AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

Fina CAF Airshow 2003 in Texas

- von Hartmut Seidel, Dieter Bröde, Damian Güttner und Thomas Mayer -

Teil 1 : Bomber
Teil 2 : Jagdflugzeuge
Teil 3 : Luftkrieg im Pazifik
Teil 4 : Transporter
Teil 5 : Trainer
Teil 6 : Moderne Flugzeuge
Teil 7 : Static Display
logo_fina03.jpg (29277 Byte)
T-6

T-6

T-6

Bei der World War II Airpower Demonstration auf der Fina CAF AIRSHO 2003 gab es auch die eindrucksvolle Großvorführung "America Trains for War" zu sehen. Während dieser schon erwähnten großen Parade von Schulflugzeugen befanden sich bis zu 34 Maschinen gleichzeitig in der Luft, wobei übrigens in den Formationen nicht ausschließlich Schulflugzeuge zu sehen waren und die beteiligen Maschinen auch nicht alle nur aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges stammten. Mit bis zu 13 Maschinen zahlenmäßig am stärksten vertreten bei diesem Programmpunkt war beinahe schon zwangsläufig die North American T-6 Texan, die in enorm hohen Stückzahlen gebaut wurde und von der es auch heute noch eine große Zahl von flugfähigen Maschinen gibt. Die North American T-6 Texan dürfte vielen Leuten auch unter der Bezeichnung "Harvard" bekannt sein und ist mit Sicherheit das berühmteste amerikanische Schulflugzeug des Zweiten Weltkriegs!

T-28

T-28

Die große Trainerparade während der Fina CAF AIRSHO 2003 fand zwar während der World War II Airpower Demonstration statt, aber wie schon erwähnt stammten nicht alle daran beteiligten Maschinen aus dem Zweiten Weltkrieg. So wurden zum Beispiel die Schulflugzeuge vom Typ North American T-28 Trojan erst ab 1950 in Dienst gestellt. Und die hier zu sehende Trojan ist eine Maschine der erst ab 1955 gebauten Marineversion T-28 C, welche mit einem Fanghaken ausgerüstet ist.
T-34 Auch bei dem Schulflugzeug vom Typ Beechcraft T-34 Mentor handelt es sich um eine Nachkriegskonstruktion. Maschinen dieses Typs wurden ab 1953 bei der U.S. Air Force in Dienst gestellt. Und bei der U.S. Navy ist die mit einem Turboprop-Triebwerk ausgerüstete Version dieser Maschine, die Beechcraft T-34 C Turbo Mentor, sogar immer noch im Einsatz!
PT-13

Ähnlich berühmt wie der Mehrzweck-Trainer North American T-6 Texan ist auch das Anfänger-Schulflugzeug Boeing Stearman. Dieser Stearman-Doppeldecker hier ist eine Maschine der Version PT-13 und gehört zur Desert Squadron der Commemorative Air Force.

L-17 In der großen Trainerparade flog auch diese heutzutage nur noch ziemlich selten zu sehende Maschine vom Typ Ryan L-17 Navion. Die Navion wurde eigentlich von der Firma North American konstruiert und gebaut, aber später hat dann die Firma Ryan die Produktionsrechte übernommen.
BT-13

Obwohl die über 11.000 gebauten Schulflugzeuge vom Typ Vultee Valiant sehr gute Dienste geleistet haben, sind sie aber nicht annähernd so berühmt geworden wie die North American T-6 Texan. Die Vultee Valiant gab es in zwei Hauptversionen mit den Bezeichnungen BT-13 und BT-15.

UC-61 Ebenfalls heutzutage eine Seltenheit ist die Fairchild UC-61, eine Militärversion des leichten zivilen Reiseflugzeugs Fairchild 24. Diese Maschine hier von der High Sky Wing der Commemorative Air Force hat einen Anstrich der U.S. Coast Guard, wo dieser Flugzeugtyp als "J2K-2" bezeichnet wurde.
Valiant Formation

Die an der Trainerparade beteiligten Maschinen flogen zum Teil in unterschiedlichen Höhen. So hält sich die unten links zu sehende Fairchild PT-19 deutlich unterhalb der Vierer-Formation von Vultee Valiants.

