel auf dem Rumpf selbst zwischen 400 Static Fliegern nicht zu übersehen. Das Flugzeug wird als fliegende Radarstation verwendet und stammt ursprünglich von der Boeing 707 ab.
Transall C-160 Transall: Die Transall war neben den Zahllosen Herkules Transportern das grösste Turboprop Flugzeug beim RIAT. Sie ist unter anderem in Deutschland und Frankreich zu finden.
F-15 E Strike Eagle F-15 E Strike Eagle: Die Eagle ist eine Jäger und Jagdbomber der in grosser Zahl von der US Airforce betrieben wird. Dieses Exemplar gehört genau wie eine weitere F15, die im Flugprogramm zu sehen war zum "East Coast Demonstration Team". Auch Japan und Saudi Arabien betreiben diesen Kampfjet.
B-17 Boeing B-17: 2002 war das 60jährige Jubiläum der "Mighty Eight", der 8. Luftflotte der USAAF, die von England aus gegen das Deutsche Reich operierte. Anlaß genug für den Organisator, eine B-17 sowohl im Static als auch im Flying Display zu zeigen. "Sally B" ist eine von lediglich zwei flugfähigen B-17 in Europa.
F-16 Falcon Lockheed Martin F-16: Die "Fighting Falcon" ist wohl eines der am meisten Verbreiteten Kampfflugzeuge überhaupt und so waren gleich mehrere zum RIAT erschienen. Die ausgestellten Flieger kamen aus Holland, Dänemark, Norwegen und den USA.
Lancaster Avro Lancaster: Während die 8. US-Luftflotte die Tagangriffe flog, schickte RAF Marshal Sir Arthur Harris seine Bomberströme des Nachts nach Deutschland. Diese Lancaster ist eine von weltweit zwei flugfähigen Exemplaren. Im Fenster ist hier ein ehem. Lancaster-Pilot zu sehen, der als Ehrengast geladen war.
Cougar Eurocopter Puma / Cougar: Diese Maschine gehört zur Französischen Armee und mittlerweile ist der Cougar wohl einer der am meisten verbreiteten Militär Helikoptern überhaupt.

Hier geht's weiter zu  >>>Teil 5

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]