AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

Fina CAF Airshow 2003 in Texas

- von Hartmut Seidel, Dieter Bröde, Damian Güttner und Thomas Mayer -

Teil 1 : Bomber
Teil 2 : Jagdflugzeuge
Teil 3 : Luftkrieg im Pazifik
Teil 4 : Transporter
Teil 5 : Trainer
Teil 6 : Moderne Flugzeuge
Teil 7 : Static Display
logo_fina03.jpg (29277 Byte)
C-46

C-46

C-46

Im Rahmen der World War II Airpower Demonstration gab es bei der Fina CAF AIRSHO 2003 auch eine Parade von berühmten Transportflugzeugen des Zweiten Weltkriegs im Flug zu sehen.

 

Eine besondere Rarität hierbei war diese Curtiss C-46 Commando, denn es gibt nur noch sehr wenige flugfähige Maschinen dieses Typs. Diese C-46 hier trägt den Noseart-Namen "China Doll" und gehört zur Southern California Wing der Commemorative Air Force.

C-60

C-60

C-60

Mit dieser Lockheed C-60 Lodestar war eine weitere absolute Rarität bei der Parade von Transportflugzeugen während der Fina CAF AIRSHO 2003 im Flug zu sehen !

 

Diese Maschine hier trägt die Noseart "Lady Lodestar" und wurde 1942 gebaut. Das Flugzeug kam bereits im Jahre 1960 zur Commemorative Air Force ( damals noch Confederate Air Force ) und ist seit 1986 der Old Dominion Squadron der CAF in Virginia zugeteilt.

C-46

Mit der "The Tinker Belle" war bei der Fina CAF AIRSHO 2003 sogar noch eine weitere Curtiss C-46 Commando zu sehen. Diese zweite Maschine stand allerdings nur im Static Display.

C-60

C-60

AirVenture-Mann Damian Güttner hatte während der Fina CAF AIRSHO 2003 die Gelegenheit sich die Lockheed C-60 Lodestar auch mal ausgiebig von innen anzusehen.

C-47

C-47

C-47

Natürlich war bei der Transporter-Parade im Flugprogramm der Fina CAF AIRSHO 2003 auch das wohl berühmteste Transportflugzeug des Zweiten Weltkriegs zu sehen : Die Douglas C-47 Skytrain, besser bekannt allerdings unter der britischen Bezeichnung "Dakota".

 

Die in Midland geflogene Maschine von der Commemorative Air Force Dallas / Ft. Worth Wing mit der Noseart "Ready 4 Duty" gehörte früher allerdings der U.S. Navy, wo die Maschinen vom   Typ C-47 wiederum eine andere Bezeichnung hatten, nämlich "R4D".

 

Am Samstag dem 27. September konnte man übrigens nach der Beendigung des Flugprogramms auch in der "Ready 4 Duty" Rundflüge durchführen !

C-45

C-45

Von dem leichten Transportflugzeug Beechcraft C-45 Expediter konnte man sogar gleich mehrere Maschinen im Flugprogramm der Fina CAF AIRSHO 2003 bewundern. Die Beech C-45 ist eine Militärversion des berühmten Zivilflugzeugs Beech 18. Da Flugzeuge dieses Typs auch in mehreren Versionen als Schulflugzeuge für die Ausbildung von Navigatoren und Bombenschützen verwendet wurden, waren die Beech C-45 bei der World War II Airpower Demonstration auch in der Trainerparade "America Trains for War" zu sehen ( mehr zu dieser großen Parade von Schulflugzeugen finden Sie in Teil 5 dieses Berichts ! )

Ju 52

Ju 52

Ju 52

Mindestens ebenso berühmt wie die Douglas C-47 ist natürlich auch die legendäre Junkers Ju 52, liebevoll "Tante Ju" genannt. Und genauso wie die C-47 hat sich auch die Ju 52 in einer Vielzahl von Transport- und auch Kampfaufgaben bestens bewährt.

 

Diese bei der Fina CAF AIRSHO 2003 zu sehene Maschine gehört zur Great Lakes Wing der Commemorative Air Force und ist die einzige flugfähige Ju 52 auf dem amerikanischen Kontinent ! Das Flugzeug stammt aus spanischer Lizenzproduktion und ist genau gesagt eine CASA 352, die auch lange Zeit bei der spanischen Luftwaffe im Dienst stand.

 

Nachdem die CAF diese Ju 52 erworben hatte, wurde die Maschine 1979 zunächst nach England gebracht und dort durch CAF-Personal modifiziert. Im Jahre 1980 startete dann eine CAF Besatzung mit der Maschine zu einem 8.000 Meilen langen Überführungsflug, der mit etlichen Zwischenlandungen von England über Schottland, Island, Grönland und Kanada bis nach Harlingen in Texas führte, dem damaligen Hauptquartier der Confederate Air Force.

C-45

C-45

C-45

Unter den Maschinen, die am Samstag dem 27. September nach dem Ende des Flugprogramms auch für Rundflüge bereitstanden befand sich auch diese Beechcraft C-45 Expediter mit der Noseart "Bucket of Bolts".

 

Die Mitflüge kosteten hier 85 Dollar pro Person. AirVenture-Mann Hartmut Seidel ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und krönte den Besuch eines absolut hervorragenden Tages auf der AIRSHO 2003 noch mit einem erstklassigen Flug in dieser wunderschönen alten Maschine. Die Beech C-45 "Bucket of Bolts" gehört zur Dixie Wing der Commemorative Air Force.

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 5

 

 

 
[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]