L-5 Die große Trainerparade wurde wie gesagt auch durch einige Maschinen bereichert, die eigentlich keine Trainingsflugzeuge sind. Maschinen vom Typ Stinson L-5 Sentinel zum Beispiel waren während des Zweiten Weltkriegs und später auch im Korea-Krieg zur Artilleriebeobachtung, sowie auch als Verbindungsflugzeuge und Sanitätsflugzeuge in weitverbreitetem Einsatz.
PT-19

Bei der Fairchild PT-19 handelt es sich um ein leichtes Anfänger-Schulflugzeug. Diese Maschine hier gehört zur High Sky Wing der Commemorative Air Force.

OY-2 Bei der U.S. Navy und dem U.S. Marine Corps flogen die Maschinen des Typs Stinson L-5 Sentinel unter den Bezeichnungen Stinson OY-1 und OY-2. Diese Maschine hier ist eine Stinson OY-2 mit einem Anstrich der "MARINES" und gehört zur Ohio Valley Wing der Commemorative Air Force.
PT-26

Eine spätere Version der Fairchild PT-19 ist die Fairchild PT-26 Cornell, die es auch mit geschlossenem Cockpit gab. Diese PT-26 Cornell hier gehört zur Dixie Wing der Commemorative Air Force.

O-2 Auch die Cessna O-2 war erfreulicherweise während der großen Trainerparade im Flug zu bewundern, obwohl die Maschine kein Trainer ist. Maschinen dieses etwas ungewöhnlichen zweimotorigen Flugzeugtyps mit Zug- und Druckpropeller wurden im Vietnamkrieg umfangreich für FAC-Einsätze ( = Forward Air Control ) verwendet. Sie hatten die Aufgabe feindliche Truppen und Stellungen zu orten, diese als Ziele zu markieren und zu deren Bekämpfung eigene Kampfflugzeuge dorthin heranzuführen. Für die Zielmarkierungen wurden zum Beispiel Phosphorraketen verwendet, mit denen weiße Rauchwolken erzeugt werden können.
UC-78

UC-78

Die schon vor dem Zweiten Weltkrieg für den zivilen Markt entwickelte Cessna T-50 wurde während des Krieges in großer Zahl als Schulflugzeug mit der Bezeichnung AT-17 eingesetzt. Die Maschinen dienten zur Umschulung der Flugzeugbesatzungen von einmotorigen auf zweimotorige Flugzeuge. Außerdem wurde dieser Flugzeugtyp auch unter der Bezeichnung Cessna UC-78 Bobcat als leichtes Transportflugzeug eingesetzt. Heutzutage sind Maschinen dieses Typs nur noch sehr selten im Flug zu sehen, daher wurde dem Publikum der Fina CAF AIRSHO 2003 mit dieser Cessna UC-78 Bobcat von der Jayhawk Wing der Commemorative Air Force während der großen Trainerparade wieder eine ganz besondere Rarität gezeigt !

An-2 Obwohl ebenfalls kein Schulflugzeug, war aber auch der große russische Doppeldecker Antonov An-2 ein schöner Anblick während der großen Parade von Trainingsflugzeugen bei der Fina CAF AIRSHO 2003.
FW 44 Heutzutage eine absolute Rarität ist das deutsche Schulflugzeug Focke-Wulf FW 44 Stieglitz, eine Konstruktion aus den dreißiger Jahren. Das Foto zeigt eine Focke-Wulf Stieglitz von der Rio Grande Valley Wing der Commemorative Air Force bei der Ankunft auf dem Midland International Airport am Freitag vor der Fina CAF AIRSHO 2003. Anschließend war dieses Flugzeug aber leider nur im Static Display zu bewundern.

Hier geht's weiter zu   >>>Teil 6

 

 

 
[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]