AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

ILA 2004 - Internationale Luftfahrtausstellung in Berlin-Schönefeld

- ein Bericht von Hartmut Seidel -

Vom 10. bis 16. Mai 2004 war es endlich wieder soweit: Mit der Internationalen Luftfahrtausstellung ILA 2004 fand auf dem Südteil des Flughafens Berlin-Schönefeld wieder die größte deutsche Airshow statt. Die ILA ist in erster Linie eine große Luftfahrt-Verkaufsmesse. Insgesamt 987 Aussteller aus 43 Ländern zeigten ihre Produkte. Es wurden Geschäftsabschlüsse im Wert von über vier Milliarden Euro getätigt.

Die ersten vier Tage der ILA, 10. bis 13. Mai 2004, waren für Fachbesucher reserviert. Am 14., 15. und 16. Mai hatte dann schließlich auch das allgemeine Publikum Zugang zur ILA 2004. Insgesamt kamen über 200.000 Besucher und ihnen wurde ein umfangreiches Static Display und eine große Zahl von eindrucksvollen Flugvorführungen geboten. Zu den absoluten Highlights im Flugprogramm der ILA 2004 gehörten die Flugvorführungen von Iren Dornier mit seinem wunderschön restaurierten Wasserflugzeug vom Typ Dornier Do 24 ATT, der einzigen flugfähigen Maschine des berühmten Flugzeugtyps Do 24, die es auf der Welt noch gibt! Ein weiteres Super-Highlight auf der ILA 2004 waren die Darbietungen von gleich zwei ( ! ) Jet-Formationskunstflugteams, nämlich der Patrouille Suisse und der Patrouille de France.

