AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

The Royal International Air Tattoo 2004, Fairford

- ein Bericht von Gerhard Schmid -

iat_logo.gif (3327 Byte) Helikopter haben gegenüber modernen Kampfjets einen Vorteil: Sie agieren auf engem Raum und bleiben so immer im Blickfeld der Zuschauer. Daß die Drehflügler zu ganz erstaunlichen Flugmanövern fähig sind, das stellt das Britische 702 Naval Air Squadron mit seinen Lynx sehr eindrucksvoll unter Beweis.

Ein ausgewogenes Flugprogramm sollte auch diverse Hubschrauber-Vorführungen beinhalten. Luftlande-Demos mit Helis sind eine tolle Action-Einlage und werden vom Publikum gern gesehen. Auch zum militärischen Charakter des RIAT würde eine solche Demo gut passen. Was dieses Jahr in Fairford wirklich geboten war sehen Sie hier...

Apache Aerodynamik scheint bei der Entwicklung von Hubschraubern ein immer mehr zu vernachlässigender Faktor zu sein. Dies ist an diesem AH-64D Longbow Apache des 6/6 Cav / 11 Avn Regt der US Army Europe deutlich zu sehen.
Bo 105 Etwas abseits des eigentlichen Static Display konnte man dann noch die Deitschen Heeresflieger entdecken. Neben diesem Bo-105 P ...
MH-53 Die modernste Ausführung der 40 Jahre alten Sikorsky CH-53 / S-65 Hubschraubers ist dieser MH-53M "Pave Low III". Seine Aufgabe ist es, mit modernster Technik im Geländefolgeflug tief in feindliches Gebiet einzudringen.
Bo 105 ...stand dann auch noch dieser Bo-105 PAH 1A1 Panzerabwehrhubschrauber mit Sonderbemalung. Sein Nachfolger wird eines Tages der Eurocopter "Tiger" sein.
MH-53 Der MH-53M ist zur Verlängerung der Reichweite mit einer Betankungssonde ausgerüstet. Als Tankflugzeug dient eine C-130 Hercules.
CH-53 Auch Deutschland nutzt noch den betagten Transporthubschrauber Sikorsky CH-53G. Bei bis zu 19t Abfluggewicht kann der CH-53 ca. 5,5t Last befördern. Allerdings liegt seine Reichweite bei nur 175 km.
CH-47 Eine außergewöhnliche Erscheinung ist der Chinook HC.2 des 27 (R) Squadron mit seinen beiden Hauptrotoren. In der Luft jedoch ist diese über 40 Jahre alte Konstruktion äußerst beweglich.
Squirrel Zur Defense Helicopter Flying School gehören dieser Squirrel HT.1 sowie der dahinter stehende Griffin HT.1. Die militärische Flugschule wurde 1997 gegründet und bildet die Hubschrauberpiloten der drei britischen Teilstreitkräfte sowie weiterer Nationen aus.
Cougar In diesem Eurocopter AS.532U2 Cougar II der Koninklijke Luchtmacht finden bis zu 29 Soldaten Platz.
Gazelle Der Gazelle AH.1 gehört zum 847 Naval Air Squadron. Dort wird er zusammen mit dem Lynx eingesetzt.
Cougar Die geöffneten Wartungsklappen dieses Cougar der Aviation Légere de l' Armée de Terre gestatten einen Blick auf das Getriebe (blau). Bei totalem Schmierstoffverlust bleibt noch immer eine Laufzeit von ca. einer Stunde.
Lynx Mit zusätzlicher Radarausrüstung und Nachtsichtgerät ist dieser Lynx HMA.8 des 815 NAS allwettertauglich.
Super Frelon In die Riege der "Vierziger" kann sich auch der Aerospatiale SA-321G "Super Frelon" einreihen. Der Amphibienhubschrauber steht in den Diensten der französischen Aéronavale.
Lynx Ein Flying Display der besonderen Art bietet der Fleet Air Arm mit diesen beiden Lynx HAS.3S des 702. Naval Air Squadron.
Super Frelon Hier ein Blick auf die beiden linken Turbinen des "Super Frelon". Auf der rechten Seite befindet sich ein drittes Triebwerk. Auch nach Ausfall eines Motors ist der SA-321 noch flugfähig.
Lynx Mit ihrem "Hubschrauberballett" stellen die Displaypiloten die Leistungsfähigkeit des Lynx eindrucksvoll unter Beweis.
Sea King Die deutschen Marineflieger waren mit einem "Sea King Mk.41" vor Ort - ein weiterer Helikopter des 40er Clubs. Die schwimmfähigen Sea Kings fliegen schon seit den 60er Jahren.
Lynx Etwas verloren in der Wiese zwischen Static Display und Flightline stand dieser Super Lynx MK.90B der Royal Danish Navy.
Sea King Ein Sea King Mk.7 des 849 Naval Air Squadron. Der Britische Fleet Air Arm setzt diese Hubschrauber für SAR- und Überwachungszwecke ein.

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 5

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]