AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

Airpower 2003 in Zeltweg

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel, mit Bildern von Gerhard Schmid, Hartmut Seidel, Philip Preindl und Nina Graf -

 

 

 

airpowerlogo.jpg (22445 Byte)
Hercules

Hercules

Die Schwedischen Luftstreitkräfte zeigten bei der Airpower03 in Zeltweg an beiden Tagen auch eine ausserordentlich eindrucksvolle Leistungsdemonstration mit dem berühmten Transportflugzeug Lockheed C-130 Hercules. Während der rasanten Vorführungen schaltete die Besatzung auch mal die beiden äußeren Triebwerke ab und flog mit der Hercules einige Manöver nur zweimotorig !
P-51

P-51

Ein wichtiger Programmpunkt im Flugprogramm der Airpower03 waren die Vorführungen zum Thema Geschichte der Jagdfliegerei. Zu diesem Thema konnte man auch einige Warbirds aus dem Zweiten Weltkrieg wie zum Beispiel die legendäre North American P-51 D Mustang im Flug bewundern. Die in Zeltweg zu sehende Mustang "Double Trouble Two" gehört dem Schweizer Piloten Max Vogelsang.
Hercules Bei der Vorführung der Schwedischen Hercules wurde im Flug auch die Heckklappe geöffnet und der Lademeister nahm eine Position ein, für die ihn wohl jeder flugbegeisterte Airshowbesucher beneidet hat.
Corsair

Corsair

Mit der Chance Vought F4U-4 Corsair war in Zeltweg ein weiteres legendäres Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen. Bei der Corsair handelt es sich um einen speziell für den Einsatz auf Flugzeugträgern konstruierten Marinejäger. Das Flugzeug ist Teil der "Flying Bulls"-Flotte der Österreichischen Firma Red Bull, die auch zu den Organisatoren der Airpower03 gehört.
Hercules Am Boden gab es vom Hercules-Lademeister noch einen Flaggengruß an das Österreichische Publikum.
G-222 Eine weitere Transporter-Vorführung zeigte die Italienische Luftwaffe mit der zweimotorigen Aeritalia G 222. Vorführungen mit dieser Maschine sind für jeden Flugzeugfan ein wahrer Hochgenuß, denn die beiden je 3400 PS starken General Electric T64-P4D Turboprop-Triebwerke erzeugen einen sehr markanten tiefen Brummton, bei dem einem warm ums Herz werden kann !
Matthias Dolderer Die Corsair-Vorführungen bei der Airpower03 in Zeltweg wurden sehr gekonnt geflogen von Matthias Dolderer. Er ist nicht nur ein "Flying Bulls"-Pilot sondern auch Flugplatz- und Flugschulbetreiber in Deutschland.
MB-339 Die Aermacchi MB-339 CD der Italienischen Luftwaffe ist eine neue Version dieses altbewährten Flugzeugtyps. Die Maschine verfügt gegenüber den älteren MB-339 über viele technische Verbesserungen vor allem bei der Cockpitausstattung, sowie über eine Luftbetankungssonde. Bei der Vorführung dieser Maschine im Flugprogramm der Airpower03 wurde auch das eindrucksvolle "Tailslide"-Manöver geflogen.
B-25

B-25

Mit dem zweimotorigen Bomber North American B-25 Mitchell gab es bei der Airpower03 noch einen weiteren sehr interessanten Warbird aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu sehen. Die Mitchell gehört ebenfalls zur Flotte der "Flying Bulls" und hat ihre Heimatbasis auf dem Flughafen Salzburg.
Harrier Der berühmte "Harrier" -Kampfjet verblüfft das Airshow-Publikum weltweit immer wieder durch die Demonstration seiner Fähigkeit senkrecht zu starten und zu landen, sowie auch in der Luft stehen zu bleiben und sogar rückwärts und seitwärts zu fliegen. Bei dem von der britischen Royal Navy in Zeltweg vorgeflogenen Harrier handelt es sich um eine Marineversion dieser Maschine, den "Sea Harrier".
F-16 Immer wieder sehenswert sind die rasanten Flugvorführungen mit der General Dynamics (jetzt Lockheed-Martin) F-16 Fighting Falcon. Bei der Airpower03 gab es das Solo-Display einer F-16 der Königlich-Niederländischen Luftstreitkräfte zu sehen.
Dr.1

Dr.1

Bei den Vorführungen zum Thema Geschichte der Jagdfliegerei wurde die Zeit von 1914-1918 durch einen Fokker Dr. 1 Dreidecker repräsentiert. Dieser Flugzeugtyp ist bis auf den heutigen Tag natürlich vor allem dadurch weltberühmt, daß er auch von dem "Roten Baron" Manfred von Richthofen geflogen wurde, dem erfolgreichsten Jagdflieger des Ersten Weltkriegs. Leider gibt es heute keine Originalflugzeuge dieses Typs mehr. Bei der auf der Airpower03 gezeigten Maschine handelt es sich um einen Nachbau aus dem Jahre 1988.
PC-7 Zusätzlich zu der schon in Teil 1 unseres Reportes beschriebenen Flugvorführung der Pilatus PC-7 des Österreichischen Bundesheeres konnte man bei der Airpower03 auch das Solo-Display einer PC-7 der Königlich-Niederländischen Luftstreitkräfte (Koninklijke Luchtmacht) bewundern.
PC-7 Die Pilatus PC-9 ist eine Weiterentwicklung des Pilatus PC-7 Schulflugzeugs. Äußerlich unterscheidet sich die PC-9 von der PC-7 vor allem durch das Cockpit mit dem höherliegenden hinteren Sitz für den Fluglehrer. Außerdem verfügt die PC-9 über ein stärkeres Triebwerk. Die hier zu sehende PC-9 im Flugprogramm der Airpower03 gehört der Slowenischen Luftwaffe.
Stearman Eine weitere historische Maschine die man bei der Airpower03 im Flug bewundern konnte ist dieser Doppeldecker vom Typ Boeing Stearman.

Hier geht's weiter mit  >>>Teil 4

 

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]