AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde English
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

renoair.gif (42395 )

"A Race To Remember"

The 39th Annual National Championship Air Races and Air Show, September 12-15, 2002

Teil1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4 / Teil 5 / Teil 6 / Teil 7

In den Pits

Wie beim Autorennsport gibt es auch bei den Air Races Pits, die Boxen, in denen das Rennteam für die Dauer der Renntage an den Maschinen schrauben kann. Und zu Schrauben gibt es praktisch immer etwas, will man doch auch die letzte MPH aus dem Flugzeug kitzeln.

Argonaut u. Tugnaut "Argonaut", die Hawker Sea Fury der bekannten Sanders-Brüder mit ihrem persönlichen Schlepper, dem "Tugnaut"
Miss America Race #11 "Miss America", Air Racing Legende und einer der schnellsten Racer der Unlimited Silver Class ging in diesem Jahr erstmals mit einem "getunten" Racing-RR Merlin an den Start.
Rare Bear Eine Legende kehrt zurück - Lyle Shelton's F-8F Bearcat, zuletzt 1999 zu sehen,  wurde von den Fans sehnlich erwartet. Lyle Shelton holte sich auf "Rare Bear" 6 (sechs) unlimited-Titel, John Penney 1994 den siebten.
Miss America Streicheleinheiten für "Miss A" - so ein Million-Dollar-Baby will rundum verwöhnt werden...
Bearcrew Seit Jahren wird "Rare Bear" von zwei Problemen geplagt: Motorkrankheiten und fehlenden Sponsoren. Hier fachsimpeln die beiden Ingenieure des Teams...
Miss America Team Ohne Teamwork geht hier nichts - hier die gesamte Miss America Air Racing Crew um Dr. Brent Hisey (kniend ohne Hut).
Rare Bear ...doch obwohl das Team unermüdlich bis spät in die Abendstunden arbeitete, gelang es nicht, Race #77 zum Qualifying fertig zu bekommen. So hoffen wir auf 2003...
Miss Trinidad Vorbereitung zum Motortestlauf bei der Yak-11 "Miss Trinidad". Thomas Camp ist der Pilot dieses modifizierten Unlimited Racers.
Riff Raff Ja, Jim - diese Küchenrolle wirst Du wohl restlos aufbrauchen wenn Du diese Sea Fury komplett polieren willst. Und wo war der Rest des Teams???
Risky Business Nachtschicht für den Schweißer beim Team "Risky Business". Es war die letzte Saison der schnellen P-51 von Bill Rheinschild.
Cloud Dancer Jimmy Leeward's P-51 "Cloud Dancer" stand meist recht verlassen in der Pit, es gab einfach keine nennenswerten Probleme.
Precious Metal Der einzige Rolls Royce "Griffon" im Feld - Ron Buccarelli's "Precious Metal", im wahrsten Sinne des Wortes eine der schillerndsten Maschinen unter den Unlimiteds. Auffallend auch der gegenläufige Doppelpropeller.
Voodoo Auch Bob Button's stark modifizierte P-51 "Voodoo" lief wie ein Uhrwerk. So flog Pilot Matt Jackson seine Runden um anschließend inmitten eines "arbeitslosen" Teams gemütlich in der Pit zu sitzen.
Strega Großes Pech hatte Favorit "Strega" auch in diesem Jahr. Beim Qualifying flog die untere Motorverkleidung weg - bei etwa 470 MPH keine ungefährliche Sache.
Dago Red Jedes Jahr das selbe Bild - in der Pit "Dago Red", die 2002 den vierten Sieg in Serie feiern durfte, wurde wie gewohnt Tag und Nacht geschraubt.
Ron und Bill Ron Buccarelli (links) und Bill "Tiger" Destafani, Pilot und Besitzer der "Strega" #7 diskutieren über den Zwischenfall.
KGBee Und im Gegensatz zu den Unlimiteds, die sämtlich ihre Pits unter freiem Himmel haben - wie hier die Yak-3 "K.G.Bee"...
Strega Es folgten einige Nachtschichten für das Team und freiwillige Helfer aus anderen Teams, der Motor des sechsmaligen Siegers wurde komplett zerlegt...
Biplanes Pit ...findet das gesamte Teilnehmerfeld der Doppeldecker (Biplanes), Forula 1 und Sports Class in zwei Hangars Platz...
Strega ...und zeigte sich bei den folgenden Testläufen auch willig - doch leider konnten Bill "Tiger" Destefani und seine P-51 wegen technischer Probleme nicht im Finale fliegen.
Biplanes Pit ...wenngleich es auf den ersten Blick auch etwas eng erscheint - es dürften nur nicht mehr werden.
Critical Mass Schon viel früher ereilte das Schicksal Tom Dwelle mit  "Critical Mass". Aufgrund eines Fahrwerksdefektes fiel die einst in Norddeutschland stationierte Sea Fury beim Rollen auf den Bauch - das vorzeitige Ende für einen Favoriten.
Formula 1 Pit Hier gewährt uns das Team "Outreagous" einen Blick unter die Cowling. Alle Formula 1 Flugzeuge werden von dem selben Motor angetrieben - einem Continental O-200 mit 100 PS.
Czech Mate Und auch der extrem modifizierten Yak-11 "Czech Mate" erging es nicht viel besser. Durch Versagen der Prop-Verstellung überdrehte der Motor. Für eine sorgfältige Überprüfung auf Schäden fehlte dann die Zeit.
T-6 Pits Auch die T-6 Class steht in Reih und Glied auf den Abstellflächen des Stead Airfield.
Hier geht's weiter zu  >>>Teil 3

 

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]