ILA-Logo.jpg (8686 Byte)
Ein ziemlich großes Pech gab es allerdings diesmal mit dem Wetter: Überwiegend grauer Himmel und niedrige Wolkendecke, sowie auch einige Regenschauer machten das Fotografieren ziemlich schwierig. Ein weiteres Pech war die Tatsache, daß infolge der kurzfristigen Absage einiger russischer Aussteller entgegen den ursprünglichen Planungen kein einziges russisches Flugzeug im Flugprogramm zu sehen war. Dies war eine "bittere Pille", für die allerdings die Veranstalter keine Schuld trifft. Aber auf jeden Fall wurde den flugbegeisterten Zuschauern immer noch eine sehr gute und vielseitige Airshow mit einer Vielzahl von Militärjets, Warbirds, Hubschraubern, Transportern und Kunstfliegern geboten, wie Sie in unserem nun beginnenden sechsteiligen Bericht mit 120 Fotos sehen können !
Cougar Bei der Flugbereitschaft BMVg der deutschen Luftwaffe stehen drei Hubschrauber vom Typ Eurocopter AS 532 Cougar im Dienst. Bei dem Cougar handelt es sich um die Militärversion des Hubschraubertyps Eurocopter AS 332 Super Puma.
NH 90 Im Flugprogramm der ILA 2004 wurde auch wieder ein Hubschrauber vom Typ NH Industries NH 90 vorgeführt. Hier startet der NH 90 gerade vom ILA-Heliport, der sich im Westteil des Veranstaltungsgeländes direkt beim ILA-Helicenter befand.
Bundeskanzler Schröder Im Laufe der ILA-Woche waren alle drei Cougar-Hubschrauber der Luftwaffe auf dem ILA-Gelände des Flughafens Berlin-Schönefeld zu sehen. Meistens befanden sie sich hierbei im VIP-Transporteinsatz. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder reiste zur Eröffnung der ILA 2004 am Montag dem 10. Mai in einem Cougar-Hubschrauber der Flugbereitschaft BMVg an.
EC 135 Der NH 90 fliegt hier auf dem ILA-Heliport gerade an einem Polizeihubschrauber vom Typ Eurocopter EC 135 vorbei. Der EC 135 gehört zur Polizeihubschrauberstaffel Brandenburg, die vor kurzem insgesamt zwei Hubschrauber dieses Typs neu in Dienst gestellt hat.
Bell 212 Dieser Bell 212 des Bundesministerium des Innern gehört zu den Rettungshubschraubern, die für die Dauer der Internationalen Luftfahrtausstellung im östlichen Teil des ILA-Geländes in Bereitschaft gestanden haben. Die orangefarbenen Rettungshubschrauber des Bundesministerium des Innern werden von Bundesgrenzschutz-Piloten geflogen.
EC 135 Die beiden neuen Eurocopter EC 135 haben bei der Polizeihubschrauberstaffel Brandenburg drei alte in Polen gebaute Hubschrauber vom russischen Typ Mil Mi-2 ersetzt, die noch aus DDR-Beständen übernommen worden waren. Die beiden EC 135 verfügen über eine hochmoderne Ausrüstung wie zum Beispiel Tageslicht- und Wärmebildkamera, sowie einen Spezialsuchscheinwerfer mit der Möglichkeit von Weißlicht- und Infrarotbetrieb.
UH 1D SAR Auch dieser "SAR"-Hubschrauber vom Typ Bell UH-1D des in Wunstorf stationierten Lufttransportgeschwaders 62 stand während der ILA 2004 für Rettungsaufgaben bereit. Das tägliche ILA-Programm begann jeweils mit einer Parade der Rettungskräfte. Hierbei fuhr dann eine riesige Kolonne von Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen an der Publikumslinie entlang. Diese beeindruckende Fahrzeugkolonne wurde dann von diesem Bell UH-1D und an manchen Tagen auch von dem orangefarbenen Bell 212 im Flug angeführt.
Tiger Bei den Flugvorführungen der ILA 2004 wurden auch wieder sehr eindrucksvolle Solo-Displays mit dem Kampfhubschrauber Eurocopter Tiger gezeigt.
Bo 105 Die Heeresflieger der Bundeswehr zeigten im Flugprogramm der ILA 2004 wieder interessante Solo-Displays mit diesem Verbindungshubschrauber vom Typ MBB Bo 105.
Tiger Während der ILA 2004 in Berlin-Schönefeld waren sogar zwei Kampfhubschrauber vom Typ Eurocopter Tiger vor Ort. Mit dem einen wurden die Tiger-Flugvorführungen durchgeführt, der andere stand normalerweise im Static Display. Auf diesem Foto hier sind die beiden Tiger-Hubschrauber zusammen auf dem ILA-Heliport zu sehen.
Bo 105 Der MBB Bo 105 wird von den Heeresfliegern der Bundeswehr auch als Panzerabwehrhubschrauber  (PAH) verwendet. In dieser Version ist der Bo 105 Mit sechs Panzerabwehr-Lenkflugkörpern vom Typ "HOT" bewaffnet. Dieser Bo 105 PAH war bei der ILA 2004 im Static Display zu sehen.
EC 120 Zusätzlich zum Kampfhubschrauber Eurocopter Tiger wurden im Flugprogramm der ILA 2004 auch zivile Hubschrauber aus der Produktpalette der Firma Eurocopter vorgeführt. Hierzu gehörte auch dieser leichte Mehrzweckhubschrauber vom Typ Eurocopter EC 120 Colibri.
CH 53 Bei den Vorführungen zum Thema "Einsatzbild HEER" im Flugprogramm der ILA 2004 zeigte dieser Transporthubschrauber vom Typ Sikorsky CH-53 von den Heeresfliegern der Bundeswehr das Absetzen eines im Laderaum transportierten Geländewagens vom Typ "Wolf". Außerdem wurde mit dem CH-53 auch der Transport von Aussenlasten demonstriert.
EC 145 Ebenfalls im Flugprogramm der ILA 2004 zu sehen war dieser Eurocopter EC 145. Der EC 145 ist eine Weiterentwicklung des bewährten Hubschraubertyps BK 117.
UH 1D Ebenfalls im Programmpunkt "Einsatzbild HEER" wurde das schnelle Abseilen von Soldaten im "fast roping"-Verfahren aus einem Hubschrauber vom Typ Bell UH-1D gezeigt.
Mil Mi 8 Die Luftstreitkräfte des kleinen baltischen Staates Lettland waren im Static Display der ILA 2004 mit diesem Hubschrauber vom russischen Typ Mil Mi-8 MTV-1 vertreten.
Bell 205 Hubschrauber vom Typ Bell UH-1D werden weltweit überwiegend von militärischen Betreibern genutzt. Es gibt von diesem berühmten Hubschraubertyp aber auch eine Zivilversion mit der Bezeichnung Bell 205. Im Static Display der ILA 2004 war dieser Bell 205 von der Firma Agrarflug Helilift Ahlen zu sehen.
Breda Nardi Die Italienischen Luftstreitkräfte waren im Static Display der ILA 2004 unter anderem mit zwei Hubschraubern vom Typ Breda-Nardi NH-500 E vertreten. Bei dem NH-500 E handelt es sich um eine in Italien in Lizenz gebaute Version des amerikanischen Hubschraubertyps Hughes 500 E.
EC 135 Dieser Eurocopter EC 135 gehört zur Heeresfliegerwaffenschule der Deutschen Bundeswehr in Bückeburg. Dort werden insgesamt fünfzehn EC 135 für die Grundausbildung von Hubschrauberpiloten eingesetzt.
Bell 407 Der Bell 407 ist das Nachfolgemodell der außerordentlich erfolgreichen Bell-Hubschrauber vom Typ Bell 206 Jet Ranger und Long Ranger. Äußerlich unterscheidet sich der Bell 407 von diesen mit Zweiblatt-Hauptrotoren ausgestatteten Vorgängermodellen vor allem durch seinen Vierblatt-Hauptrotor. Dieser Bell 407 hier startet gerade von dem am ILA-Helicenter gelegenen ILA-Heliport.
Hier geht es weiter zu   >>>Teil 2
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]