AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Flying Legends 2004, Duxford

- ein Bericht von Thomas Fedor und Gerhard Schmid -

Flying Legends
Duxford ist auch außerhalb der Air Show Termine einen Besuch wert. Zum einen natürlich das Imperial War Museum, die Restaurationshallen und die vielen Sonderveranstaltungen die hier stattfinden.
Dieses Jahr war für den Montag nach den Flying Legends ein großes Treffen der Veteranen angekündigt.
NVA - nein nicht die Nationale Volksarmee, sondern die Normandy Veterans Association sollte sich auf dem Flugplatz mit etwa 400 Vertretern treffen, 60 Jahre nach der Invasion in der Normandie.

Preview / Teil1 / Teil2 / Teil3 / Teil4 / Teil 5

Bradshaw

Qualm

Montag war auch der Abreisetermin für John Bradshaw mit seiner Sea Fury.
Die einzige Möglichkeit die Fury in der Luft zu sehen, an der Air Show hatte sie nämlich nicht aktiv teilgenommen.



Motoröl sammelt sich bei Sternmotoren gerne in den unteren Zylindern. Um eine Beschädigung des Motors zu vermeiden, wird der Propeller vor dem Anlassen mehrmals gedreht. Aber Reste von Öl verbrennen trotzdem und erzeugen diese blauen Fahnen.
Sea Fury

Gun Camera

Sie fliegt - im Gegensatz zu dem vorangegangenen Wochenende war der Start sehr ruhig. Das Fahrwerk war auch extrem lange ausgefahren.

 

Wo befindet sich bei der Mustang die Gun Camera ? Bei der Frocious Frankie kann man es sehr gut sehen, sie sitzt in der Flügelwurzel. Diese Kameras waren mit der Mechanik der Bordwaffen verbunden und wurden nach einem Flug ausgewertet.

NVA

NVA

Dann trafen auch schon die ersten Veteranen ein.
Vor dem großen Dinner im Zelt wurde das schöne Wetter genutzt zu einem Plausch mit dem ein oder anderen.



Die Normandy Veterans Association besteht nicht nur aus Mitgliedern der RAF. Hier sind alle Waffengattungen vertreten. Duxford bietet sich durch seinen historischen Flair aber für solche Treffen an.
NVA

Spitfire

Nach dem Essen trieb es alle schnell wieder aus dem warmen Zelt raus. Die einen gingen vorne raus - andere nach hinten wo schon eine Spitfire wartete.

In dieser gab es einen Rundflug, allerdings nicht für einen der Veteranen, sondern für den neuen Präsidenten des Imperial War Museum.

Achtung Dann hieß es antreten - erstaunlich wie viele rüstige Rentner noch unter den Vetranen dabei sind.
England ist sehr stolz auf seine Veteranen.
NVA Wer jetzt nachzählt kommt nicht auf 400 Veteranen. Das hier ist aber auch nur die rechte Hälfte.
NVA Und hier ist der linke Teil. Allerdings reicht es trotzdem nicht an 400 heran. Viele Veteranen waren mit Gehhilfen etc. anwesend. Sie nahmen mehr als Zuschauer teil.
NVA Und Abmarsch
NVA Das ganze natürlich mit Musik - zum einen mit der Massed Boys & Girls Band . .
NVA aber auch stilecht mit mit der 5th Croydon Pipe Band.
NVA Spielmannszüge sind nicht unbedingt mein Ding, aber diese Dudelsackmusik ist etwas besonderes. Bei den zahlreichen Klassikern die gespielt wurden, bekam man schon mal Gänsehaut.
Dies ist der letzte Teil unseres Duxfordberichtes.
Vulcan Aus Platzmangel wegen der Renovierung des Hangars 1, wurde die Vulcan auf das Rollfeld geschoben
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]