AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Report
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

webmaster@airventure.de

Airpower 2003 in Zeltweg

- Ein AirVenture-Bericht von Hartmut Seidel - mit Bildern von Gerhard Schmid, Hartmut Seidel, Philip Preindl und Nina Graf -

 

 

 

airpowerlogo.jpg (22445 Byte)
Frecce Tricolori

Frecce Tricolori

Frecce Tricolori

Das weltberühmte Kunstflugteam Frecce Tricolori von der Italienischen Luftwaffe erfreut sich einer besonders großen Beliebtheit und hat daher auch immer einen prallgefüllten Terminkalender.

So konnte die Frecce Tricolori bei der Airpower03 leider auch nur am Freitag eine Vorführung fliegen, denn das Team musste bereits am Samstag wieder zurück nach Italien um dort an einer weiteren großen Airshow teilzunehmen.

Die Frecce Tricolori macht ihrem Namen wie man hier sieht alle Ehre, denn Frecce Tricolori bedeutet "Dreifarbige Pfeile" und bei den Vorführungen des Teams kann man etliche Vorbeiflüge mit dem Ausstoß von Rauch in den drei Farben der Italienischen Flagge bewundern.

Breitling Eagles Zusätzlich zu den sechs Jet-Kunstflugstaffeln konnte man im Flugprogramm der Airpower03 auch noch drei mit Propellerflugzeugen ausgestattete Kunstflugteams bewundern. Hier zu sehen die Breitling Eagles. Eine Besonderheit dieses Teams: Sämtliche Piloten der Breitling Eagles sind ehemalige Frecce Tricolori-Piloten!
Breitling Eagles Die Breitling Eagles fliegen ihre Vorführungen mit fünf Hochleistungs-Kunstflugmaschinen der Russischen Marke Suchoi. Vier der Maschinen sind Zweisitzer vom Typ Suchoi Su-29.
Breitling Eagles Die fünfte Maschine der Breitling Eagles ist eine einsitzige Suchoi Su-31. Dieser Flugzeugtyp kann enorm hohe Belastungen von +12 bis -10 G aushalten! Das ist auch dringend erforderlich, denn die Breitling Eagles fliegen Manöver mit so zünftigen Namen wie z. B. die "Apokalypse". Da müssen Mensch und Maschine schon einiges vertragen können!
Frecce Tricolori Vor dem Start zu ihren Vorführungen überprüfen die Piloten der Frecce Tricolori erst noch die Raucherzeugungsanlagen ihrer Maschinen. Wie dieses Foto auf eindrucksvolle Weise zeigt, konnte bei der Airpower03 an der vollen Funktionstüchtigkeit dieser Geräte nicht der geringste Zweifel bestehen!
Flying Bulls

Flying Bulls

Die Österreichische Firma Red Bull gehört lobenswerterweise mit zu den Organisatoren der ausserordentlich guten Airpower03 Airshow und es waren auch eine ganze Reihe der von Red Bull betriebenen und gesponsorten Flugzeuge vor Ort. Red Bull ist auch Sponsor des weltberühmten Tschechischen Sky Box Kunstflugteams, welches nunmehr den Namen Flying Bulls Aerobatic Team trägt. Die atemberaubenden Vorführungen dieses Teams sind ein absoluter Leckerbissen für jeden Fan des Formations-Kunstflugs. Besonders beeindruckend : Ein kompletter Negativ-Looping in enger Diamond-Formation! Mit Radka Machova hat das Team übrigens seit kurzem eine Frau als Leader.
Frecce Tricolori Die Frecce Tricolori ist das zahlenmäßig größte militärische Formations-Kunstflugteam der Welt. Sie fliegen ihr Programm mit 10 Maschinen des italienischen Typs Aermacchi MB 339, einem Schulflugzeug für die Ausbildung von Jetpiloten.
Patrouille de France

Patrouille de France

Patrouille de France

Patrouille de France

Patrouille de France

Ein weiterer weltberühmter Gast unter den vielen Kunstflugstaffeln bei der Airpower03 war die Patrouille de France, das Kunstflugteam der Französischen Luftwaffe. Das Team fliegt seine hervorragenden Flugvorführungen mit 8 Maschinen vom Typ Alpha Jet.

Bei dem Alpha Jet handelt es sich um eine Gemeinschaftsentwicklung der Französischen Firma Dassault-Breguet und der Deutschen Firma Dornier.

Die Französische Luftwaffe (Armée de l' Air) verwendet den Alpha Jet in der Ausführung als Schulflugzeug für die Fortgeschrittenenausbildung mit der Bezeichnung Alpha Jet E (das E steht für "Ecole", = Schule). Die Patrouille de France feiert übrigens 2003 ihr fünfzigjähriges Jubiläum! Das Team hat seine Heimatbasis in Salon de Provence in Süd-Frankreich.

Flying Bulls

Flying Bulls

Bei den Flugzeugen des Flying Bulls Aerobatic Teams handelt es sich um vier Maschinen vom Tschechischen Typ Zlin Z-50 LX. Zu den besonders eindrucksvollen Manövern des Flying Bulls Aerobatic Teams gehört der Spiegelflug von zwei Maschinen, die dabei von einer dritten Maschine umkreist werden.
Sebring Team

Sebring Team

Sebring Team

Das Sebring Team 2000 ist ein ziviles Formationsflugteam. Gebildet wird es sowohl von aktiven als auch von ehemaligen Piloten des Österreichischen Bundesheeres. Die Vorführungen werden geflogen mit vier nunmehr zivil betriebenen Maschinen vom Typ Saab Safir 91 D, die bis 1993 bei den Österreichischen Luftstreitkräften als Schulflugzeuge eingesetzt wurden. Mindestens zwei der Team 2000 Piloten, der Teamleader Oberst im Ruhestand Dieter Szolar und Vizeleutnant Hubert Strimitzer, waren früher auch Piloten des legendären Österreichischen Militärkunstflugteams "Karo As" !

Hier geht's weiter mit  >>>Teil 6

 

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]