AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Oldtimer Fliegertreffen Hahnweide 2009

- ein Bericht von Hartmut Seidel, Stefan Schmoll, Frank Zimmermann und Damian Güttner -

Zusätzlich zu den Warbird-Gemeinschaftsflugvorführungen, welche wir in Teil 1 unseres Berichts vorgestellt haben, waren im Flugrogramm des OTT 2009 auch noch etliche eindrucksvolle Warbird Solo-Displays wie zum Beispiel mit diesem alten Jagdflugzeug vom russischen Typ Polikarpov I-16 zu sehen.
"Augenweide, Ohrenweide, Hahnweide !" Diesem Slogan von OTT 2009 Sprecher Jochen Fries kann nur voll und ganz zugestimmt werden. Ganz besonders die Flugvorführungen mit Warbirds wie diesem zweimotorigen Bomber vom Typ North American B-25 Mitchell waren nicht nur eine absolute Augenweide, sondern sorgten auf der Hahnweide auch für einen hervorragenden Kolbenmotor-Sound, welcher ein ganz spezieller akustischer Genuss für die Ohren eines jeden Liebhabers von historischen Flugzeugen ist !
Die Polikarpov I-16, besser bekannt unter dem Spitznamen "Rata", befindet sich erst seit dem Februar 2009 in Deutschland. Vorher gehörte die Maschine zur Alpine Fighter Collection von Sir Tim Wallis in Wanaka / Neuseeland. In unserem AirVenture-Bericht über die dortige Warbirds over Wanaka Airshow 2002 sind noch Fotos von dieser "Rata" mit dem gleichen Anstrich als "Rote 9" zu sehen.
Die beim OTT 2009 gezeigte B-25 Mitchell gehörte noch bis 2008 zur Jet Alpine Fighter Organisation in der Schweiz. Mittlerweile wird diese Maschine von der Societe de Developpement et de Promotion de l'Aviation betrieben und hat ihre Heimatbasis bei der Amicale Jean-Baptiste Salis in La Ferté-Alais.

AirVenture-Mann Damian Güttner hatte während des OTT 2009 von dem Piloten und Eigner der Polikarpov I-16, Herrn Thomas Jülch, die Erlaubnis bekommen, sich mal in das Cockpit der "Rata" hineinzusetzen, wofür er sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Herrn Jülch bedanken möchte !

