AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

Airpower 2003 in Zeltweg

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel - mit Bildern von Gerhard Schmid, Hartmut Seidel, Philip Preindl und Nina Graf -

 

 

 

airpowerlogo.jpg (22445 Byte)
King Air Zusätzlich zu dem täglichen 10 Stunden langen und außergewöhnlich actionreichen Flugprogramm konnte der Besucher der Airpower03 in Zeltweg auch noch ein großes und vielseitiges Static Display bewundern. Hier eine Beechcraft Super King Air des "Irish Air Corps", bzw. des "AER CHÓR nah-ÉIREANN", wie die Irischen Luftstreitkräfte in der dortigen Landessprache ( Gälisch ) heißen.
AH-64 Dieser Kampfhubschrauber vom Typ McDonnell Douglas AH-64 D Apache kommt von der 302 Squadron der Königlich-Niederländischen Luftstreitkräfte und hat seine Heimatbasis auf dem Fliegerhorst Gilze-Rijen.
C-130 Im Static Display waren gleich mehrere Transportflugzeuge vom Typ Lockheed C-130 Hercules zu sehen. Den schönsten Anstrich hierbei hatte diese Hercules der Türkischen Luftwaffe, die als Logistik-Maschine für das Turkisch Stars Kunstflugteam eingesetzt wird.
Sokol Die Polnischen Streitkräfte waren im Static Display der Airpower03 in Zeltweg mit diesem Transport- und Mehrzweckhubschrauber vom Typ PZL-Swidnik W-3 Sokol vertreten.
C-130 Die Lockheed Hercules in der Ausführung C-130 H wird bei den Spanischen Luftstreitkräften als T 10 bezeichnet. Diese Maschine hier gehört zur Escuadron 311 der Spanischen Luftwaffe.
Mi-24

Mi-24

Ein wahres Schlachtschiff der Lüfte ist der russische Kampfhubschrauber Mil Mi-24, auch bekannt unter dem NATO-Codenamen "Hind". Die Luftstreitkräfte der Slovakei waren unter anderem mit diesem Mi-24 im Static Display der Airpower03 vertreten. Der Mil Mi-24 hat unter dem Bug einen Kinnturm mit einem schwenkbaren vierläufigen 12,7 mm Maschinengewehr. Außerdem kann er noch an den Aussenlastträgern an den Stummelflügeln eine hohe Waffenzuladung aufnehmen, die ihm eine enorm hohe Feuerkraft verleiht. Zusätzlich verfügt der Mi-24 auch noch über eine Kabine für bis zu acht voll ausgerüstete Soldaten.
Tornado Dieser Panavia Tornado vom Jagdbombergeschwader 31 "Boelcke" der Deutschen Luftwaffe erhielt anläßlich des 45jährigen Bestehens des Geschwaders diesen farbenprächtigen "Blue Lightning" Sonderanstrich.
MiG-29 Ein weiterer Gast von der Deutschen Luftwaffe war diese zweisitzige Mikojan Gurewitsch MiG-29 UB vom Jagdgeschwader 73 "Steinhoff" in Rostock-Laage. Bei Airshows wird man diesen Anblick leider nicht mehr lange genießen können, denn die MiG-29 werden bei der Deutschen Luftwaffe gerade ausgemustert.
Mi-24 Der Slovakische Mi-24 war mit Zusatztanks ausgerüstet und trug an jeder Seite einen Raketenstartbehälter für jeweils 32 ungelenkte Raketen Kaliber 57 mm. Er kann mit insgesamt vier dieser Startbehälter bewaffnet werden, was dann einer Feuerkraft von 128 ungelenkten Raketen gegen Erdziele entspricht ! Zusätzlich kann man den Mi-24 noch an den äußeren Waffenpylonen der Stummelflügel mit Panzerabwehr-Lenkraketen bewaffnen !
CF-18 Die Kanadischen Luftstreitkräfte waren mit zwei McDonnell Douglas F/A-18 Hornet im Static Display der Airpower03 vertreten. Die F/A-18 Hornet wird in Kanada als CF-18 bezeichnet.
Mi-17 Bei dem Mil Mi-17 handelt es sich eigentlich um einen Transporthubschrauber. Aber wie man an diesem Mil Mi-17 der Slovakischen Luftstreitkräfte sieht, kann man auch den Mi-17 "bis an die Zähne" bewaffnen !
Hornet Die Kanadischen Hornets waren leider nicht im Flugprogramm zu sehen, aber AirVenture-Mann Philip Preindl gelang diese schöne Aufnahme von der Landung einer der Hornets in Zeltweg.
Bell 407

