AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

National Championship Air Races and Air Show 2008

Reno, Nevada

- von Gerhard Schmid -

1964 konnte Clyde Parsons mit seinem kleinen, gedrungenen Parsons Twister das erste Biplane Air Race der National Champioship Air Races für sich entscheiden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit des zehn Runden dauerndan Rennes betrug damals 144,570 mph. Kaum jemand kann sich noch erinnern an die verschiedenen Typen. Die Pitts Specials waren zu jener Zeit in der Minderzahl, nur einer der fünf Teilnehmer der Biplane Class 1964 flog den so populären Kunstflugdoppeldecker.

Mit 251,975 flog in diesem Jahr Tom Aberle mit seiner modifizierten Mong Sport auf #62 "Phantom" auf Platz eins - es war sein fünfter Sieg. Und selbst die Schlusslichter werden noch mit mehr als 160 mph gestoppt - schneller als der Sieger von 1964.

Und falls Sie es auch 2008 nicht nach Reno geschafft haben - hier unser >>>Buchtipp

Jeffrey Lo mit seiner Pitts S-1S #6 "Miss Dianne" überholt Charlie Greer mit der #11X "Purse Snatcher". Regelkonform fliegt Jeffrey höher und weiter um Sicherheitsabstand zu halten.
Eine der wenigen Frauen bei den von Männern dominierten Reno Air Races ist Marylin Dash. Mit ihrer Pitts S-1S #4 "Ruby" nimmt sie seit 2004 teil.
184,193 mph brachten Jeff Lo im Finale am Sonntag auf Platz 2 im Biplane Silver. Jeff fliegt seit 12 Jahren in der Biplane Class. Sein größter Erfolg war der zweite Platz im Biplane Gold 2006 - mit der Pitts LR-1 "Miss Gianna".
Casey Erickson passier mit seiner Pitts S-1S #8 "Bat Plane" Pylon 5. Für Casey war 2008 das "Rookie-Year". Mit 167,913 mph landete er auf Platz 6 in der Gruppe Silver.

"Purse Snatcher" heisst die Pitts S-1S von David Roelofs. 181,926 mph und Platz 5 in der Gruppe Gold waren das Ergebis seines sechsten Jahres als Biplane-Racing Pilot.

Die weißen Flügelspitzen sind zu angedeuteten Winglets geformt und bei genauerem Hinsehen lässt sich bei Andre Georges #18 "Zippitts" noch so manches Tuning entdecken.
Im Qualifying platzierte sich der Kalifornier Mick Matthewson mit seiner Pitts S-1S #19 "Milk Run" auf Platz 13. 176,273 mph war die hierbei gemessene Geschwindigkeit.
Mit 186,469 wurde Andre George mit seiner Pitts S-1S Sieger des Biplane Silver. Im Hangar wurde dann wieder "For Sale" an den Propeller geklebt.
Zwischen den Renneinsätzen stellt die Crew sicher, dass Tom Aberles Mong Racer "Phantom" gut in Form bleibt um auch das nächste Rennen als Sieger zu beenden.
#25 "Drag Racer" von Dennis Vest ist eine Pitts S-1C, eher eine Ausnahme unter den vielen S-1S. Die zahlreichen Modifizierungen machten die Pitts über 200 mph schnell - genug für Platz 3 im Biplane Gold.
Sieht nicht nur schnell aus: Die modifizierte Mong Sport von Tom Aberle. Tom flog erstmals 1967 bei den Reno Races und zählt somit zum m Urgestein der Biplane Class.
Die Wüstenlandschaft nahe der Spielerstadt Reno in Nevada bildet eine großartige Kulisse für die seit 1964 jährlich stattfindenen Air Races.
Eine Insel der Entspannung zwischen Rennmaschinen, die auf ihren nächsten Einsatz warten...
Mit dem dritten Platz im Biplane Silver beendete Mark Barber die Races 2008. Im fünften Jahr der Teilnahme war dies Marks beste Platzierung.
Der Kalifornier Richard Beardsley fliegt eine Smith Miniplane, die leicht an der oberen Tragfläche ohne Pfeilung zu erkennen ist. 171,922 mph brachten für Richard Platz 4 im Biplane Silver.
Die Tragflächen der Doppeldecker schränken die Sicht der Piloten stark ein. Zur Sicherheit wird deshalb auch gerne mal etwas mehr Abstand gehalten.
Für Tony Higa und seine Pitts S-1S war es die sechste Teilnahme und das erste Finale im Biplane Gold. Er beendete die Rennwoche auf Platz 6 - mit 178,133 mph.
Mick Matthewson passiert mit seiner Pitts S-1S #19 "Milk Run" den Pylon 5 im Westen des Rennkurses. In seinem zweiten Jahr belegte Mick Platz 5 in der Gruppe Silver.
Tony Higa (rechts) und Cris Ferguson freuen sich über den erfolgreichen Abschluss eines spannenden Finales und einer aufregenden Rennwoche.
Hier geht's weiter zu >>>Teil 3
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]