Rechts im Hintergrund der B-25 Mitchell ist die Burg Teck zu sehen, welche sich in einer Höhe von 775 Meter über dem Meeresspiegel auf dem Teckberg in guter Sichtweite zur Hahnweide befindet.
Mit dieser Grumman Avenger der schweizerischen "Association charlie's heavy" war im Flugprogramm des OTT 2009 auch ein Warbird-Flugzeugtyp zu sehen, den man bei Airshows in Deutschland nur ausserordentlich selten geboten bekommt.
Highlights ohne Unterbrechung, so sieht man es gerne bei einer guten Airshow ! Während die North American B-25 Mitchell nach einer erstklassigen Flugvorführung wieder auf der Hahnweide landet, steht bereits eine Messerschmitt Bf 108 Taifun für die nächste Flugvorführung beim OTT 2009 zum Start bereit. Mehr zur Bf 108 gibt es in Teil 3 unseres Berichts zu sehen.
Da die Grumman Avenger für den Einsatz auf Flugzeugträgern konstruiert worden ist, verfügt die Maschine über nach hinten faltbare Tragflächen und über einen Fanghaken unter dem Heck. Die Grumman Avenger ist eigentlich ein Torpedobomber, aber bei der Maschine der Association charlie's heavy handelt es sich um eine zum "Carrier Onboard Delivery"-Transportflugzeug ( = COD ) umgerüstete Version der Avenger mit der Bezeichnung "TBM-3R".
Was im ersten Moment wie eine Douglas DC-3 aussieht, ist in Wirklichkeit eine Maschine vom Typ Lisunov Li-2. Es handelt sich bei der Li-2 um eine russische Lizenzversion der berühmten Douglas DC-3. Die Maschine ist auf den Namen "Kármán Tódor" getauft und gehört der "Goldtimer Foundation" in Ungarn.
Ein weiterer aus der Schweiz angereister Warbird im Flugprogramm des OTT 2009 auf der Hahnweide war diese Morane-Saulnier MS 406 der "Association Morane Charlie Fox".
Action pur : Während die Lisunov Li-2 rechts im Hintergrund noch vorbeirollt, lässt die Hawker Sea Fury von Frederic Akary bereits das Triebwerk an, um gleich auch eine erstklassige Flugvorführung zu zeigen !
Lobenswerterweise wurden die Morane-Saulnier MS 406 und auch die weitaus meisten anderen am Flugprogramm des OTT 2009 beteiligten Maschinen genau vor der Absperrung zum Zuschauerbereich geparkt, so daß die dort abgestellten Flugzeuge von den hinter dem Absperrungszaun stehenden zahlreichen Zuschauern gut gesehen werden konnten.
So wie die in Teil 1 unseres Berichts über das OTT 2009 bereits gezeigte Douglas Skyraider ist auch die Hawker Sea Fury ein Nachkriegs-Warbird. Mit der Entwicklung des Kampfflugzeugs Hawker Sea Fury wurde bereits während des Zweiten Weltkriegs begonnen, aber die Serienmaschinen dieses Typs wurden erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Dienst gestellt.
Die in Manching beheimatete Messerschmitt-Stiftung hat sich mit ihrer Messerschmitt Bf 109 "Rote 7" an den Warbird-Flugvorführungen des OTT 2009 auf der Hahnweide beteiligt.
Auf dem Weg zum Start rollt die Hawker Sea Fury hier gerade an einem Teil der Abstellfläche für Besucherflugzeuge vorbei. Auch unter den vielen Besucherflugzeugen beim OTT 2009 auf der Hahnweide befanden sich viele interessante alte und auch neue Maschinen, die wir in Teil 5 unseres Berichts vorstellen.
Die Messerschmitt Bf 109 hat während des OTT 2009 auch einige tiefe Überflüge mit ausgefahrenem Fahrwerk über die Hahnweide durchgeführt, ist aber für die Flugvorführungen auf einem anderen Flugplatz gestartet und anschließend auch dort wieder gelandet.
Zu den vielen Highlights im Warbird-Flugprogramm des OTT 2009 gehörten auch die erstklassigen Flugvorführungen mit dieser Hawker Hurricane Mk IIB von Peter Teichmans Hangar 11 Collection in England.
Während die Messerschmitt Bf 109 am Samstag des OTT 2009-Wochenendes nur ein reines Solo-Display gezeigt hat, war die Maschine bei den Flugvorführungen am Sonntag sogar zusammen mit der von Marc Mathis geflogenen FW 190 zu sehen !!!
Warbird oder nicht Warbird ? Nun, während bei der Hawker Hurricane die Zugehörigkeit zur Warbird-Kategorie zweifelsfrei feststeht, ist die Zuordnung bei der rechts neben der Hurricane stehenden Yakovlev Yak-11 nicht so einfach. Bei der Yak-11 handelt es sich um ein Fortgeschrittenen-Schulflugzeug, welches zwar auf dem Weltkrieg II-Jäger Yakovlev Yak-3 basiert, mit dessen Serienproduktion aber erst ab dem Jahre 1947 begonnen worden ist. Deswegen sind die Fotos von den Flugvorführungen der Yak-11 im Teil 3 unseres Berichts zu sehen, in dem wir die große Zahl von weiteren interessanten Oldtimerflugzeugen der unterschiedlichsten Typen im Flugprogramm des OTT 2009 vorstellen.
Hier geht's weiter zu >>>Teil 3
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]