Bell 407

Der Besuch einer solchen Super-Airshow wie der Airpower03 macht natürlich sofort Appetit darauf gleich selbst mal mitzufliegen ! Das konnte man auf dem Fliegerhorst Zeltweg umgehend in die Tat umsetzen, denn der flugbegeisterte Zuschauer hatte direkt vor Ort die Möglichkeit zu einem Preis von 30 Euro einen Hubschrauber-Rundflug durchzuführen ! Die Firma Knaus Helicopter setzte hierfür ultramodernes Fluggerät wie zum Beispiel diesen Bell 407 ein. Der Bell 407 ist das Nachfolgemodell des berühmten Bell Jet Ranger. Äußerlich unterscheidet er sich von diesem vor allem durch seinen Vierblatt-Hauptrotor.
Stinson Reliant Unter den Flugzeugen im Static Display der Airpower03 befanden sich auch historische Maschinen wie zum Beispiel diese Stinson Reliant.
EC-135 Bei diesem "Christophorus"-Rettungshubschrauber des ÖAMTC handelt es sich um einen ultramodernen Eurocopter EC 135.
MD 520

MD 520

Zusätzlich zu dem Bell 407 setzte die Firma Knaus Helicopter während der Airpower03 auch diesen MD Helicopters MD 520 N für den Rundflugbetrieb ein. Der MD 520 N verfügt über das moderne "NOTAR"-System ( = NO TAil Rotor, kein Heckrotor ). Das Drehmoment des Hauptrotors wird hierbei durch am Ende des Heckauslegers ausgestoßene Druckluft ausgeglichen.
Bell 412 Dieser Hubschrauber vom Typ Bell 412 steht im Dienst bei der "15. Brigada" der Slovenischen Armee.

Fazit : 

Jeder der 250.000 Zuschauer die in Zeltweg dabei waren wird uns wohl zustimmen, daß die Airpower03 eine der weltweit besten Airshows der gesamten Saison 2003 überhaupt war ! Zwei Super-Tage mit jeweils 10 Stunden Flugprogramm, insgesamt 9 erstklassige Aerobatic-Teams in Action, jede Menge Solo-Displays mit einer großen Zahl hochinteressanter Maschinen aus den verschiedensten Nationen und aus allen Epochen der Luftfahrtgeschichte, eine große Leistungsdemonstration der Österreichischen Luftstreitkräfte und das Red Bull Air Race mit 6 der besten Kunstflugpiloten der Welt, ein großes Static Display und sogar auch noch die Möglichkeit vor Ort selbst einen Rundflug durchzuführen - wo sonst bekommt  man das alles an nur einem Ort geboten ? Ganz besonders muß hierbei vor allem auch noch die Tatsache hervorgehoben werden, daß der Eintritt zur Airpower03 kostenlos war !!! Hinzu kommt, daß Zeltweg in der wunderschönen Gebirgslandschaft der Steiermark liegt und es sich für den flugbegeisterten Besucher hervorragend anbietet, seinen Airshowbesuch auch noch mit einem erholsamen Österreich- Urlaub zu verbinden ! Jetzt freuen wir uns alle natürlich schon auf die nächste Airpower-Airshow in Zeltweg. Hierzu gibt es eine gute Nachricht : Nachdem zwischen den drei bisherigen Airpower-Veranstaltungen in Zeltweg jeweils drei Jahre gelegen haben ist es geplant, von nun an einen Zweijahres-Rhythmus einzuführen.

Der Termin für die Airpower05 ist nun bekannt, es ist der 24./25 Juni 2005!

Sehen Sie hierzu auch die Internetseite www.airpower05.at

 

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]